Super günstige Kfz - Versicherung bei Neuwagen - Wo ist der Haken?

  • Hallo Leute,


    ich bin gerade dabei mir von Suzuki einen Neuwagen zu kaufen, dazu bietet Suzuki eine Kfz - Versicherung "Flatrate" (Kfz + Vollkasko) an, die in meinem Fall pro Jahr um die 500 Euronen günstiger ist als alles, was check.24 / Huk24 & Co rausschmeißen. Auf den ersten Blick scheinen die Konditionen allerdings identisch zu sein. Hier der Link


    https://auto.suzuki.de/service-info/versicherung


    Meine Frage ist, hat jemand Erfahrung mit der BGV Autohaus Flatrate? Weiß jemand wie es im Ernstfall ist bei der Schadensabwicklung? Oder kann mir jemand irgendwas zum Thema sagen, ob man sowas lieber lassen sollte über das Autohaus direkt versichern mit deren Kooperationspartnern? Mir kommt das alles irgendwie etwas spanisch vor, 500 Euro + Unterscheid, wo ist der Haken?


    Im Kleingedruckten steht ziemlich viel über "vorvertragliche Anzeigepflicht". Wenn man da irgendwas vergisst, wird nicht bezahlt; mir wurden im Autohaus aber kaum Fragen gestellt (hab sie noch nicht abgeschlossen, nur für´s Angebot). Auf irgend einer Website fand ich 4 übelst negative Bewertungen, sie würden im Schadensfall sofort Geld an den anderen auszahlen und einen selbst hochstufen und Prämie erhöhen, auch wenn der Polizeibericht dem anderen die Schuld gibt, also null Kommunikation. Einmal, dass der Schaden nicht übernommen wurde. Auf anderen Websites hingegen sehe ich wieder Lobeshymnen.


    Würde mich echt eure Meinung interessieren, was ihr von solchen Kooperationsversicherungen mit dem Autohaus ("Flatrate") haltet und welche Erfahrungen ihr habt.

    Und falls jemand eine Website weiß wo man konkrete Schadensfallabwicklungsbewertungen (pffff, was ein Wort....) findet, immer her damit! :*

  • Ich habe für meinen swift sport auch die vollkasko bgv autohaus versicherung..


    BGV ist nicht die beste versicherung...aber wenn man sich z.b über die allianz informiert....


    z.b musste ich die die reperatur meiner windschutzscheibe selber bezahlen,bgv zahlt nur den austausch..


    sonst keine probleme und im ernstfall muss sie zahlen...ob es 1 oder 2 wochen länger dauert ist mir dann auch egal bei dem geld wo ich mir spare..keine km begrenzung und und und....ich kann es dir empfehlen:thumbup:
     

  • Danke dir erst mal für die Antwort. :)


    Bist du sicher, dass die im Ernstfall zahlen müssen? Gleich am Anfang stehen zig Klauseln im Kleingedruckten wie sie sich rauswinden können, nämlich über diese vorvertragliche Anzeigepflicht. Irgendwie traue ich dem Braten nicht, dass die fast um die Hälfte - oder bei manchen Angeboten sogar mehr - günstiger ist, irgendwo müssen die die Kohle ja wieder reinholen? Man merkt ja erst immer ob eine Versicherung was taugt, wenn man sie wirklich braucht...


    Kann das auch sein, dass die im Ernstfall die Prämie dann utopisch verteuern? Aber dann kann man ja zum Jahresende kündigen, hm. :/


    Kilometerbegrenzung wurde ich aber gefragt, 12.000.


    Wieso musstest du denn die Reperatur deiner Windschutzscheibe bei einem Neuwagen selbst bezahlen, läuft das nicht noch unter Garantie? Oder bist du mutwillig darauf rumgehopst? :D


    P.S.: Bist du sonst noch happy mit deinem kleinen Flitzer? :S

  • Ich habe die Versicherung bei der BGV auch, bist halt 5 Jahre Werkstatt gebunden. Das ist mir aber egal, da ich in der zeit wegen der Garantie eh beim Händler bin. Die Kilometer sind bei mir auch nicht beschränkt. Gruss K-SWISS ;)

  • Wir sind schon seit Jahren bei der HUK / Huk 24. Sind vielleicht nicht die Allergünstigsten aber mir kommt es darauf an dass alles problemlos abläuft. Und das war bisher der Fall. Kann z.B. auch mit Sachen, die die Huk24 betreffen, zum normalen HUK - Büro gehen.Habs bisher in knapp 30 Jahren 3x gebraucht. Aber immer zu meiner vollsten Zufriedenheit

    - Ignis Allgrip Comfort+, für die Dame des Hauses

    - Passat Variant 2.0 TDI , unser Hundemobil

    - Nissan 350Z Roadster,........mein Spaßauto für die Eifel;)

  • Ich habe die Versicherung bei der BGV auch, bist halt 5 Jahre Werkstatt gebunden. Das ist mir aber egal, da ich in der zeit wegen der Garantie eh beim Händler bin. Die Kilometer sind bei mir auch nicht beschränkt. Gruss K-SWISS ;)

    Stimmt auch wieder das mit der Werkstattbindung + Garantie. Ansonsten, naja, jede supergünstige Versicherung ist so lange die beste, so lange man sie nicht in Anspruch nehmen muss. ;) Das ist es, worüber ich so nachsinne...



    Wir sind schon seit Jahren bei der HUK / Huk 24. Sind vielleicht nicht die Allergünstigsten aber mir kommt es darauf an dass alles problemlos abläuft. Und das war bisher der Fall. Kann z.B. auch mit Sachen, die die Huk24 betreffen, zum normalen HUK - Büro gehen.Habs bisher in knapp 30 Jahren 3x gebraucht. Aber immer zu meiner vollsten Zufriedenheit

    Kann ich bestätigen, bin auch seit x Jahren bei der HUK24 bezüglich anderer Versicherungen, war immer alles tutti. Kostet aber halt die EUR 500,-- mehr, hm. Schwierige Entscheidung... :/

  • Wenn du zurück zur HUK wechselst, erkennen die Schadensfreiheit Jahre nicht an . Ich war zwei Jahre bei meinem Neuwagenkauf über Suzuki bei der Helvetia. Beim Rückwechsel gab es dann Probleme . War nicht so schlimm für mich, weil ich sowieso SF32 war.

    Suzuki SX4 S-Cross 1.4 Boosterjet Comfort 4x4 blau 09/2016 "Crossy"

    Suzuki SX4 Classic Style Bj.09/2013 EY Bison Braun "Susi"

    Suzuki Swift Sport blau NZ Bj.2015 "Sporty"

  • jepp, nach langem Kampf wurden die Teil-Kasko-, aber nicht die Vollkasko-Jahre übernommen.

    Da ich im Beamtentarif bin und wie schon oben geschrieben in einer hohen SF-Klasse habe ich unterm Strich etwas Plus gemacht, insbesondere weil meine Tochter in dieser Zeit Führerscheinneuling war (das war bei Suzuki inclusive). Am Ende der Laufzeit hat sich die Helvetia - trotz schadensfreiem Verlauf - geweigert den Vertrag weiterzuführen. Scheinbar hatten die mit den ganzen Sportfahrern ein dickes Minus gemacht. Die stiegen zu dieser Zeit auch bei Suzuki aus.


    Fazit: Ich würde so ein Angebot trotzdem nicht mehr annehmen. Ich bleibe bei der HUK bzw. HUK24. (Habe dort auch Rabatte wegen der Haus- und Haftpflichtverträge)

    Suzuki SX4 S-Cross 1.4 Boosterjet Comfort 4x4 blau 09/2016 "Crossy"

    Suzuki SX4 Classic Style Bj.09/2013 EY Bison Braun "Susi"

    Suzuki Swift Sport blau NZ Bj.2015 "Sporty"

  • Das ist ja mal eine interessante Info. Wieso übernehmen andere Versicherer denn nicht die SF - Jahre von so einer Suzuki gebundenen Versicherung? Mit welchem Argument weigern die sich? Und handhaben das andere Versicherer genauso? Für mich ist das ein extrem wichtiges Argument, da ich zwar schon etwas älter, aber SF - mäßig ziemlich weit unten bin. Wenn ich also die BVG nehme und nach 3 Jahren genauso dastehe wie vorher, dann zahle ich letztendlich drauf und beiße mich in den Hintern. Da ich auch wie gesagt schon seit vielen Jahren mit anderen Versicherungen bei der HUK24 bin, werde ich da Montag mal anrufen und nach Rabatten fragen.

  • So ist das mit den Versicherungen halt.


    Besonders für junge Leute oder gar Fahranfänger ist das oft sogar die einzige bezahlbare Möglichkeit einen Neuwagen auf sich selbst zu versichern.

    Dafür wird dann bei einem selbstverschuldeten Unfall meist deutlich mehr hochgestuft, als bei einer anderen Versicherung. Zahlen müssen die bei einem Unfall aber ebenso wie jede andere Versicherung, außer es wurde z.B. beim Abschluss etwas absichtlich verschwiegen. Achte aber auch auf die Höhe der SB, dadurch halten viele Versicherer nämlich ihre Zahlungen gering, da du kleinere Schäden dann nämlich selber zahlen darfst.


    Die schadensfreien Jahre müssen auch beim Wechsel berücksichtigt werden. Nur oft geben die Sonderkonditionen, wie z.B. schon am Anfang des Jahres Rückstufung um eine SF Klasse, also immer eine Klasse niedriger. Diese Boni werden bei einem Wechsel des Versicherers dann natürlich nicht anerkannt, sondern nur die schadensfreien Jahre. Dazu sind die aber verpflichtet, gibt halt manchmal rumdiskutierereien.

  • SB Vollkasko läge bei der Suzuki gebundenen bei EUR 500,--. Was wäre denn in einem Fall bei sehr niedriger SF - Stufe das Schlauste, auch wenn man den Lappen schon lange hat und sich eine teurere Versicherung eigentlich auch leisten könnte? Verschwendetes Geld oder lieber zur großen und kein mulmiges Gefühl? Oben wurde ja gesagt es sind die SF - Jahre nicht alle anerkannt worden.


    Noch eine Frage: Werkstattbindung? Spart einem ja um die 20%. Ist es das wert und egal, zumal man beim Neuwagen eh Garantie hat? Wo kann diese Bindung ärgerlich werden?


    Fragen über Fragen.... :saint:

  • Das kann ärgerlich werden, wenn du einen Suzuki-Händler hast, mit dessen Werkstatt Du hochzufrieden bist und niemals woanders hingehen würdest, dann aber einen Unfall hast und man Dich aufgrund der Bindung zu einem für Dich unbekannten großen Betrieb schicken will, wo Du Dir wie eine Nummer vorkommst und nicht weißt, was für komische Vögel da arbeiten, die an Deinem Auto rummachen.

  • Ich lasse meine ganzen Arbeiten bei meinem Händler machen da er mein Auto kennt, deswegen ist die Werkstattbindung die auch über meinen Freundlichen läuft kein Problem für mich.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von K-SWISS ()

  • Ich lasse meine ganzen Arbeiten bei meinem Händler machen da er mein Auto kennt, deswegen ist die Werkstattbindung die auch über meinen Freundlichen läuft kein Problem für mich.

    Klar, wenn man mit der Werkstatt des Händlers zufrieden ist, top. Wenn nicht, Problem. Das stellt sich ja erst im Nachhinein raus.


    Darf ich dich fragen, ob du zuvor schon bei einer anderen Versicherung warst und wie du das Problem bewertest, wenn du nach den 3 Jahren BVG wechseln musst, aber der SFR nicht anerkannt wird von einer anderen Versicherung?

  • Ja klar aber das Angebot fast 500€ weniger zu zahlen als bei meiner vorherigen Versicherung war ein Argument. Ich fahre jetzt echt schon lange unfallfrei aber darüber habe ich mir echt noch keine Gedanken gemacht, da ich ehrlich gesagt nicht wusste, dass es nicht geht. Das muss ich mal nachfragen, wäre ja wohl der Hammer. X(

  • Ich hab's gemacht beim Neuwagenkauf.


    Konditionen sind gut und fair, Werkstattbindung kein Problem wegen Garantie.


    Wegen Übernahme der Prozente habe ich mir ehrlich gesagt noch nicht so viel Gedanken gemacht.🙈


    Weiss nur dass ich die Prozente vom HUK Tarif meiner Mutter auf die der alte Pkw zugelassen war übernehmen könnte bis zu 7 Jahre lang nach telefonischer Auskunft HUK.


    Desshalb denke ich der Deal ist fair.


    Und alle versuchen zu sparen wo's geht der Schutzbrief der HUK z.b. ist einer Frechheit.


    Geht 20 min keiner ans Telefon.

  • Geht 20 min keiner ans Telefon.

    ist Uhrzeit abhängig - geh zur HUK24 , da kannste alles mit Email abwickeln.


    Der Schutzbrief ist ein Witz - stimmt. Wenn du einen Neuwagen bei Suzuki gekauft hast, hast du sowieso eine Mobilitätsgarantie. Da kannst du dir im Inland sogar den ADAC sparen.


    Beachte aber: wenn du den Vertrag deiner Ma übernimmst und die z.B. 30 Jahre schadensfrei ist, bekommst du nur die Anzahl schadensfreier Jahre, solange wie du den Führerschein schon hast. Das was ich weiter oben zur Übernahme geschrieben habe, gilt nur für die eigenen SF Klassen, die du selbst schon vor dem Sondervertrag hattest.

    Suzuki SX4 S-Cross 1.4 Boosterjet Comfort 4x4 blau 09/2016 "Crossy"

    Suzuki SX4 Classic Style Bj.09/2013 EY Bison Braun "Susi"

    Suzuki Swift Sport blau NZ Bj.2015 "Sporty"

  • Ich denke ich werde es wohl auch machen. 500 Euro ist schon ein Happen, haben oder nicht. Und die Bindung an die Autohändler Werkstatt, dann hoffe ich mal, dass die gut sein wird... Wenn nicht, kann man immer noch kündigen.


    Was hast du denn für Erfahrungen mit dem HUK Schutzbrief?


    Mit nicht ans Telefon gehen, das ist natürlich Mist. Ich hab meine normale Rechtschutz bei denen, da sind die auf Zack. Hab bisher da nur gute Erfahrungen gemacht. Vielleicht liegt´s an der Abteilung.