Emblem hinten / Schriftzüge

  • Servus,

    so denn der Gott der Zulassungsstelle will kommt unser neuer Ignis in den nächsten 2-4 Wochen auf die Straße.

    Jetzt drehen sich natürlich wieder die Styling Gedanken. :D


    Als direkt Optik-Maßnahme habe ich hier mal dem entsprechenden Modell (nicht unserer, aber in der Farbe) die Emblem und Schriftzüge entfernt.

    Einen neutralen Nummernschild-Halter bekommen wir schon.


    ,


    Das cleane gefällt mir direkt einen ganzen Batzen besser.

    Sind die Logos beim Ignis auch nur geklebt oder irgendwie mit der Karosserie verbunden / eingelassen?


    Geht ein Händler auf die Barrikaden wenn ich will dass er die noch abmacht?

    Wenns natürlich irgendwie eingebaut ist, dann lassen wir es dran, aber speziell das Logo ist ganz schön riesig im Verhältnis zum Wagen - da würde optimal ein -schöner- Sticker hinpassen.


    Liebe und Grüße

    Stefan

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von MOS2000 ()

  • Um mich mal selbst zu beantworten :)

    Hab inzwischen viele Videos zum Auto geschaut - das hintere Emblem ist in die Karosserie versenkt, daher wird das an der Stelle wohl nix mit eben mal ab.


    Bei den restlichen Logos gehe ich davon aus dass sie geklebt sind.


    Liebe und Grüße

    Stefan

  • Die Ignis-, Allgrip- und Suzuki-Schweiz-Bagdes habe ich selbst entfernt. Ein bisschen mit dem Fön warm machen, Zahnseide und hinterher die Reste abreiben bzw. mit Feuerzeugbenzin und einem Poliertuch entfernen. Das dauert keine fünf Minuten. Ich glaube, der Händler hatte auch noch seine Aufkleber rundherum verteilt. Die sind auch gleich weggeflogen - genauso wie die Schilderhalter mit der Händlerwerbung.


    Bei einem neuen Opel ein paar Jahre vorher habe ich es mal vom Händler entfernen lassen. Das war auch kein Problem.

  • Die normalen Schriftzüge sind tatsächlich nur geklebt. Bei einem fabrikfrischen Auto gehen sie auch noch spurlos weg, der Tipp mit dem Erwärmen war schon ganz gut. Ansonsten passend in der Sonne parken und die das erledigen lassen!


    Ich möchte eher von der Verwendung von Hilfsmitteln abraten, die man möglicherweise zum Lösen der Schriftzüge zu nutzen gedenkt. Vorsichtiger Einsatz der eigenen Fingernägel sollte vollkommen ausreichen und minimiert die Gefahr von Schrammen, die man beim Abrutschen erzeugen könnte. Wichtig ist, dass die Schriftzüge runter kommen, bevor das Fahrzeug das erste Mal in eine Waschanlage kommt.


    Das S auf der Heckklappe könnte man folieren, um eine andere Optik zu bekommen.

  • Das Teil mit dem Suzuki-Logo (Bereich über dem Nummernschild und den Rückleuchten) ist an der Heckklappe aus Kunststoff. Eventuell gibt es da mal etwas "cleanes" im Zubehör oder man bestellt es als Ersatzteil und lässt es vom Karosseriebauer oder einem fähigen Hobbyisten umarbeiten. Dann noch lackieren lassen. Montage kriegt man sicher selbst hin. Vorteil: man kann es wieder zurück rüsten.

  • Alles klar, danke für die weiteren Infos.

    Wir schauen mal wie weit wir da was dran machen werden - erstmal muss der Hobel seine Zulassung bekommen - das ist hier in FFM momentan sinngemäß schwerer als ne neue Niere oder ähnlich.


    ... Das S auf der Heckklappe könnte man folieren, um eine andere Optik zu bekommen. ...

    Das ist mir dann etwas zuviel Aufwand - sieht imho halt echt gut aus wenns "weg" ist...aber ich kann schon mit dem silbernen Logo leben :D


    Liebe und Grüße

    Stefan

  • Ich möchte eher von der Verwendung von Hilfsmitteln abraten, die man möglicherweise zum Lösen der Schriftzüge zu nutzen gedenkt. Vorsichtiger Einsatz der eigenen Fingernägel sollte vollkommen ausreichen und minimiert die Gefahr von Schrammen, die man beim Abrutschen erzeugen könnte. Wichtig ist, dass die Schriftzüge runter kommen, bevor das Fahrzeug das erste Mal in eine Waschanlage kommt.

    Da habe ich andere Erfahrung. Beim schwarzen SX4 hab ich die Beschriftung nach einem Jahr runtergemacht, war nach Politur nix zu sehen. Beim Vitara hab ich sie auch runter. Ich nutze als Hilfsmittel so einen Aufkleberradierer auf dem Makitaschrauber. Geht super und zusätzliche Chemie ist nicht erforderlich.

    SX4 2.0 4X4 von 2011-2019 (Zylinderkopf bei 160.000)

    Vitara Benzin Allgrip A/T Comfort+ von 2017

    Ignis 1.2 Allgrip Comfort+ von 2019

  • ....das kann ich bestätigen. Hab meiner Tochter mit langen Fingernägeln den Ignis geliehen, die Griffmulden komplett zerkratzt. Könnte.. <X

    SX4 2.0 4X4 von 2011-2019 (Zylinderkopf bei 160.000)

    Vitara Benzin Allgrip A/T Comfort+ von 2017

    Ignis 1.2 Allgrip Comfort+ von 2019

  • Da habe ich andere Erfahrung. Beim schwarzen SX4 hab ich die Beschriftung nach einem Jahr runtergemacht, war nach Politur nix zu sehen. Beim Vitara hab ich sie auch runter. Ich nutze als Hilfsmittel so einen Aufkleberradierer auf dem Makitaschrauber. Geht super und zusätzliche Chemie ist nicht erforderlich.

    Mit der Gummirolle, wieso bin ich da nicht drauf gekommen. Super Tipp, danke👍