Oil Catch Can - Einbau und Erfahrungen

  • Inspiriert durch Sigru habe ich mit mich dem Thema auch mal auseinandergesetzt und nach diversen Recherchen bin ich zu dem Schluss gekommen daß es bei meinen Einsatzzwecken eine gute Idee sein könnte.

    Wer schon mal den Ölmesstab rausgezogen hat wenn das Öl richtig heiss ist, sieht welche Menge an (Öl-)Dampf da rauskommt... und das alles mitverbrennen.. naja muß nicht sein


    Das Video von Engineering Explained hat mich das auch überzeugt und lustigerweise habe ich die günstigste die er zeigt selbst




    Gekauft zum Einbau habe ich folgendes


    Catch Can

    https://www.amazon.de/gp/produ…age_o04_s00?ie=UTF8&psc=1

    Schlauch

    https://www.amazon.de/gp/produ…age_o00_s00?ie=UTF8&psc=1


    Den der Catch Can beiliegenden Schlauch kann auch direkt entsorgen. Die Catch Can selbst macht qualitativ einen extrem guten Eindruck


    Dazu 2 Winkel von Hornbach



    Der erste Versuch. Winkel mit Hilfe von Schraubstock, Zange und eines Birmingham Adjusters in Form gebracht



    Da ich ja die Ansaugung umgebaut habe war hier dann der Einbauort



    Die Schrauben sind originale Punkte. Allerdings habe ich dann den Einbauort verworfen weil zu tief sitzend. Man muß das Auffanggefäss nach unten auschrauben und dazu hätte der Platz nicht mehr gereicht.



    Also neuer Versuch (mit einem neuen Winkel)



    Sitzt entsprechend höher und man kommt nicht in Kontakt mit den Kabeln (was auch immer die machen)



    Hier nochmals von der anderen Seite.


    Den Winkel muß ich nochmals optimieren, ob der wirklich rennstreckentauglich ist...


    Was muß man sagen.

    - Komfortlevel wäre besser wenn es eine Ablasschraube gäbe

    - Man muß regelmäßig den Stand kontrollieren.. wichtig, sonst saugt man irgendwann Flüssigkeit ein


    Ich werde es jetzt mal testen und berichten.


    Rückbauen ist ne Sache von Minuten, wenn es taugt kann man ja ggf. die Catch Can durch ein high-end Modell von Mishimoto tauschen



    Und jetzt ist das Auto wieder mal "weniger Original" !!! (sorry, den konnte ich mir nicht verkneifen in Verbindung mit dem anderen Thread)

  • Ich habe eine Catch Can mit Auslasshahn für 13€ aus China gekauft, mit allem drum und dran hab ich um 30€ bezahlt. Qualitativ absolut Top, mehr brauch man meine Meinung nach nicht! Das Teil ist schön klein und kompakt, alles in Schwarz gehalten, wie die anderen Schläuche im Motorraum.🤗

  • Kann mann machen, bringt jedoch meiner Meinung nach nichts. Wieviel Öl musst du nachkippen auf 15tkm? Die heutigen Kurbelgehäuseentlüftungen, ausser VAG:Dsind sehr gut. Vielleicht nach 100k km und über 10jahre lässt es etwas nach.

    ... problematisch könnte ohne OCC eher die öldampfhaltige Ansaugluft sein, die dann auf die heißen Einlassventile trifft. Einige Motoren quittieren das dann mit Verkoken der Ventile. Mit der OCC ist das Problem dann behoben.

    Bei Turbomotoren kann, je nach Bauweise und wo die Kurbelwellenentlüftung eingeleitet wird, der Turbo vor ölhaltiger Ansaugluft geschützt werden.

    Diese ölhaltige Ansaugluft kann immer dann problematisch werden, wenn sie auf heiße Oberflächen trifft.

    Weiterhin kann mit der OCC eine Veränderung des Zündzeitpunktes verhindert werden. Denn eine öldampfhaltige Ansaugluft kann zu Frühzündungen führen, was dann von den Klopfsensoren festgestellt wird und dann der Zündzeitpunkt entsprechend verändert wird, was mit einem abrupten Leistungsverlust quittiert wird.

    Eine OCC kann also, ähnlich wie hochoktaniges Benzin, einen Leistungseinbruch und zusätzlich ein verölen der Ansaugwege verhindern.

    "Wo die Sonne des Intellektes tief steht, da werfen selbst Geisteszwerge große Schatten."

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 Mal editiert, zuletzt von Frank0307 ()

  • Ein hochwertiges Öl hat geringe Verdampfungsverluste, ich musste auf 18Tkm auch nix nachkippen, gute KGE beim Swift.

    ... ich denke das liegt eher an der Bauausführung des Kurbelwellenraumes und der Entlüftung. Die aktuellen Suzukimotoren scheinen da unproblematisch zu sein, gehört hat man vor einigen Jahren von einigen VW, AUDI, Benzmotoren, die ordentlich Öl aus dem Kurbelwellenraum rausgeschmissen und die ölverdreckten Ansaugwege Probleme verursacht haben und wo es dann angebracht war, eine OCC nachzurüsten. Die Suzukikonstrukteure hatten wohl ein gutes Händchen bei der Wahl und Ausführung des Entlüftungspunktes, der Entlüftungsführung und des Punktes, wo die Entlüftung in den Ansaugweg eingeschleift wird.


    Aber das können Diejenigen ja berichten, die eine OCC verbaut haben, was da nach wie-vielen Kilometern drin war.

    "Wo die Sonne des Intellektes tief steht, da werfen selbst Geisteszwerge große Schatten."

  • Bei den China-Catch Cans ist meistens wenig bis gar keine Filterung verbaut. Da kann man zwar mit Edelstahlschwämmen (keine Stahlwolle!) Ein wenig nachhelfen damit überhaupt was hängen bleibt. Besser ist es aber eine vernünftige Catch Can zu nehmen die auch wirklich etwas bringt z.B. von Cusco.


    Wer schon mal den Resonator beim Luftfilterkasten abgebaut hat und sich das Rohr zum Turbolader genauer angeschaut hat der sieht das da schon ein Ölfilm zu sehen ist. Wer seinen Ladeluftkühler getauscht hat sieht Öl an dem Stutzen der Einlassseite.


    Das Thema ist auch generell eher umstritten.

    Denn ob diese Öldämpfe die vor dem Turbo zugeführt werden auch zumindest teilweise zur Schmierung vom Turbo gedacht sind weiß auch niemand so genau. Falls ja würde man dem Turbo bei Einbau solch einer Catch Can auf Dauer schaden wenn oft viel Ladedruck bzw. hohe Drehzahlen vom Turbo abgerufen werden.

    Suzuki Swift Sport 2019

    Yamaha YZF-R1 2018

  • Das Thema ist auch generell eher umstritten.

    Denn ob diese Öldämpfe die vor dem Turbo zugeführt werden auch zumindest teilweise zur Schmierung vom Turbo gedacht sind weiß auch niemand so genau. Falls ja würde man dem Turbo bei Einbau solch einer Catch Can auf Dauer schaden wenn oft viel Ladedruck bzw. hohe Drehzahlen vom Turbo abgerufen werden.

    ... ich denke mal nicht, da dieser Ölauswurf ja nicht kontinuierlich über den gesamten Drehzahlbereich stattfindet. Und die Lager müssen ja zur Abgas und Ansaugseite hin dicht sein.

    "Wo die Sonne des Intellektes tief steht, da werfen selbst Geisteszwerge große Schatten."

  • ... ich denke mal nicht, da dieser Ölauswurf ja nicht kontinuierlich über den gesamten Drehzahlbereich stattfindet. Und die Lager müssen ja zur Abgas und Ansaugseite hin dicht sein.

    Der meiste Öldampfausstoß erfolgt ja bei Volllast und hoher Drehzahl. Also genau dann wenn der Turbo am meisten gefordert wird. Daher ist die Überlegung schon gerechtfertigt. Warum leitet man den Öldampf ausgerechnet vor den Turbo?


    100% dicht können die Lager nicht sein, sonst würde sich das Schaufelrad nicht drehen ;)

    Suzuki Swift Sport 2019

    Yamaha YZF-R1 2018

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von SwiffiSport ()

  • Laut Bewertungen absolut Top, die Verarbeitung für den Preis auch, also klare Kaufempfehlung!

    In einem französischen Forum hat einer genau diese Catch Can aufgrund von Leistungsverlust wieder rausgeschmissen und die von Cusco verbaut. Also eher keine Kaufempfehlung auch wenn sie für den Preis gut verarbeitet ist und gut aussieht :)

    Suzuki Swift Sport 2019

    Yamaha YZF-R1 2018

  • According to reviews absolutely top, the workmanship for the price too, so a clear purchase recommendation!

    Wouldn't this restrict the flow to much if it gets clogged? Or in winter moister on this little holes on filter could freeze and result is more restricted flow?


    https://www.bobistheoilguy.com…ch-can.58183/#post-732960



    What should an oil catch can have?

    For an oil catch can to be effective it must;

    • not restrict the flow of the PCV, this means that the port sizes must be of equal or greater size than the original.
    • use a filter that separates the oil effectively without causing a restriction to flow.
    • contain a pressure relief valve to prevent engine seal failure if the filter medium becomes blocked.