Toyota Yaris GR YouTube Bericht

  • Was für ein geiles Auto. Punkt.

    Da sieht man mal was dabei herauskommt wenn Toyota mal keiner ins Handwerk pfuscht. Da ist echt alles durchdacht. Bremsenkühlung. Doppelte Einspritzung damit die Ventile nicht verkoken. Die Liste an geilen Features geht ins unendliche :love:^^

    Ich hoffe wirklich das die Straßenversion was taugt denn Homologationsfahrzeuge an sich waren meistens nicht so gut weil sie ordentlich kastriert werden mussten um überhaupt für die Straße zugelassen zu werden.

    Suzuki Swift Sport 2019

    Yamaha YZF-R1 2018

  • JP Performance hat zum Yaris GR auch schon ein Video gezeigt und welcher Aufwand hinter dem Fahrzeug steckt. Selbst wenn er Motorenseitig ein wenig zamer ist, so ist das für ein Straßenfahrzeug noch immer eine echte Granate.


    Aktuell übrigens 5 Monate Wartezeit. Die Vorführer werden nicht verkauft...

    mfg Robert
    Wenn die Kerzen brennen, dann müssen die Pferde rennen...

  • Was für ein geiles Auto. Punkt.

    Da sieht man mal was dabei herauskommt wenn Toyota mal keiner ins Handwerk pfuscht. Da ist echt alles durchdacht. Bremsenkühlung. Doppelte Einspritzung damit die Ventile nicht verkoken. Die Liste an geilen Features geht ins unendliche :love:^^

    Doppelte Einspritzung ist aber mittlerweile nichts so besonderes mehr, besonders bei Toyota (seit 2005), ansonsten ist es natürlich schon ein cooles Auto, aber bei dem Preis auch nur ein absolutes Liebhaberfahrzeug.

  • Doppelte Einspritzung ist aber mittlerweile nichts so besonderes mehr, besonders bei Toyota (seit 2005), ansonsten ist es natürlich schon ein cooles Auto, aber bei dem Preis auch nur ein absolutes Liebhaberfahrzeug.

    Ja richtig wirklich neu ist es nicht. Genau wie Hybridtechnik die es bei Toyota schon seit mindestens 1997 gibt. Zwar nicht in dem Stadium wie heute aber immerhin.


    Es ist aber ein auf Dauer sehr nützliches Feature was dem Swift Sport z.B. meiner Meinung nach fehlt. Verkokung der Ventile und Leistungsverlust auf lange Laufzeit gesehen ist eben nicht ganz so gut.

    Suzuki Swift Sport 2019

    Yamaha YZF-R1 2018

  • JP Performance hat zum Yaris GR auch schon ein Video gezeigt und welcher Aufwand hinter dem Fahrzeug steckt. Selbst wenn er Motorenseitig ein wenig zamer ist, so ist das für ein Straßenfahrzeug noch immer eine echte Granate.


    Aktuell übrigens 5 Monate Wartezeit. Die Vorführer werden nicht verkauft...

    Ein wenig zahmer wäre sehr gut. Die Homologationsfahrzeuge die ich kenne waren eher Krüppel mit Sollbruchstellen als Fahrzeuge ^^

    Suzuki Swift Sport 2019

    Yamaha YZF-R1 2018

  • Die Liste an geilen Features geht ins unendliche

    Und hört in der Unendlichkeit bei der Beinfreiheit und dem Kofferraumvolumen auf ;)


    Aber jetzt ernsthaft: Nett ist der schon. Aber mit dem Zusatzpaket (Diff und so) wirklich nur noch am Wochenende zu gebrauchen. Als Alltagsauto mit Sperre und dem damit verbundenen Wendekreis, hätte ich da schon weniger Lust. Leider lebe und arbeite ich nicht auf dem Hockenheimring oder der Nordschleife.

  • Und hört in der Unendlichkeit bei der Beinfreiheit und dem Kofferraumvolumen auf ;)


    Aber jetzt ernsthaft: Nett ist der schon. Aber mit dem Zusatzpaket (Diff und so) wirklich nur noch am Wochenende zu gebrauchen. Als Alltagsauto mit Sperre und dem damit verbundenen Wendekreis, hätte ich da schon weniger Lust. Leider lebe und arbeite ich nicht auf dem Hockenheimring oder der Nordschleife.

    Auch richtig. Wenn man was schlechtes finden will dann findet man das auch bei diesem Auto. Wenig Platz hinten - ja dagegen ist der Swift hinten großräumig wie eine Limousine selbst wenn ich mit meinen 1,90m auf dem Fahrsitz sitze. Kleiner Kofferraum - da wird der Swift geschätzt bestimmt 30% mehr haben. 1280kg ist zwar für einen Allrad ultraleicht aber immer noch 300kg mehr als der Swift. Innenraumqualität - es ist nunmal ein Kleinwagen und keine Mittelklasse. Multimedia mit aufgesetztem Display - hässlich (meine Meinung) und werde ich mich niemals daran gewöhnen können (ist aber nicht nur bei diesem Auto so). Ein eingearbeitetes Display inmitten der Mittelkonsole ist meiner Meinung nach einfach optisch die stimmigste Lösung. Die Optik von hinten - sehr hoch (meine Meinung) zum Glück gibt es schon andere Difussor für das Heck. Preis - Nichts für den schmalen Geldbeutel dafür bekommt man aber extrem viel.

    Suzuki Swift Sport 2019

    Yamaha YZF-R1 2018

  • Am Ende ist der Wagen auch nicht für die Zielgruppe alleinerziehende Mutter mit 2 Kindern. Der Wagen ist als Zweit- oder Drittwagen für den ambitionierten Fahrer mit dem nötigen Kleingeld. Bei dem Wagen geht es um den Fahrspaß und der Freude etwas eher außergewöhnliches zu fahren. Alltagstauichkeit steht da weiter unten auf dem Aufgabenzettel.


    Ich finde es einfach nur Beispielhaft, was da in Zusammenarbeit mit Gazoo Racing auf die Beine gestellt wurde und das sowas als zugelassenes Straßenfahrzeug verfügbar ist. Hätte ich das Kleingeld dafür über und auch den Stellplatz wäre die Kiste schon bestellt. ^^

    mfg Robert
    Wenn die Kerzen brennen, dann müssen die Pferde rennen...

  • Ich stimme dir durchaus zu, dass es ein sehr sehr geiles Gerät ist. Die Realität holt einen dann aber erfahrungsgemäß doch schnell wieder ein. Der Rennwagen für die Straße bleibt eben ein Rennwagen.


    Mir macht ein kleines schnelles Auto durchaus Spaß (deswegen hab ich ja auch nen SSS). Aber den GR finde ich doch fast schon grenzwertig, was die Nutzbarkeit im Alltag angeht, dafür macht er zu wenige Kompromisse. Ist eben ein wenig von dem Kleiderschrank-Ferrari-Problem. Der extremste Fall davon war der erste Clio V6. Super cooles Teil, aber nicht mal ein Wasserkasten konnte da rein. Vorne passte es nicht, für die Motorabdeckung war es zu viel Gewicht, und der Schalensitz hat den Kasten eher fliegen als stehen lassen.


    Denk mal dran, ein Golf 7 GTI Performance hat auch 245 PS, wiegt "nur" 130kg mehr als der Yaris GR und kostete auch 39k € Liste. Und der hat Wendekreis, Kofferraum, Beinfreiheit usw. - Und ja, ich weiß, der Vergleich hinkt etwas.


    Leider beweist Toyota mal wieder was sie am besten können. Verdammt hohe Preise.

  • Der Yaris ist sehr GEIL, aber für mich ist mein Sport immer noch der beste Kleinwagen, perfekt Alltagstauglich, geht auch ohne KW Fahrwerk sehr gut um die Kurve, heute morgen wieder erlebt🤩

    Mit einem anderen KFZ wär ich abgeflogen...🛫😅 Macht so viel Spaß mit voll speed über die Ampel und danach direkt um die Kurve Ballern.💥🚗💨

  • Der Yaris ist sehr GEIL, aber für mich ist mein Sport immer noch der beste Kleinwagen, perfekt Alltagstauglich, geht auch ohne KW Fahrwerk sehr gut um die Kurve, heute morgen wieder erlebt🤩

    Mit einem anderen KFZ wär ich abgeflogen...🛫😅 Macht so viel Spaß mit voll speed über die Ampel und danach direkt um die Kurve Ballern.💥🚗💨

    Sehe ich ganz genauso. Aktuell geht nichts über den Swift.

    Mit KW-Fahrwerk geht es bei höherer Geschwindigkeit zwar um einiges besser und sicherer um die Kurve (ich habe ein paar mal den direkten Vergleich zu Original und Federn von Vogtland und H&R gehabt) aber das braucht auch nicht jeder.

    Suzuki Swift Sport 2019

    Yamaha YZF-R1 2018

  • Ein wenig zahmer wäre sehr gut. Die Homologationsfahrzeuge die ich kenne waren eher Krüppel mit Sollbruchstellen als Fahrzeuge ^^

    Also mal davon abgesehen das dies KEIN HOMOLOGATIONSFAHRZEUG ist, wüsste ich gerne welche Homologationsmodelle deiner Meinung nach "Krüppel mit Sollbruchstellen" waren?
    Die Evo Reihe?
    Die STI´s

    Die M3´s
    Oder doch ein Ford Escort Cossworth

    ein Lacia Delta Integrale oder gar der Stratos
    oder ums bürgerlicher zu halten ein Ascona 400.

    Alles Krüppel mit Sollbruchstellen?

    Oder ist das Problem bei ".....die ich kenne...." zu finden?


    Um aufs Thema zu kommen. Lustiges Auto. Toyota hat glücklicherweise erkannt, das man wieder etwas "sportliches" in der Palette braucht. Mit GT86 und Supra hat man vorgelegt. Und durch das erfolgreiche WRC Projekt bot sich hier der Yaris an um das Sport Label "GR" zu bewerben!
    Freue mich sehr auf die erste ausfahrt mit dem Auto.

  • Wie gesagt, Alltag ist bei dem Wagen nicht das Ziel. Auf die Landstraße und Spaß haben oder, wer kann, auf die Rennstrecke. Der Preis ist durchaus gerechtfertigt. Der Golf fällt Serie so vom Band, da entstehen kaum mehr Kosten als für einen Golf als Basismodell in der Produktion.

    Der GR Yaris hat einen deutlich höheren Anteil an Handarbeit und mit dem Yaris selbst hat der Wagen noch kaum was gemein. Der Preis ist durchaus gerechtfertigt. Ich für meinen Teil würde die Knallbüchse einem Golf jeder Zeit vorziehen, auch wenn der Yaris relativ zweckgebunden ist.

    mfg Robert
    Wenn die Kerzen brennen, dann müssen die Pferde rennen...

  • Dann ist dies kein Homologationsfahrzeug für den Yaris in der WRC?

    Mein Beispiel an "Krüppeln" war bei deinen Beispielen tatsächlich nicht dabei. Ich war da eher bei ein paar Franzosen und bestimmten Tourenwagen. Was aber auch nicht heißen soll das deine Beispiele nicht ebenfalls für den Straßenverkehr mal mehr mal weniger kastriert wurden.

    Suzuki Swift Sport 2019

    Yamaha YZF-R1 2018

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 Mal editiert, zuletzt von SwiffiSport ()

  • Dann ist dies kein Homologationsfahrzeug für den Yaris in der WRC?

    Mein Beispiel an "Krüppeln" war bei deinen Beispielen tatsächlich nicht dabei. Ich war da eher bei ein paar Franzosen und bestimmten Tourenwagen. Was aber auch nicht heißen soll das deine Beispiele nicht ebenfalls für den Straßenverkehr mal mehr mal weniger kastriert wurden.

    Natürlich kann man die Autos nicht 1:1 auf die Straße bringen. Damit können die Leute mit durchschnittlichem Fahrkönnen gar nicht umgehen und die Fahrzeuge würden gar nicht den nötigen Komfort geben.


    Sinterkupplung, geradeverzahntes Getriebe und sequentielle Schaltung fährt kaumeiner freiwillig im öffentlichen Verkehr. Und die Rennmotoren wären auch viel zu empfindlich für einen täglichen Gebrauch und schnell im Sack. ^^

    mfg Robert
    Wenn die Kerzen brennen, dann müssen die Pferde rennen...

  • Dann ist dies kein Homologationsfahrzeug für den Yaris in der WRC?

    Mein Beispiel an "Krüppeln" war bei deinen Beispielen tatsächlich nicht dabei. Ich war da eher bei ein paar Franzosen und bestimmten Tourenwagen. Was aber auch nicht heißen soll das deine Beispiele nicht ebenfalls für den Straßenverkehr mal mehr mal weniger kastriert wurden.

    Also die aktuelle WRC Generation basiert ja technisch nicht auf Straßenfahrzeugen. Deshalb nein. kein Homologationsmodell. Finde es aber trotzdem cool das Toyota seit langem der erste Hersteller ist, der sich am Wettbewerbsfahrzeug Orientiert!


    Mich würde trotzdem interessieren welchen Homologationsmodell denn ein "Krüppel mit Sollbruchstellen" war? Lern ja gern dazu.
    Denn seit über 15 Jahren sind (außer in der GT3) keine Homologationsmodelle mehr nötig. Leider. ich finde dadurch entgehen und viele geile "Krüppel"!


    Natürlich kann man die Autos nicht 1:1 auf die Straße bringen. Damit können die Leute mit durchschnittlichem Fahrkönnen gar nicht umgehen und die Fahrzeuge würden gar nicht den nötigen Komfort geben.


    Sinterkupplung, geradeverzahntes Getriebe und sequentielle Schaltung fährt kaumeiner freiwillig im öffentlichen Verkehr. Und die Rennmotoren wären auch viel zu empfindlich für einen täglichen Gebrauch und schnell im Sack. ^^


    Darum gehts ja bei Homologationsmodellen nicht. Sondern einzelne Bauteile oder Konstruktionen im nachhinein als "Serienmäßig" deklarieren zu können um so Beschränkungen des Reglements zu umgehen.
    Aber ja. Homologationsmodelle stellen im Normalfall die "spitze" der Sportlichen Fahrzeuge einen Herstellers dar

  • Also die aktuelle WRC Generation basiert ja technisch nicht auf Straßenfahrzeugen. Deshalb nein. kein Homologationsmodell. Finde es aber trotzdem cool das Toyota seit langem der erste Hersteller ist, der sich am Wettbewerbsfahrzeug Orientiert!


    Mich würde trotzdem interessieren welchen Homologationsmodell denn ein "Krüppel mit Sollbruchstellen" war? Lern ja gern dazu.
    Denn seit über 15 Jahren sind (außer in der GT3) keine Homologationsmodelle mehr nötig. Leider. ich finde dadurch entgehen und viele geile "Krüppel"!

    Dann vermute ich weicht deine persönliche Definition eines Homologationsmodells von der in der Realität oder der Sicht von Toyota selbst ab.

    Suzuki Swift Sport 2019

    Yamaha YZF-R1 2018

  • also ein Homologationsmodell hat eine Homologationsnummer für das Modell von der FIA. DAS ist die Definition. Homologations (Straßen) Modell und Wettbewerbsfahrzeug müssen deshalb auf der selben technischen Basis aufgebaut sein! So ist das auch durchs Reglement definiert. Und seit der WRC Generation ist ein Homologationsmodell nicht mehr erforderlich! DAS sind nun mal di eRegularien!
    Und die ist nicht von mir oder Toyota. Sondern von der FIA. Der obersten Motorsport Behörde! Die vergibt nämlich die Homologationen!!!
    DAS ist die Realität!


    Gegenfrage. WAS will man denn mit dem Homologationsmodell homologieren? Was wären die Neuteile?
    Wenn du nicht weist was eine Homologation ist, ist das ja ok. Aber dann red nicht darüber. Ich mach jetzt seit 15 Jahren aktiv Motorsport. Ich vermute einfach mal, das ich mich deutlich mehr als du mit Homologationen beschäftigt habe. Einfach weil es zu meinem Sport dazu gehört!

    Wäre nämlich ein solches Fahrzeug als Basisfahrzeug (wie zur Gruppe A) notwendig, würde ich freundlich darauf hinweisen das weder Hyundai noch Ford ein vergleichbares Fahrzeug im Programm haben. (das sind die aktuellen WRC Hersteller). Man kann Citroen noch dazu nehmen. Die haben aber auch kein Auto!

    Ab 2022 wird sogar mit gitterrohrrahmen gefahren. Also auch hier nichts mit Homologation! Homologation ergeht nur für das Rennfahrzeug selbst. Homologationsmodelle sind (leider) schon lange nicht mehr notwendig!

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von RallyeE36 ()