Radio Lautsprecher Verstärker

Aufgrund von Problemen wurde ein Backup eingespielt, wobei die Datenbank relativ aktuell ist (24.3.) die Dateien aber ca 14 Tage älter. D.h es werden hier und da Dateien fehlen.
  • Hallo,


    die Möglichkeit die Hochtöner und die TMT über den AXTON zu trennen hatte ich auch zeitweise in Betracht gezogen. Dann aber doch gedacht, wenn hinten noch etwas bessere LS und Türdämmung reinkommt, habe ich fast einen Subwoofer, etwas mehr „Fülle“ untenrum. Vielleicht beschneide ich hinten dann auch die Höhen mit dem AXTON.

    Kann aber auch sein, dass ich mich nach einer Weile des Hörens komplett von den hinteren Lautsprechern trenne, bisher war ich es nur so gewohnt, dass ich mir mit dem Fader leicht etwas Volumen nach hinten gebracht habe.


    Gruß

    Herbert

  • Hallo zusammen!

    Ich bin neu hier und besitze seit 2 Wochen einen Swift Sport Hybrid.

    Ich möchte auch ein wenig Klangtuning betreiben und frage mich gerade, ob der von Okadererste verlinkte Adapter 1:1 auf mein Fahrzeug passt.

    Kann das jemand bestätigen?


    Besten Dank!

  • Hallo,


    ich wollte ja noch berichten, ob und wenn ja welche Lautsprecher ich mir hinten einbaue.


    Mir fehlte nach dem Einbau der vorderen Lautsprecher nach der anfänglichen Begeisterung über die deutliche Verbesserung des Serienzustandes doch noch Tiefenvolumen im Auto. Von vorherigen Autos war ich nunmal die Unterstützung eines Subwoofers gewohnt.

    Darum habe ich mich hinten für als basslastig beschriebene JBL GTO 629 entschieden.

    Meine Küchenwaage hat dann schon mal gesagt, dass jetzt von der Zuladung wohl nicht mehr viel übrig bleibt ;):D.


    Die Türen und die Türverkleidung wurden ordentlich gedämmt.


    Mit dem Ergebnis bin ich sehr zufrieden, das Klangvolumen entspricht jetzt durchaus meinen Erwartungen. Meine anfängliche Einstellung Bass +2 und Fader -2, habe ich bei der ersten Fahrt ganz schnell wieder auf 0 gesetzt, weil es sonst von hinten zu doll bullerte.

    Vom SLDA habe ich jetzt alles auf Null und als Equalizer Klassik gewählt.

    Beim Axton habe ich auch erstmal nur die Abstände eingestellt und bei den vorderen Lautsprechern ab 2k Hz Minus 2 dB, weil ich die Hochtöner als zu präsent empfand.


    Gruß

    Herbert

  • Beitrag von Kampfpudding ()

    Dieser Beitrag wurde vom Autor gelöscht ().
  • Servus,


    Passen die genau in die Türen hinten rein?

    Gruss

  • Saluti


    Ich habe bei meinem SSS nur mit Alubutyl nachgeholfen, und das Ergebnis macht auch Freude.

    Habe für alle 4 originalen Lautsprecher jeweils einen Ring aus Alubutyl mit einer Schere ausgeschnitten ( Aussparungen für die Schraubenpins nicht vergessen). Diese auf die Vorderseite der Lautsprecheraufnahme ans dünne Blech geklebt. Leicht eingeschnitten und nach hinten gefalzt, beidseitig gut festgedrückt. Dann die Lautsprecher wieder angeschraubt.


    Da ich am Türblech hinter der Schutzfolie ein wenig Feuchtigkeit festgestellt hatte, verzichtete ich auf Dämmstoffe. Habe nur direkt hinter den Lautsprechern jeweils ein bisschen Restmaterial vom Alubutyl ( Streifen à je ca. 10x20cm) an die Türe gepappt, um das wirklich seeehr dünne Blech ein wenig zu versteifen.


    Einstellungen vorher: Bass 0, Höhen 4, Fader +4 nach vorne, Max-Level der Lautstärke bei 15

    Einstellungen nachher: Bass 2, Höhen 2, Fader -2 nach hinten, Max-Level 18 inkl. automatischer Lautstärkekorrektur Stufe 3


    Wir reden jetzt nicht von einer rollenden HighEnd-Anlage, der Sound ist einfach lauter und voluminöser geworden. Weniger Mitte ( Kickbass), mehr Tiefgang.


    Zeitaufwand ca. 2 Stunden, wobei eine 3/4 Stunde nur für die erste Türe flöten ging ( das knacksen beim lösen der Verkleidung macht anfänglich wirklich Angst).

    Hat man den Dreh dann mal raus, brauchst pro Türe noch so 15 Minuten. Entfernen des Steckers für die Fensterheber bisschen fummelig. Wichtig: die weissen Pins jeweils zuerst an der Türverkleidung anbringen, nicht an der Türe selber.

    Habe das Ganze in einer normalen Einstell-Garage vollzogen, für jede Türe musste ich den Swift jeweils neu positionieren um die Türen gut öffnen zu können.


    Kosten: 30 Euro für Alubutyl ( gibt es auch als einzelne Platten zu kaufen), 20 Euro für speziellen Werkzeugsatz zum lösen der Verkleidungen.


    Für 50 Euro ist der Aufwand/ Ertrag wirklich Lohnenswert. Und das knappe Kilo, welches das Auto jetzt schwerer wiegt, kann ich ja an meinem Bauchumfang wieder einsparen.

  • Ok Danke dir hab noch ein paar gebrauchte vom Lkw da liegen gehabt und 12 Jahre altes Alubutyl noch vom Fiat klingt um Welten besser als vorher.

    Wo ich den Swift auf der Bühne hatte ist mir aufgefallen das dieses 48 Volt Kabel zu der Batterie unter den Fahrersitz geht unter den Beifahrersitz scheint aber auch etwas drunter zu sein sieht genauso aus wie die Batterie von der Fahrerseite eigentlich noch einen aktiven Bass drunterbauen weiß jemand von euch was das sein soll ?

    Hab mal die günstige Version genommen Flex und die alten Boxen ausgeschnitten und die anderen rein gebaut original stopfen passen so und die Original Kabel musste ich auch nicht aufschneiden habe einfach den Stecker von den alten abgeflext und an die neuen drangelötet.

  • Wo ich den Swift auf der Bühne hatte ist mir aufgefallen das dieses 48 Volt Kabel zu der Batterie unter den Fahrersitz geht unter den Beifahrersitz scheint aber auch etwas drunter zu sein sieht genauso aus wie die Batterie von der Fahrerseite eigentlich noch einen aktiven Bass drunterbauen weiß jemand von euch was das sein soll ?

    Das ist der Gleichspannungswandler:

    https://www.suzuki.at/auto/mod…wift-sport/motor-fahrwerk