JP "Pimp" /testet den Swift Sport

  • Weiß eigentlich jemand was genau an den Rent4Ring Swifts modifiziert ist? Ich seh grad ein Video von Captain Gaskrank auf der Nürburgring BtG Strecke. Da kam mir die Idee mal zu stoppen wie schnell der SSS dort von 100 auf 200 ist.


    Ich hab nicht schlecht gestaunt, ich hab 14,25s gestoppt. Das ist ja schon ein gigantischer Unterschied zur Serie.


    Also was klar ist, die Teile sind nochmal deutlich leichter und es ist eine andere Software drauf. Turbo Serie? 🤔

  • Die 100-200 Messung beginnt man, indem man konstant 100 fährt und nicht schon mit Schwung ankommt. 595 Turismo mit 200 PS braucht 22 Sek. von 100-200. Wenn der Swift das in 14 Sek. schaffen soll müßte da ganz schön was umgebaut sein.

  • Die 100-200 Messung beginnt man, indem man konstant 100 fährt und nicht schon mit Schwung ankommt. 595 Turismo mit 200 PS braucht 22 Sek. von 100-200. Wenn der Swift das in 14 Sek. schaffen soll müßte da ganz schön was umgebaut sein.

    Ok, das hab ich dabei nicht berücksichtigt. Selbst wenn man dafür ein paar Sekunden drauf rechnet ist der Wert noch gut.

  • Motortechnisch sind die Swifts da Serie.

    Es gibt ja auch ein grosses Bedürfnis nach Zuverlässigkeit!


    Die haben meinen umgebaut, in den 2 Tagen hatte ich genug Zeit mir alles im Detail anzusehen und erklären zu lassen.


    Zitat von Marc: das Auto ist mehr ausreichend motorisiert für die Fahrfähigkeiten der meissten Kunden.

    Und die die mehr brauchen / wollen gibt's die 1er BMW mit 250 PS

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Timme ()

  • Die 100-200 Messung beginnt man, indem man konstant 100 fährt und nicht schon mit Schwung ankommt. 595 Turismo mit 200 PS braucht 22 Sek. von 100-200. Wenn der Swift das in 14 Sek. schaffen soll müßte da ganz schön was umgebaut sein.

    Das stimmt nicht und habe ich noch nie gehört oder gesehen. Meistens fängt man so bei 80 an, damit bei 100 der volle Ladedruck da ist. Man kann auch direkt von einer 0-100 Messung weiter durchziehen um 100-200 zu messen.


    Meines Wissens ist der Swift vom Captain nicht von R4R, sondern sein eigener und der ist ordentlich modifiziert.


    Der Grund warum er es in 14 Sekunden schafft ist, dass hier vermutlich die Geschwindigkeit über OBD2 (Tachowert) ausgelesen wurde. Also wenn man hier halbwegs die 100-200 Zeit auslesen möchte, müsste man ganz grob von 110-215 messen. Nippon kannst du bitte mal nachsehen welche Zeit dann rauskommt?

    Suzuki Swift Sport 2019

    Yamaha YZF-R1 2018

  • sieht ja sehr gut aus , schöne Kombi :-)



    Lg

    Als Gott mich schuf sagte Er nur: " Hoffentlich geht das gut !!! "
    Als ich geboren wurde sagte der Teufel: " na, schöne Scheiße..... Konkurrenz !!!



    Nissan Quashqai 1.6 Dig-Tec Tekna-Plus , schwarz metallic , EZ 10.01.2020 , " Black Edition "

    Suzuki Baleno Hybrid , Arctic White Pearl Metallic , EZ 25.01.2019 , " Limited Edition "

  • Der Grund warum er es in 14 Sekunden schafft ist, dass hier vermutlich die Geschwindigkeit über OBD2 (Tachowert) ausgelesen wurde. Also wenn man hier halbwegs die 100-200 Zeit auslesen möchte, müsste man ganz grob von 110-215 messen.

    ~14,26s


    Bleibt identisch mit meiner ersten Messung.


    Sein eigener und kein Rent4Ring macht Sinn, ich kann auf den Videos auch keine Streifen auf der Haube erkennen, wie es die Rent4Ring Autos sonst haben.

  • ~14,26s


    Bleibt identisch mit meiner ersten Messung.


    Sein eigener und kein Rent4Ring macht Sinn, ich kann auf den Videos auch keine Streifen auf der Haube erkennen, wie es die Rent4Ring Autos sonst haben.

    In seinem neuesten Video braucht er ab Minute 2:06 von 110-208 KM/h etwa 15 Sekunden. Erstens fehlen da 7 KM/h, die deutlich was ausmachen und zweitens geht es tatsächlich die Fuchsröhre runter, also sehr sehr steil bergab ;)

    Also kein Vergleich mit einer Messung auf einer geraden Autobahn.

    Es sei denn du meinst ein anderes Video oder eine andere Stelle :)

    Suzuki Swift Sport 2019

    Yamaha YZF-R1 2018

  • NOS ist viel zu uneben, um 100-200 zu messen und die Messmethode ist, sagen wir mal interessant 8)

    Die Messmethode ist nicht mal das Problem, denn die funktioniert mit umgerechneten OBD2-Werten genauer als Handy-GPS.

    Die Strecke ist für diese Messung allerdings wirklich ungeeignet. Daher habe ich ja geschrieben "kein Vergleich mit einer Messung auf einer geraden Autobahn" :)

    Suzuki Swift Sport 2019

    Yamaha YZF-R1 2018

  • Ich versteh nicht, warum JP nicht 4-5 Gang genommen hat. Ich zumindest, hab eine viel bessere Zeit, als 3-4-5. Allein schon, weil 1x Schalten wegfällt.

    Kommt stark auf den Schaltvorgang an. Aus dem dritten Gang hast du von 100 bis etwa 130 gut 30 KM/h im oberen Drehzahlbereich. Wenn du schnell schaltest, bringt dir das schon einen Vorteil. Den Drehmomentkeller unter 3500 Umdrehungen sollte man vermeiden (auch wenn es sich durch das hohe Drehmoment schneller anfühlt, ist es definitiv langsamer) ^^

    Suzuki Swift Sport 2019

    Yamaha YZF-R1 2018

  • In seinem neuesten Video braucht er ab Minute 2:06 von 110-208 KM/h etwa 15 Sekunden. Erstens fehlen da 7 KM/h, die deutlich was ausmachen und zweitens geht es tatsächlich die Fuchsröhre runter, also sehr sehr steil bergab ;)

    Also kein Vergleich mit einer Messung auf einer geraden Autobahn.

    Es sei denn du meinst ein anderes Video oder eine andere Stelle :)

    Du hast schon recht, es ist nur eine grobe Messung. Das die Fuchsröhre steil bergab geht, wusste ich nicht muss ich gestehen. Ich hab andere Hobbys. 😄


    Hier gibts doch auch einige die mit anderer Software fahren, was ist denn realistisch nur mit Software machbar? Hat jemand gemessen? Versteht mich nicht falsch, für mich ist die Zeit als solche im Alltag vollkommen egal, es ist reine Neugier. Ich fahr ja auch noch komplett Original bis auf den ESD. 😉