Knarren an der HA beim Einfedern Suzuki Swift Sport AZ

Aufgrund von Problemen wurde ein Backup eingespielt, wobei die Datenbank relativ aktuell ist (24.3.) die Dateien aber ca 14 Tage älter. D.h es werden hier und da Dateien fehlen.
  • Hallo zusammen, habe seit einigen Wochen ein nerviges Problem! Bei jeder Unebenheit oder Bodenwelle kratzt die Hinterachse beim Einfedern. Kennt nich jemand dieses Problem?:/

    Gruß Jens

    "Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Rührung waagerecht zu den Ohren laufen!"

  • Das is dein Schutzengel. Der findet dein Fahrwerk zu hart. ;)

    Einfach mal auf die Bühne und kontrollieren, ob die Federn an der richtigen Stelle sind. Du kannst auch versuchen ein wenig WD40 auf die Federteller zu sprühen.

    Hab doch nur Federn drin ^^! Hatte schon die Hinterachslagergummis in Verdacht!

    "Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Rührung waagerecht zu den Ohren laufen!"

  • Moin.
    Exakt das gleiche Problem hatte ich ebenfalls vor einigen Wochen.

    Bin dann in der Werkstatt vorstellig geworden und die meinten, dass es die Achsgummis sind.

    ( einer hat hinten auf der Ladekante am Kofferraum gedrückt und der andere stand drunter )

    Daraufhin wurde mir eine komplett neue Achse verbaut und es ist Ruhe 😊

    Die meinten nur, dass irgendwas einschmieren usw nichts bringt, da das wohl Produktionsfehler bei der Herstellung wären.

    Die Gummis sind dann nicht richtig eingepresst, aber die wiederum gibt es nicht einzeln. Daher der Achstausch….

  • Ne, die Gummis gibt es nicht einzeln. Die Werkstatt sagte mir noch, dass es hin und wieder bei Skoda das gleiche Problem gibt, die aber wiederum die Gummis als Einzeltausch anbieten.

    Bei Suzuki ist es wohl so selten, das es für die wohl sinniger ist, die komplette Achse zu tauschen….🤷🏼‍♂️

  • Danke für die Info, dann werde ich wohl nächste Woche mal meine Werkstatt aufsuchen!

    "Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Rührung waagerecht zu den Ohren laufen!"

  • Bei mir knarrte oder quitschte es auch sehr komisch beim Einfedern der Hinterachse. Habe den Wagen hochgebockt und durch tasten mit den Fingern einen Stein von ca. 5mm gefunden, der am unteren Teil der Feder lag und sich dort beim Einfedern am Metall rieb.