Erste Erfahrungen

  • da Ich privat viel in meinem Autohaus zu tun habe , war Ich heut da und hab mal ne Probefahrt mit nem schwarzen Celerio gemacht . Ganz ehrlich ? Nich mein Ding . Der Dreizylindermotor läuft wie vom Traktor und im Stand an der Ampel hat sich das Ding geschüttelt :thumbdown: . Ausstattungstechnisch besser als der Alto ( Modell Comfort ) , aber knapp 13000 € für das Ding ? Ich weiss ja nicht , dann würd Ich mir lieber nen 1-2 Jahre alten Swift kaufen , der hat mehr Platz und nen besseren Motor .


    Lg Guido

    Als Gott mich schuf sagte Er nur: " Hoffentlich geht das gut !!! "
    Als ich geboren wurde sagte der Teufel: " na, schöne Scheiße..... Konkurrenz !!! "



    Suzuki Vitara Comfort 1.6 Benzin 4 x 2 MT , Cosmic Black Pearl Metallic , EZ 13.11.2015 , " Black Edition " :thumbsup:
    Suzuki Baleno Hybrid , Arctic White Pearl Metallic , EZ 25.01.2019 , " Limited Edition "

  • Optisch ist er so garnicht meins,innen sieht er garnicht mal so schlecht aus.Der Kofferraum ist definitiv größer als der vom swift.
    Ich würde aber auch auf nen guten gebrauchten swift zurück greifen.



    Diese Signatur ist in deinem Land leider nicht verfügbar,es tut uns Leid.

  • das mit dem Kofferraum mag ja sein , aber für den Preis ..Nie im Leben !!!!!!! Wie gesagt nen junger Swift is Mir da 10 mal lieber . Aber wie sagte mein Verkäufer treffend ....auf jeden Topf passt nen Deckel , und auch nen Celerio wird sich in unserer Gegend irgendeiner kaufen :thumbsup:

    Als Gott mich schuf sagte Er nur: " Hoffentlich geht das gut !!! "
    Als ich geboren wurde sagte der Teufel: " na, schöne Scheiße..... Konkurrenz !!! "



    Suzuki Vitara Comfort 1.6 Benzin 4 x 2 MT , Cosmic Black Pearl Metallic , EZ 13.11.2015 , " Black Edition " :thumbsup:
    Suzuki Baleno Hybrid , Arctic White Pearl Metallic , EZ 25.01.2019 , " Limited Edition "

  • Hatte heute den Celerio kurz als Leihwagen weil mein SSS beim Kundendienst war. Da ich ja schon zwei Altos hatte muss ich sagen, dass ich eher den Celerio gekauft hätte, wenn es ihn damals schon gegeben hätte.
    Verarbeitung und Ausstattung ist besser, man hat mehr Platz, einen größeren Kofferraum, und das Design gefällt mir auch besser.

    Grüße, Flo :)
    Müssen Kinder in der Garage bleiben, damit Autos draußen spielen können?
    :P
    2013er Swift Sport NZ 5-Türer in Cosmic Black Pearl Metallic
    1992er BMW 525i E34 Limousine in Granitsilber Metallic

  • Ich habe mir heute während der Inspektion meines Auto den Celerio mal angeschaut,
    und ich persönlich finde ihn gelungen!
    Man muss natürlich mit einbeziehen, für welches Publikum und für welchen Zweck dieses Auto gebaut wird!!!
    Der Celerio ist für die meisten jungen Leuten natürlich nicht cool genug,
    aber für dieses Publikum wurde er auch nicht gebaut, gibt ja Suzuki offen zu.
    Für Leute so ab Fünfzig ist der Wagen aber durchaus interessant.
    Eine sehr gute Rundumsicht durch die großen Scheiben (endlich mal wieder ein Auto, das keine Schießschartenscheiben verbaut),
    ein sehr seriöses Cockpit, klar ablesbar ohne Spielereien, nach dem ersten Eindruck sauber verbaut.
    Und für diese Fahrzeugklasse ein tolles Raumgefühl und ein brauchbarer Kofferraum.
    Das machen sogenannte Premiumhersteller aber schlechter.
    Die Farbe Rot sieht auch sehr gut aus.
    Für meine Frau, die ein Auto fast nur für die Stadtfahrt braucht, eher klein ist und nicht auf große Geschwindigkeiten steht,
    fast ein ideales Auto, jetzt muss nur noch die Halbautomatik auf den Markt kommen.
    Ich könnte mir auch vorstellen, das etliche Daihatsu Fahrer auf dieses Modell wechseln.

  • Ich finde den Preis schon recht hoch, steht doch der Splash mit ähnlichen Zahlen am Start.... dafür aber mehr Platz. so ein Wägelchen sollt 8000 Euro kosten und max 10 000..

  • Ich habe schon in beiden Autos gesessen (keinen gefahren),
    vom Innenraum kommt mir allerdings der Celerio größer vor,
    der Kofferraum ist beim Celerio ein ganzes Stück größer.
    Das Cockpit des Celerio ist in meinen Augen mindestens eine Klasse wertiger, das ist aber eine reine Geschmackssache!
    "Wägelchen" sind beide Modelle;-)



  • Also ich bin Frau und fast 43. Die ersten Jahre bin ich BMW Firmenwagen gefahren. Mein erste eigenes Auto war der Swift. Als dieser in die Jahre kam, habe ich mal einen Ausflug zum Smart gemacht, was ich bitter bereut habe. Den hab ich schnell wieder abgestossen. Habe mir dann wieder einen gebrauchten Swift gekauft. Dieser ist jetzt allerdings 17 Jahre, hat schon 5 Unfälle hinter sich (an denen ich nie beteiligt war, da er im Parkzustand war). Er hat mich nie im Stich gelassen. Aber jetzt wird es Zeit für ein neues Auto. Eines war klar, es soll ein Japaner sein. Ich habe einen mittelgrossen Hund, der im Kofferraum mitfahren muss. Ich brauche wenig Schnick Schnack. Nissan Micra oder Hyundai i10 (Koreaner), fallen weg, Kofferraum viel zu klein.
    Was mir wichtig war, Klimaanlage muss diesmal schon sein, wegen dem Hund, Hundegerechter Kofferraum.
    Ich habe mir den Celerio und den Mitsubishi Space Star angesehen. Ausser das der Space Star günstiger ist, geben sie sich nicht viel, was meine Ausstattungswünache angeht. Der Space Star gefällt kir von der äusseren Optik besser. Den Celerio find ich optisch eigentlich nicht schön, sieht wirklich nach "alte Leute" aus. Und ü 50 bin ich ja noch nicht. Also bin ich beide Probegefahren, was soll ich sagen, nach 50 m im Space Star war er schon ausgeschieden. Auf Unebenheiten total holprig, die Ampeln musste ich suchen, irgendetwas war immer im Weg.
    Was ich beim Celerio toll fand, sind die hohen Vordersitze, geiler Einstieg für ältere Semester. Guter Rundumblick.
    Heute hab ich ihn bestellt und in gut 4 Wochen steht ein Celerio vor meiner Tür. Mit dem Komfort, den ich bisher gewohnt war, plus Klimaanlage und sehr viel mehr Platz als in meinem alten Swift.
    Für mich eine gute Wahl, auch wenn er mir optisch eigentlich nicht gefällt, aber ab einem bestimmten Alter setzt man andere Prioritäten und ich werde ihn noch fahren, wenn ich dann ü 50 bin.

  • Was hier von wegen "im Swift ist mehr Platz" gesagt wurde, kann ich auch nicht bestätigen. Wir haben uns gegen den Swift und für den Celerio entschieden, eben auch WEIL es im Swift vorne beengter zu sitzen ist.


    Was das Fahrverhalten angeht, man muss sich dran gewöhnen.
    Wenn man so fährt wie man es gewohnt ist - am BErg etwas mehr Gas geben und erstmal beschleunigen - meckert der Celerio und zeigt einem an, man solle hochschalten. Dann sinkt auch sofort der Spritverbauch wieder stark. Die MEiste Zeit, wo man in dem Bereich fährt, den einem der Boardcomputer als OK (Punkt neben der Gangzahl) anzeigt, hat man das Gefühl man würde untertourig fahren, weil man glaubt auch das typische untertourige Brummeln zu hören. Bis er absäuft muss man aber schon echt lange warten und ihn noch weiter runterdrehen lassen, aber dann sagt er einem auch, dass man runterschalten soll. Nur das eben für mein Gefühl sehr spät. Dei Tatsache, dass ich es nur schwer schaffe ihn überhaupt in die Nähe des Absaufens zu bringen, scheint dann wohl zu heißen, dass der Bordcomputer recht hat, wenn er einem trotz anders suggerierenden Motorgeräusches sagt, man soll so bleiben.


    Wenn man allerdings starke Steigungen fährt, wo man früher gewohnt war erstmal das Gas etwas zu halten und dann erst zu schalten, also wenn man da jetzt dem Bordcomputer folgt und schaltet, wenn er es empfiehlt hat man auch erstmal das Gefühl er kommt (mit ganz getretenem Gaspedal) nicht aus dem Quark. Lässt man ihn aber machen, dann dreht er sich zwar langsam aber allmählich hoch.
    Auch hier, muss ich mich erst noch daran gewöhnen, es nicht als "untertourig" zu fühlen und mir denken, dass er diesen langen Beschleunigungsweg will.
    Hält man sich an das, was er sagt fährt man scheinbar auch tatsächlich die meiste Zeit bei 3,5L rum.



    ODER man soll das nur glauben: er sagt einem zwar, dass er es so will, aber in Wirklichkeit fährt man ihn tatsächlich untertourig und tut ihm nichts Gutes, beschleunigen, bis er etwas laut wird und dann schalten führt aber zu kurzzeitigen Verbräuchen zwischen 7-12L. Fährt man dann so wie man sich denkt, dass sich der Motor normal anhört (Bordcomputerempfehlung ignorierend) bin ich so bei 6-6,5L. Vielleicht wollen sie das genau verhindern und lassen einen dann absichtlich untertourig fahren, wobei man da ja auch wieder ein ungünstiges Leistung-zu-Sprit Niveau haben sollte, oder? Wer weiß, ob die Verbauchsanzeige überhaupt selbst bei gleichbleibender Geschwindigkeit nicht immer viel weniger anzeigt, als real...


    Wir sind aber noch in der Einfahrphase! Bergiges Gebiet, lange Landstraßen.

  • Ich fahre den Celerio jetzt ein Jahr und 7 Tage. Ich bin ein Frühschalter und habe diese Anzeige auch erst nach ein paar Wochen bemerkt und sie geht konform mit meinem Schaltverhalten, was ich seit 20 Jahreg habe. Hat bisher keinem meiner Autos geschadet. Ich schalte nur spät hoch, wenn ich auf eine Autobagn auffahre, damit ich schnell schwung habe. Und über die Kasseler Berge hat mich der Celerio auch gut gebracht. H

  • Lasst Euch doch von dieser dusseligen Schaltempfehlungsanzeige nicht ins Bockshorn jagen, sondern schaltet so, wie es ein erfahrener Autofahrer (also Ihr!) eben mit gutem Grund macht. Die Anzeige ist nur eingebaut, damit das Auto in die entsprechende Energieeffizienzklasse kommt.

  • Auch wenn das Thema vielleicht etwas veraltet ist, will ich hier mal einen Erfahrungsbericht mit dem Celerio hinterlassen.

    Suzuki Celerio AGS (das ist ein automatisiertes Schaltgetriebe, also ein Automatikwagen) Club .

    Zulassung am 24.01.18, Kosten als Neuwagen (graumetallic) mit 2 Jahre Garantiverlängerung 10.300 Euro.

    Auf dem Hof stand auch ein Celerio Schalter Club, Tageszulassung(auch graumetallic) für 8990 Euro.

    Soviel zu dem Thema knapp 13000 Euro, einfach ein bisschen abwarten.

    Ich fange mal den negativen Sachen an:

    Der Wagen sieht nicht besonders stylistisch aus, eher wie ein Wagen aus den 90er.

    Keine Sitzheizung.

    Keine Parkpiepser.

    Keine Kofferraumbeleuchtung.


    Nun zu den positiven Sachen:

    Erhöhte Sitzposition und eine sehr gute Rundumsicht,

    man weiß wo der Anfang und das Ende des Wagen ist (man braucht keine Parkpiepser, wenn doch, kann man zukaufen ).

    Eine tolle Raumausnutzung(der Wagen ist gerade mal 3,60 Meter lang), man sitzt als Erwachsener vorne sehr bequem und hinten haben 2 Erwachsene sehr viel Platz( auch in der Höhe), mein Vitara hat da auch nicht mehr Platz!!!!

    Kofferraum für Kleinstwagen hervorragend.

    Der kleine Dreizylinder ist spritzig, verbraucht auf den ersten 1000 Kilometern ca. 4,8 Liter.

    Hier wird geschrieben, der Motor läuft wie ein Traktor und schüttelt sich im Stand,

    ich habe selten so einen Blödsinn gelesen,

    Im Stand merkt man nicht, das es sich um einen Dreizylinder handelt (jedenfalls nicht beim Celerio),

    und bei starker Beschleunigung klingt der Wagen kernig, aber nicht nervend.


    Meine Frau und auch ich sind von dem Wagen begeistert,

    natürlich ist z.B. ein Opel Adam cooler,

    aber er bietet nicht die selben Alltagstauglichkeiten

  • Meine Frau und auch ich sind von dem Wagen begeistert,

    natürlich ist z.B. ein Opel Adam cooler,

    aber er bietet nicht die selben Alltagstauglichkeiten


    So schauts aus. Der Adam zielt auf die hippe Lyfestyle Huppi Fluppi Kundschaft, die maximal ihre Handtasche in den Kofferraum legen und die Rücksitze NIE nutzen. Im Grunde ein überteuertes Spielzeugauto.


    Gegenspieler für den Celerio wäre im Grunde der Karl, aber dem merkt man seine Daewoo-Gene enorm an. Die Verarbeitung beim Celerio ist einfach besser und man bekommt mehr Auto fürs Geld.


    Und was den Dreizylinder angeht, so finde ich ebenfalls, daß andere Hersteller da "schlimmeres" in ihre Kleinwagen packen. Die Laufruhe ist in Ordnung und der Klang ganz normal.

    In diesem Sinne,


    Vielen Dank für die Aufmerksamkeit!

  • Zum Thema Ü50! Das ist sicher richtig, aber mittlerweile ist der Celerio konkurrenzlos günstig geworden.


    Mein Sohn, bald 20, fährt seit 1 1/2 Jahren einen Astra G Automatik (wegen Einschränkungen hat er nur einen Automatikführerschein) der uns in dieser Zeit ein kleines Vermögen gekostet hat.


    Also sind wir nach langer Suche nach einer Alternative beim Suzuki Celerio gelandet.

    Klar ist es nicht der Traumwagen für meinen Sohn, aber mehr gibt das Familienbudget einfach nicht her und mit Automatik ist es nicht einfach in dieser Klasse bezahlbares zu finden.


    Haben jetzt bei einem Suzuki Händler 200km von uns entfernt bestellt.


    Für 8.880 Euro bekommt mein Sohn in etwa 4 Wochen einen Celerio AGS Club in weis.


    Also aus Vernunftgründen gibt es meiner Meinung nach aktuell kein besseres Auto als den Celerio.


    Sorry, das ist noch kein Erfahrungsbericht, aber den werde ich nachliefern wenn erste Erfahrungen vorhanden sind.


    P.S. Gibt es hier auch einen Vorstellungsthread? Habe auf die schnelle keinen gefunden

  • Es gibt für weniger Geld auch den Lada Kalina, sogar mit Alufelgen und Radio. Hat sogar 5 Jahre Garantie. Und nein, ich erhalte von Lada Deutschland für positive Kommentare keine Zuwendungen in Form von Ersatzteilen oder Wodka.:P


    https://www.lada.de/cars/kalina/hatchback/about.html


    OK, muß gerade feststellen, nicht als Automatik, aber durchaus gelungen.