Erfahrungsbericht Gewindefahrwerk ST X

  • Wichtig ist. das V3 (wie auch das ST) nicht ganz tief zu schrauben, auch das V3 braucht Federweg, damit die Dämpfer gescheit arbeiten können.

    Zug 15/15 habe ich schon getestet und es fährt sich seeehr geschmeidig und trotzdem sportlich, klar dass es dann nicht ganz so performt wie mit Zug 9/9 (Herstellerempfehlung) oder 12/12 (mein Alltagssetup im Sommer) aber es ballert mich jedes Mal weg, wenn ich um die Ecke flitze.

    Was machen dann die, die zusätzlich noch die Rennsportfedern einbauen?

    Die kommen ja nochmal 2 cm tiefer.

  • Wichtig ist. das V3 (wie auch das ST) nicht ganz tief zu schrauben, auch das V3 braucht Federweg, damit die Dämpfer gescheit arbeiten können.

    Zug 15/15 habe ich schon getestet und es fährt sich seeehr geschmeidig und trotzdem sportlich, klar dass es dann nicht ganz so performt wie mit Zug 9/9 (Herstellerempfehlung) oder 12/12 (mein Alltagssetup im Sommer) aber es ballert mich jedes Mal weg, wenn ich um die Ecke flitze.

    Wie würdest du es denn mit Zug 15/15 denn im Vergleich mit dem Serienfahrwerk einordnen?

    Es geht mir dabei vor allem um schlechte Straßen, die sind hier leider die Regel.

  • Zug 15/15 schluckt besser als Serie wobei ich eindrücklich betone: wer sein ST oder KW bis zum Ende schraubt, was optisch schöner ist (erst mit Rennsportfedern ist er tief genug), kann den Komfort vergessen, dann kommen die Federwegbegrenzer ins Spiel, die das FW schützen aber für Komfort brauchts Federweg. Beim ST muss man mit der Serienhärte von KW leben, so wie die Rennfedergeschichte mit dem V3.

    #zc33s-nerd #light #agile #fast #daily #fun :)


    https://www.msc-berlin.de


    22.03.2020 Groß Dölln: Trackday/Einstellfahrten Autoslalomsaison 2020 Berlin Brandenburg

  • Ich hatte im NZ das ST XA....Zugstufe einstellbar.

    War auch mit voller Tiefe (4cm) und Einstellung auf ganz weich nicht sehr komfortabel.

    Mir war es echt unangenehm.

    Vielleicht hätte 1cm höher Verbesserung gebracht.


    Das ST XA ist ja von der Technik das KW V2.

    Verglichen mit dem V3, ist die Charakteristik der Zugstufe gleich.


    Was ich damit sagen will: Ich werde, wenn überhaupt dann nur ein härteeinstellbares Gewindefahrwerk nehmen. Und nicht maximal tief gehen.


    Es gib nix schlimmeres als zu hart 😄

  • Ganz tief nützt auch die Dämpfereinstellung nix, deshalb habe ich mein V3 auch etwas höher geschraubt, die Straßen hier sind teilweise Panzerstraßen, da ist Restkomfort ganz gut, wobei er trotzdem gut liegt und nicht so wankt wie Serie. 14/14 ist mein Wintersetup auf schlechten Straßen.

    #zc33s-nerd #light #agile #fast #daily #fun :)


    https://www.msc-berlin.de


    22.03.2020 Groß Dölln: Trackday/Einstellfahrten Autoslalomsaison 2020 Berlin Brandenburg

  • Ganz tief nützt auch die Dämpfereinstellung nix, deshalb habe ich mein V3 auch etwas höher geschraubt, die Straßen hier sind teilweise Panzerstraßen, da ist Restkomfort ganz gut, wobei er trotzdem gut liegt und nicht so wankt wie Serie. 14/14 ist mein Wintersetup auf schlechten Straßen.

    Wieviel tiefer bist du dann? 3cm?

  • 25 tiefer als original SSS Höhe? Original is er ja schon 15 tiefer oder so. Sorry, falls das jetzt ne blöde Frage ist. 😬

    Es gibt keine blöden Fragen. Ja 25mm tiefer als SSS-Originalhöhe. Bis zu 40mm käme man durch schrauben runter und mit Rennsportfedern 55-60mm.

    #zc33s-nerd #light #agile #fast #daily #fun :)


    https://www.msc-berlin.de


    22.03.2020 Groß Dölln: Trackday/Einstellfahrten Autoslalomsaison 2020 Berlin Brandenburg

  • Es gibt keine blöden Fragen. Ja 25mm tiefer als SSS-Originalhöhe. Bis zu 40mm käme man durch schrauben runter und mit Rennsportfedern 55-60mm.

    Dann hast du das Fahrwerk aber so weit oben wie möglich, oder? Laut Artikelbeschreibung kann es ja das Minimum auf der VA 25 und auf der HA 30 mm tiefer.


    Hast du evtl mal ein Foto wie er so dasteht?

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 Mal editiert, zuletzt von StickyP ()