Vom Ignis zum Swift Sport mit H&R, ATS, Eton LS und InoXcar ESD

  • Hallo,


    wir haben vom Ignis zum Swift Sport gewechselt.

    Der Ignis war mein "Daily Driver". Der Wagen läuft jeden Tag, bei Wind und Wetter.

    Ein sehr gutes Auto, speziell Preis-/Leistungsverhältnis.

    Nur war der Kontrast zu meinem Spassauto zu groß.

    Einige Autos angeschaut und immer wieder zum Swift Sport zurückgekehrt.

    Der Wagen hat überraschend viel Platz, für seine Größe.

    Er sieht ansprechend aus und hat durch das geringe Gewicht auch ordentlich Fahrleistung.


    Heute haben wir den Wagen abgeholt. Eine Tieferlegung und ATS Felgen sind schon verbaut.

    Habe extra Felgen gewählt, wo ich die original Bereifung übernehmen kann. Die original Felgen werden dann für die Winterreifen genutzt.

    Nach Ostern bekommt er noch das gelb / graue Dekor und wenn er eintrifft, einen Auspuff Endtopf von InoxCar.


    Morgen verbaue ich erst mal die Eton 160.2 Lautsprecher in den vorderen Türen.


    Werde weiter berichten.


    Schönen Gruß

    Peter


    ein erstes Bild

    keep the fire burning

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von pepo ()

  • Hallo,


    und erst mal danke.

    Es sind H&R Federn verbaut.

    Vom Klang des InoXcar Endschalldämpfer erwarte ich mir nicht zu viel. Turbomotor, dB Einhaltung etc.

    Wenigstens werden die Aupuff Öffnungen etwas ausgefüllt ;)

    Sollte er überraschend gut klingen, versuche ich ein Sound Video.


    Gestern hatte ich die Eton Lautsprecher montiert

    Hier mal ein Bild - behind the door



    Schönen Gruß

    Peter

  • Sehr schickes Auto. Das mit Grau und (Neon?) Gelb gefällt mir sehr gut.

    Unser soll auch noch durch H&R Federn tiefer kommen, sieht echt gut aus bei Dir.


    Zu den Lautsprechern, sind die Plug&Play?

    Oder muss ein Stecker oder so angefertigt/angepasst werden? Wie hast Du die Boxen befestigt? an den Originalen Haltepunkte am Swift?

    Hast Du die Türen nicht gedämmt? Wenn ich die Folie da sehe, muss ich mal schauen wie ich das mit der Dämmung machen werde.

  • Hallo Markus712,

    das Neon ist nur eine Applikation für den Stoßfänger.

    Nächsten Freitag bekomme ich noch seitliche gelb / graue Aufkleber.

    Wenn die drauf sind, stelle ich noch mal ein Foto ein.


    Ich habe mir Suzuki Lautsprecher Adapter für 165er Lautsprecher und ein Adapterkabel, Suzuki auf Standard, bestellt. Gibt es häufig in der Bucht.

    Die Suzuki LS sind mit drei Löchern befestigt - siehe Bild. Ziemlich egal für welchen Suzuki. Die original Ausschnitte sehen anscheinend immer gleich aus.

    Den Adapter habe ich mit dem Dremel etwas bearbeitet. Ich habe ihn mit Schrauben und selbstsichernden Muttern befestigt. Bin aber schlecht an die Muttern heran gekommen. Zwischen Tür und Adapter und Lautsprecher ein Dichtband eingelegt.

    Das original Kabel für den Eton Hochtöner gelegt. In dem Kabel ist die Frequenzweiche integriert. (Auf dem Foto liegt das Spiegel Dreieck auf dem Fenster)

    Die Hochtöner habe ich auf das Spiegel Dreieck aufgesetzt. Sieht für mich nicht ganz so gut aus. Aber ich wollte den Hochtöner zum Fahrer zugewandt.

    ich habe nur die Tür unten und hinter den LS gedämmt. Genügt mir soweit.

    Mit ging es bei den Lautsprechern hauptsächlich um den Klang, weniger um den Bass. Die Eton LS spielen viel "luftiger" auf.

    Schönen Gruß

    Peter


    original LS Ausschnitt


  • Gute Wahl, der Unterschied zum orig LS ist gewaltig !

  • Danke für deine ausführliche Antwort!

    Okay dann schau ich mal nach dem passenden teilen. Dann muss ich wohl nur Suzuki LS Adapter Kabel oder so Eingeben in der Bucht.


    Habt ihr die "originale" Folie die in der Tür verklebt war, entfernt? Um dann zu dämmen? Oder habt ihr die Dämmung einfach drüber geklebt?

  • Die Adapterringe würde ich selber sägen. Für 1,50€ gibts im Baumarkt mdf Platten. Ich hab die mit Montagekleber angeklebt und dann mit Schrauben und selbstsichernden Muttern fixiert.


    Wenn ihr die Folie entfernt:

    Dämmt das komplette Außenblech mit Alubutyl und darauf Schaumstoff (Feuchtraumgeeignet). Dann das Innenblech mit Alubutyl Dämmen.

  • Die Adapterringe würde ich selber sägen. Für 1,50€ gibts im Baumarkt mdf Platten. Ich hab die mit Montagekleber angeklebt und dann mit Schrauben und selbstsichernden Muttern fixiert.


    Wenn ihr die Folie entfernt:

    Dämmt das komplette Außenblech mit Alubutyl und darauf Schaumstoff (Feuchtraumgeeignet). Dann das Innenblech mit Alubutyl Dämmen.

    Hab bei meinem jetzigen den Flies aufs Innenblech geklebt, dachte das sei so richtig.

    Werd ich mir für den neuen merken..

  • Und nicht vergessen die Lautsprecher von oben mit einem Dach gegen eindringendes Regenwasser zu schützen, falls nicht die orig. Adapterringe verbaut werden, ebenso die Holzringe/MDF ordentlich beschichten oder lackieren, sonst gammelt das ganz schnell.

    Musste meine LS auch nach 3 Monaten neu verbauen.

  • So, weiter geht es.


    habe heute meinen Inoxcar Auspuff montiert.

    Sollte nächsten Freitag mit aufbringen der Seitenfolie montiert werden.

    War aber zu ungeduldig. Also eine provisorische Auffahrrampe gebaut und den Auspuff gewechselt.


    Da noch neu, war der alte Auspuff schnell demontiert.

    Der von Inoxcar ist zweiteilig und gut zu montieren.

    Der Auspuff passt sehr gut. Muss auch sein, da es kaum Möglichkeiten gibt, den Auspuff zu justieren.

    Vom Klang bin ich angenehm überrascht, da nur Endschalldämpfer. Schön dumpf beim Anfahren.


    Anscheinend kann ich hier kein Video direkt einstellen, also nur ein Picture.



    Schönen Gruß

    Peter

  • Also wenn ich das richtig verstanden habe, haben hier die meisten die Folie drin gelassen? Und dann das Alubutyl auf die Folie geklebt?

    Wenn du das richtig machen willst hau die raus.

    Dann auf das Außenblech durch die Öffnungen das Alubutyl kleben. Darauf kommt dann noch Schaumstoff. Hast du das vernüftig erledigt kannst du die Löcher wieder mit Alubutyl zu machen und die ganze innentür bekleben.

    Wenn das bei dir reicht um den Lautsprecher noch einen "Tunnel" bauen. Dann spielt der Lsp nicht hinter die Türverkleidung und es klappert nicht. Falls doch musst du die Türverkleidung auch noch bearbeiten. Den Tunnel mit Schaumstoff bauen.

  • Wenn du das richtig machen willst hau die raus.

    Dann auf das Außenblech durch die Öffnungen das Alubutyl kleben. Darauf kommt dann noch Schaumstoff. Hast du das vernüftig erledigt kannst du die Löcher wieder mit Alubutyl zu machen und die ganze innentür bekleben.

    Wenn das bei dir reicht um den Lautsprecher noch einen "Tunnel" bauen. Dann spielt der Lsp nicht hinter die Türverkleidung und es klappert nicht. Falls doch musst du die Türverkleidung auch noch bearbeiten. Den Tunnel mit Schaumstoff bauen.

    Habe die Folie dann wieder drüber geklebt, könnte aber das teilweise raschelnde Geräusch erklären..

    Kommt zwischen außen und innenblech keine Feuchtigkeit rein?

  • Netter nebeneffekt: Die Türen fallen sanft zu 😀 Aber achtet darauf, dass der Schaumstoff in der Tür für Nässe geeignet ist.


    Wenn das Alubutyl richtig verklebt ist kommt da auch keine Feuchtigkeit durch.