Swift Sport AZ keine Leistung mehr

  • Der Hybrid regelt zurück wenn man lange nicht mehr schnell unterwegs war.

    Bei volle Beschleunigung mit dem Gaspedal spielen und er zieht wieder.

    Höchstgeschwindigkeit ist bei 210+, 220 gab ich bisher nicht geschafft.


    Volle Leistung hat der unter 10 Grad aussen Temperatur nicht

    Kann das mit dem zurück regeln jemand bestätigen? Klingt etwas komisch.

  • Na hoch drehen ist schon mal regelmäßig der Fall, aber eben meist nur auf der Landstrasse. Aber auch da ist es so, dass über 4000 U/min keiner mehr zuhause ist. Bin ja schon viel gefahren, aber das hab ich so noch nie erlebt.

    Da hilft nur ein Leistungstuning!😎

    Aber anscheinend hat auch der Hybrid ein klitzekleines Leistungsproblem.🤪

  • Nee im Ernst. Gemessen am Leistungsgewicht ist das schon mau. Also definitiv kein Motor, der Serie wirklich Spaß macht. Katastrophal zugeknöpft und drehunwillig. Wäre wirklich interessant, wie der sich mit ner Abstimmung fahren lassen würde. Der bräuchte nicht mal wirklich mehr PS oder Nm, aber müsste diese einfach über nen normal breites Drehzahlband zur Verfügung stellen.

  • Nee im Ernst. Gemessen am Leistungsgewicht ist das schon mau. Also definitiv kein Motor, der Serie wirklich Spaß macht. Katastrophal zugeknöpft und drehunwillig. Wäre wirklich interessant, wie der sich mit ner Abstimmung fahren lassen würde. Der bräuchte nicht mal wirklich mehr PS oder Nm, aber müsste diese einfach über nen normal breites Drehzahlband zur Verfügung stellen.

    Also du bist insgesamt mit der Motorleistung unzufrieden?

  • Muss man ja fast. Zum Vergleich mit nem Ibiza FR, 150 PS, 250 Nm, 1.5 Liter...aber eben auch gute 150 kg schwerer, fällt der Swift vorallem jenseits der 150 km/h schon derbe ab. Der Ibiza war mit 215 km/h angegeben....und die hat der wirklich immer, auch bei übelsten Bedingungen, abgeliefert....und war dabei auch deutlich sparsamer. Obwohl auch der etwas drehunwillig war. Aber so krass fehlende Leistung hab ich noch nie bei nem Auto gehabt.

  • Muss man ja fast. Zum Vergleich mit nem Ibiza FR, 150 PS, 250 Nm, 1.5 Liter...aber eben auch gute 150 kg schwerer, fällt der Swift vorallem jenseits der 150 km/h schon derbe ab. Der Ibiza war mit 215 km/h angegeben....und die hat der wirklich immer, auch bei übelsten Bedingungen, abgeliefert....und war dabei auch deutlich sparsamer. Obwohl auch der etwas drehunwillig war. Aber so krass fehlende Leistung hab ich noch nie bei nem Auto gehabt.

    Wenn du mal im Raum Frankfurt unterwegs bist kannst du gerne mal in meinem Suzuki Swift mitfahren. Habe ein andere Software auf dem Suzuki Swift drauf 🙂. Hatte damit auch Tacho schon die 230 km/h drauf.

  • Das die gechipten Swift laufen, glaube ich gerne. Aber der kann ja Serie nicht so abkacken. Ganz vergessen....Tank war kurz vor Reserve, der Kofferraum leer und meine Partnerin ist auch recht leicht. Das kann also auch kein Grund sein. Werde die Tage mal mit der Werkstatt telefonieren.

  • Glaube nicht, dass sich das damit erklären lässt. Bin im Winter mal auf Reserve gefahren und habe es nicht bemerkt. Die ganze Zeit Vollgas hinter nem BMW über etliche Kilometer. Da ging ab 195 km/h Tacho nix mehr. Da waren aber sicher etliche Liter weniger im Tank.

  • Wir reden aber beim Hybrid auch von einer Leistungsdrosselung um 11 PS und die Hybridtechnik nützt bei hohen Geschwindigkeiten nichts. Ich denke, das macht den Unterschied zum Non Hybrid, zumal der wohl deutlich nach oben gestreut hat.

  • Ich schreibs hier bei dem Thema nochmal :


    Hybrid Serie 215 kmh laut Tacho ueber die Kasseler Berge bei 9-13 Grad Aussentemperatur & Regen .

    Bei 5 Kmh Tachoabweichung sind das laut mehreren GPS Geraeten echte 210 kmh .


    Auch bergab.

    Er hat definitiv ne Begrenzung drinne.


    Bei 160 kmh steigt der E-Motor aus und es fehlen halt +-15 PS / 50 NM.


    Das merkt man selbstverstaendlich.




    Mir ist jedoch aufgefallen , dass er "wetterfuehlig" ist. Bei Tiefdruckgebieten (niedrige Wolkendecke / Schwüle) hat er gefuehlt 5-6 PS weniger.


    Nicht so merklich wie der Wegfall des E-Motors bei 160 kmh, aber dem ein oder anderen , der z.B. beruflich stets die gleiche Strecke faehrt, duerfte dies auf fallen.

    Jedoch auch nur bei Vollast.


    Die Endgeschwindigkeit erreichte er trotzdem.

  • Der E-Motor ist eigentlich bumms. Dann kommen immer noch 129 PS (eher mehr aufgrund Streuung) auf ne starke Tonne Gewicht....dann darf der nicht so abkacken. Und da fehlen auch keine 5-6 PS, sondern erheblich mehr. Ab ca. 4000 U/min dreht der gefühlt komplett den Hahn zu. Im normalen Fahrbetrieb in der Stadt oder auf der Landstrasse fällt das wenig auf, aber sobald man wirklich letzte Rille auf der Landstrasse oder Vollgas auf der BAB fährt ist es aus mit Leistung. Und das kann man in nem kleinen Hothatch eigentlich nicht bringen. Ist halt die Frage, ob ne Software die erhoffte Verbesserung bringt oder einfach nur die Garantie am Arsch ist.

  • Hallo,


    so wie du das schilderst bewegst du deinen SSS artgerecht. Auf der Landstrasse bist du zufrieden weil die E-Unterstützung mit läuft aber ab 160 auf AB nicht mehr und erreicht nicht die Höchstgeschwindigkeit. Entweder du hast ein anderes Empfinden, was ich , so wie du das schilderst nicht glaube oder einen Hybrid der, vorsichtig ausgedrückt in die Werkstatt muss. Die Endgeschwindigkeit zu verfehlen geht gar nicht. Vielleicht hast du einen der bei 180 abgeregelt wird (+-Tachoabweichung), in Japan Max Geschwindigkeit. Im Sinne, ein reinrassiger Japaner😁