Wo viel Licht ist, gibt es auch etwas Schatten. Was stört euch am RZ/AZ?

  • Nach fast vier Wochen Einfahrzeit, will auch ich eine kleine Rückmeldung geben.

    Vorab: Ich bin höchst zufrieden und steige jeden Morgen und Mittag nach Dienstschluss suuuuper gerne in meinen "Sporty" und finde es fast schon schade, dass der Fahrtweg so kurz ist. :)


    Wenn ich etwas ändern könnte bzw. Vorschläge für eine "überarbeitete Neuauflage" an Suzuki weiterreichen dürfte, stünde folgendes auf meiner Liste:

    - wenn schon elektrisch anklappbare Spiegel, dann auch gleich automatisch beim Öffnen und Schließen des Wagens

    - automatische Türverriegleung beim Anfahren

    - automatische Fensterschließung nach dem Abschalten des Motors (das habe ich, wie andere von euch auch, schon so oft vergessen!)
    und/ oder mit dem Abschließen des Wagens


    Wie gut die Sitzheizung für ein mollig-warmes Wohlbefinden bei winterlichen Temperaturen sorgt, wird sich noch rausstellen. ;)


    Eine kleine Anmerkung, die bitte von keinem falsch aufgegriffen werden darf : die sportlichen Schalensitze sind ab einem bestimmten Leibesumfang scheinabr nicht mehr für jeden bequem / geeignet, wie sich gestern herausstellte, als ich einen entsprechenden Beifahrer an Bord hatte. Die Person ist nach wie vor begeistert vom SSS, beteuerte aber gleichzeitig, dass aufgrund der für sie unzumutbaren Sitze, der SSS nicht in Frage käme. Eigentlich schade, dass es in dieser Version keine andere Möglichkeit gibt... ?(

  • Heute den ersten Tag mit dem Swift Sport verbracht.


    Also was mir als erstes aufgefallen ist...das Fahrwerk ist verdammt hart.

    Okay, ich habe die H&R Tieferlegungsfedern drin, das macht sicher was aus, aber gefühlt geht jedes Schlagloch ungefiltert in die Karosserie über. Da merkt man erst, die Marode die Straßen in meiner Umgebung doch sind, echt furchtbar. Auf schönen glatten Straßen ist alles top, da fühlt sich der Wagen (und der Fahrer) wohl, die Realität sieht leider anders aus.


    Die Lenkung ist sehr nervös und reagiert sehr direkt, das ist recht ungewohnt. Für mich passt das aber.


    Der Motor zieht super durch, wie schnell man da auf 100 ist, oder auch weit darüber hinaus. Schneller als 140 war ich noch nicht da ich immer nur kurz Autobahn fahren konnte (und dann limitiert). Der Lärmpegel bei 120km/h ist aber schon recht hoch.


    Das Infotainment-System ist vollkommen ok. Android Auto wollte erst nicht so recht aber mittlerweile gehts. Das eingebaute Navi geht aber auch in Ordnung. Ich mag die Sprachansagen, bestimmt-direkt, gefällt mir :D

    Das Display könnte etwas größer sein, die Lautsprecher könnten klanglich ne Schippe drauf legen. Nunja wird schon passen. Mit EQ Einstellung Jazz (unanhängig von der gehörten Musik) mit Bass +3 und Höhen 0 oder +1 passt ganz gut, klingt dann akzeptabel.


    Das LED-Licht ist echt gut und die Fernlicht-Automatik funktioniert größtenteils sehr ordentlich. Der Adaptive Tempomat tut auch was er soll, mangels Langstrecke konnte ich den aber kaum testen. So ein System passt eh besser zum Automatik-Getriebe, aber schön, dass es da ist, und sich von Schaltvorgängen nicht beirren lässt. Dann hat man trotzdem noch was zu tun.

    Der Spurhalte-Assistent hingegen ist irgendwie witzlos. Okay, ich bin meistens im Stadtverkehr gefahren, aber eine Fahrspur hat der fast nie erkannt. Auch wenn sie eindeutig war. Das geht sicher besser.

    Probleme mit dem Notbremsassistenten hatte ich nicht. Der hat sich nur ein mal gemeldet, als das Auto direkt vor mir sich entschieden hat, mitten auf der Straße aus dem Nichts zu wenden. Aber das hatte ich auch so rechtzeitig erkannt und abgebremst.


    Nun zum Getriebe. Die Übersetzung finde ich gut. Die Schaltung ist manchmal etwas hakelig, die Kupplung erfordert schon sehr viel Kraft, während die Bremse eher weich ist. Bei passendem Tempo lassen sich die Gänge aber gut einlegen.


    Mal schauen wie sich der Wagen in der Langzeit schlägt. Als Alltagsauto wäre mir das Fahrwerk aber echt zu hart, da es ein Zweitwagen ist, geht das noch klar. Etwas komfortabler könnte er aber sein.

  • Ein Modul zum nachrüsten für die Spiegel und Scheiben bekommt man für um die 30 Euro bei Aliexpress.


    Einbauzeit ca. 10 Minuten.


    Habe bei meiner Frau ein Spiegelklappmodul im AZ nachgerüstet, das funktioniert 1A.


    Bei meinem NZ habe ich auch eines verbaut.


    Würde mir aber auch wünschen, dass Suzuki solch Kleinigkeiten serienmäßig verbaut, aber dann kommen wierder größere Preise.


    Allerdings könnten sie solche Module doch locker anbieten zur Nachrüstung, kommt doch auch alles aus China und Japan...

  • Man sollte dazu erwähnen, das durch das Modul auch die Funktion der Zentralverriegelung von Innen ausfällt.

  • Nach fast vier Wochen Einfahrzeit, will auch ich eine kleine Rückmeldung geben.

    Vorab: Ich bin höchst zufrieden und steige jeden Morgen und Mittag nach Dienstschluss suuuuper gerne in meinen "Sporty" und finde es fast schon schade, dass der Fahrtweg so kurz ist. :)

    Deswegen fahre ich auch oft kreative Umwege, wenn ich nach Hause will :)

  • Das Auto tiefer legen und sich dann über das zu harte Fahrwerk beklagen klingt schon etwas seltsam!

    Das war schon fertig so beim Kauf. Passt ja eigentlich auch ganz gut, sonst ist der ja hoch wie ein Bus. Ich hatte schon flache Autos die aber deutlich komfortabler waren.

    Ich hab ja ne Probefahrt gemacht, da ist mir das nicht negativ aufgefallen, etwas härter ja aber soweit ok. Als ich dann nach Fahrzeugübernahme vom Händler nach Hause gefahren bin wurde ich gut durchgerüttelt. Das Auto kann ja auch nix dafür, aber bei den Straßen wundert es mich nicht, dass die Leute alle SUVs kaufen, den brauchste ja schon fast hier.


    Zum Abend hin wars etwas besser, vielleicht gewöhnt man sich dran.

    Ist der mit dem normalen Fahrwerk nicht so hart? Die Dämpfer sind ja geblieben.

  • Zu hohe Federraten (Tieferlegungsfedern) mit zu weichen Dämpfern (Serie) führt zum berüchtigten hoppeln, dafür kostet das down-to-earth Upgrade nicht viel. Ein gut abgestimmtes FW hoppelt nicht.

    Nicht alle Tieferlegungsfedern lassen den SSS Hoppeln oder sogar noch härter werden, bzw. Arbeiten besser mit den Dämpfern zusammen und sind dabei komfortabler als die Serienfedern😉👍

  • bzw. Arbeiten besser mit den Dämpfern zusammen und sind dabei komfortabler als die Serienfedern😉👍

    Das wäre aber ein absolutes Armutszeugnis für Suzuki wenn ein Zubehörhersteller das mit weniger Aufwand besser hinbekommt. Darf daher stark bezweifelt werden.

  • Das wäre aber ein absolutes Armutszeugnis für Suzuki wenn ein Zubehörhersteller das mit weniger Aufwand besser hinbekommt. Darf daher stark bezweifelt werden.

    Ich fahre den Swift mit Tieferlegungsfedern und es ist genau so wie ich es geschrieben habe!

    Wer das Auto fast tagtäglich fährt, sollte die Veränderung zu vorher/nachher wohl erkennen können.

  • Das wäre aber ein absolutes Armutszeugnis für Suzuki wenn ein Zubehörhersteller das mit weniger Aufwand besser hinbekommt. Darf daher stark bezweifelt werden.

    lass Hanzo doch. Er versteht nicht, dass ein Hersteller, der ein Serienfahrzeug für den Alltags- und Allroundbetrieb abstimmen muss, andere Prioritäten setzen muss als irgendend ein Bastler. Wenns für ihn "besser" scheint, soll er es glauben.

  • Ich fahre den Swift mit Tieferlegungsfedern und es ist genau so wie ich es geschrieben habe!

    Wer das Auto fast tagtäglich fährt, sollte die Veränderung zu vorher/nachher wohl erkennen können.

    Es kann gut sein dass für dich und deine Nutzung die Nachteile nicht relevant sind :) Trotzdem kann man nicht behaupten der Dämpfer würde besser mit Tieferlegungsfedern funktionieren. Dann hätte Suzuki irgendwas mächtig falsch gemacht bei der Entwicklung.