Lack-Qualität. Was sind eure Erfahrungen?

  • Mir ist in den letzten Tagen dummerweise zwei Mal ein relativ leichtes Schlüsselbund genau über dem Türschweller aus der Hand gefallen. Fallhöhe maximal 50 cm. Sowohl auf dem Schweller hinten wie vorne hat das sofort zu Lackabplatzern geführt. Zwar kaum größer als der Kopf einer Stecknadel, dafür aber gleich 5 x.


    Sowas kenne ich von meinem alten VW nicht. Da musste schon echt was passieren, bis der Lack geplatzt wäre.


    Wenn das beim SS so leicht geht, Bon ich gespannt, wann die ersten Steinschläge an der Front, in Radläufen, oder sonst wo auftauchen :(


    Was sind eure Erfahrungen?

  • O.k., beruhigt aber nur bedingt.

    Wo ich einen Lackabplatzer sehe kann ich ja relativ schnell Nachsorge betreiben. Aber ich habe keine Lust das Auto regelmäßig danach abzusuchen.

    Da mir auch ältere Suzuki nicht unbedingt als Rostlauben bekannt sind, gehe ich davon aus, dass der Korrosionschutz nicht allein auf Lack beschränkt ist.

  • Seitdem die Lacke auf Wasserbasis basieren, ist das ein allgemeines „Problem“.


    Das bei Suzuki jetzt kein sonderlich besonders wiederstandsfähiger Lack aufgetragen ist, liegt in der Natur der Sache. Für die Autos von Suzuki (außer vielleicht Jimny) ist das auch nicht notwendig.


    Hatte bis jetzt aber noch kein Auto wo der erste Winter spurlos vorübergegangen wäre, und das waren immer sogenannte Premium Kisten. Am besten war da aber Mercedes, der Lack war meines Erachtens sogar in Waschsnlagen sehr kratzfest.

  • ok, gespart wird halt wo es geht. Natürlich findet ihr bei hochpreisigen Fahrzeugen durchaus eine bessere Lackqualität, Ausnahmen gibt es da wahrscheinlich auch.

    Wir hatten einen Volvo bei dem sich der Klarlack auf dem Dach ablöste. Nach umfangreichen Recherchen stellte sich heraus, dass bei der Produktion etwas aufs Dach fiel und die Spuren unfachmännisch im Werk beseitigt wurden :(

    Suzuki SX4 S-Cross 1.4 Boosterjet Comfort 4x4 blau 09/2016 "Crossy"

    Suzuki SX4 Classic Style Bj.09/2013 EY Bison Braun "Susi"

    Suzuki Swift Sport blau NZ Bj.2015 "Sporty"

  • Hatte bis jetzt aber noch kein Auto wo der erste Winter spurlos vorübergegangen wäe, und das waren immer sogenannte Premium Kisten. Am besten war da aber Mercedes, der Lack war meines Erachtens sogar in Waschsnlagen sehr kratzfest

    Kommt natürlich auch noch auf die Lackfarbe selber an, bei schwarz metallic zum Beispiel sieht man fast jeden kleinen Striemen sofort.

    So zum Beispiel auch bei der Mercedes C Klasse (BJ 2017) von meinem Arbeitskollegen.

    Zu Suzuki: Bei meinem alten Swift GS BJ 92 sah man selbst nach 20 Jahren kaum Kratzer oder Steinschläge, anderes bei unserem jetzigen Kizashi (beide rot), da habe ich die Haube bereits nachlackieren lassen wegen der vielen Macken durch Steinschläge.

  • Habe lange überlegt ob ich mich in diesem Thema melde und bin nun zu dem Entschluss gekommen das ich es tue.


    Seit zwei Wochen habe ich den Sport, bis dato ca. 2000km gefahren und meine Stoßstange sieht aus wie bei einem Auto welches 10 Jahre alt ist und 150tkm auf dem Tacho hat! Die Lackqualität, wenn man hier überhaupt noch von Qualität sprechen kann, ist unter aller Kanone und in meinen Augen eine Frechheit! Mir ist klar das Wasserlacke im Vergleich zu Nitrolacken immer schlechter sind, ich bin nicht von gestern und habe jahrelange Erfahrung im Bereich KFZ.

    Ich bringe es auf den Punkt... 47 Steinschläge in der Stoßstange, 2 auf der Haube und NEIN, ich bin kein Drängler! Habe eben die Probe auf´s Exempel gemacht weil ich wissen wollte wie weich der Lack wirklich ist und habe mehr als dumm aus der Wäsche geschaut. Ein Streichholz ohne großen Druck reicht aus um tiefe Spuren im Lack zu hinterlassen und das darf auch bei Wasserlacken nicht sein!


    Ich kann jedem nur empfehlen die Frontstoßstange und die Haube sofort nach Auslieferung mit Steinschlagschutzfolie zu versehen!

    Bin gespannt was im Winter passiert und sehe mich im Frühjahr bereits beim Lackierer stehen.

  • Ich denke es macht Sinn wenn hier jeder Betroffene auch mal seine Lackierung niederschreibt. Zumindest zwischen Uni- und Metalliclackierungen wird es ja auch nochmal einen Qualitätsunterschied geben. Vielleicht kann man dann zumindest etwas clustern, welche Lackierung am empfindlichsten ist.

  • Ich denke es macht Sinn wenn hier jeder Betroffene auch mal seine Lackierung niederschreibt. Zumindest zwischen Uni- und Metalliclackierungen wird es ja auch nochmal einen Qualitätsunterschied geben. Vielleicht kann man dann zumindest etwas clustern, welche Lackierung am empfindlichsten ist.

    Bei mir ist es Champions Yellow, also die einzige Uni Lackierung für den Sport

  • Das ist bei meinem in Weiß Metallic nicht anders, habe etliche an der Haube. Was mich aber total wundert sind die beiden Steinschläge am Einstieg der hinteren Türen. Also nicht außen, sondern auf dem waagerechten Blech welches eigentlich von der Türe verdeckt ist. So schlimm sah mein alter MZ nicht aus und der war 9 Jahre alt.

  • Das ist bei meinem in Weiß Metallic nicht anders, habe etliche an der Haube. Was mich aber total wundert sind die beiden Steinschläge am Einstieg der hinteren Türen. Also nicht außen, sondern auf dem waagerechten Blech welches eigentlich von der Türe verdeckt ist. So schlimm sah mein alter MZ nicht aus und der war 9 Jahre alt.

    Das ist das was ich meine! Bin bislang auch den MZ gefahren (Bj. 2005 und 165.000km) und der sah nicht so aus. Selbst mein alter EA GTI, der fast nur auf Rennstrecken unterwegs war und somit auch durch Kiesbetten geräubert ist, sah nie so schlimm aus.

    Wenn die beim neuen Jimmny auch diese Lacke verwenden, dann herzlichen Glückwunsch, denn der Jimmny wird artgerecht von sehr vielen überwiegend abseits der Straße bewegt und da wird der arme unfreiwillig bis auf´s nackte Blech gesandstrahlt.

  • Hatte ich bei meinem Auch. War dann beim Karosserie- und Lackierzentrum Husum.


    Haben die 1A hinbekommen. Etwas den Lack an den kanten angeschliffen und den Punkt Lackiert.


    Man sieht es nur wenn man lange sucht oder weiß wo es ist.


    Er sagte aber auch, dass man, wenn es ordentlich werden soll, oder man mehr als einen Steinschlag hat, die ganze Haube Lackieren sollte.


    Grüße

  • ... ich kenne noch die alte Faustformel: Bei Neuwagen - das erste Jahr lang keine Waschanlage.

    weil man früher davon ausging, dass so ein Fahrzeuglack erst nach einem Jahr vollständig ausgetrocknet und belastungsfähig ist.


    TomZC33S Dein Problem würde ich als Garantie- bzw. Gewährleistungsmangel geltend machen. Vielleicht ist ja was faul mit der Lackierung. Die normale Altagsbelastung sollte ein Fahrzeuglack schon aushalten können.

  • die Empfehlungen der Lackversiegler (nicht Folierer) z.B. bei Liquid Glass sind, nur mindestens 6 Monate alte Lacke zu behandlen.

    Suzuki SX4 S-Cross 1.4 Boosterjet Comfort 4x4 blau 09/2016 "Crossy"

    Suzuki SX4 Classic Style Bj.09/2013 EY Bison Braun "Susi"

    Suzuki Swift Sport blau NZ Bj.2015 "Sporty"

  • Zitat von ThomasW.

    "Was mich aber total wundert sind die beiden Steinschläge am Einstieg der hinteren Türen. Also nicht außen, sondern auf dem waagerechten Blech welches eigentlich von der Türe verdeckt ist."


    ThomasW.

    Handelt es sich dabei um die Einstiegsleiste der hinteren Tür auf der Fahrerseite?

    Dort sind mir bei der ersten (Hand-) Wäsche ebenfalls zwei kleine Lackeinschläge aufgefallen. Ich versuche in den nächsten Tagen mal ein Foto davon zu machen.


    Eure Geschichten und ersten Lackerfahrungen schockieren mich schon sehr. So hatte ich mir das nicht vorgestellt. Ich werde den Lack in Zukunft öfter kontrollieren, was ich bei meinem alten Auto 18 Jahre nicht gemacht, aber auch nie gebraucht habe.