Felgen-Sammlung Suzuki Swift Sport 2018

  • Hi Zusammen, ich würde gerne nochmal eure Einschätzung zwischen 17 und 18 Zoll hören wollen...

    Gibt es hier Swift Fahrer die von 17 auf 18 Zoll gewechselt sind oder welche die wieder zurück von 18 auf 17 Zoll gewechselt sind?

    Also ich vermisse meine 18' Sommer schon deutlich.. das einzige wo ich einbüßen mach ist der Komfort, aber das geht für mich klar.

  • Na da Du nicht im Regen fährst solltest Du den Direzza nehmen das ist einstimmig der beste Semi im Trockenen.

    Wie kommst Du denn zu dieser Aussage und könntest Du uns bitte erläutern was Du mit "Einstimmig" meinst? Das klingt eher nach Deinem persönlichen Favoriten :/

    Es gibt auch noch andere sehr gute Semislicks. Und für ausgezeichnete Performance muss nicht immer ein teurer Markenname drauf stehen ;)

    Ich werf mal meinen persönlichen Favoriten in die Runde, der übrigens auch bei sämtlichen Tests super abgeschnitten hat:

    Sportnex AR-1

    :evil: 2019 Suzuki Swift Sport 1.4 Boosterjet Speedy Blue :evil:

  • Dann redet mit Leuten die im Motorsport aktiv sind.


    Hiermit bin ich dann raus aus dem Thema.
    ich habe Erfahrungen gesammelt und mich mit Aktiven unterhalten.

    Der Ton den hier mancher an den Tag legt ist echt komisch. Erstmal zweifeln und draufhauen.


    So nicht!

    Werde mich mal für einige Zeit zurückziehen.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von 3l3ktron ()

  • Also ich vermisse meine 18' Sommer schon deutlich.. das einzige wo ich einbüßen mach ist der Komfort, aber das geht für mich klar.

    Danke David


    Komfort ist eher zweitrangig bzw. auf meinem Zettel gar nicht vorhanden.


    Mir geht es rein um den Spaßfaktor...!


    Vermisst du das 18" Rad wegen der schicken Felge oder weil er sich besser fahren lässt?

    Optik ist das eine und fahren das andere...


    Mal angenommen du hättest das gleiche Felge Design in 17 und in 18 Zoll. Für was würdet ihr euch entscheiden?

  • Sehr schade, dein Input war immer wertvoll ?(

  • Wenn es wirklich rein um Performance geht behaupte ich nimmt man die kleinstmögliche Felgengröße die gerade noch so über die Bremsanlage passt. Alles andere ist wirklich nur Show und Optik. Der Grund ist das Gewicht. Aber auch da muss man aufpassen und die richtige Felge nehmen. Denn kleiner ist auch nicht immer automatisch leichter. Also immer sehr genau informieren :)

    Suzuki Swift Sport 2019 Stage 3 Stage 2

    Software (Max. Ladedruck 1,2 bar) + Straight Pipe Abgasanlage 2,5 Zoll ab Kat (Eigenbau) + CTC-Ladeluftkühler + CTC-Ladeluftschläuche

    + MST Performance Intake + FMS Downpipe + (Upgradelader)


    Yamaha YZF-R1 2018

  • SwiffiSport : Das Radgewicht ist dabei scheinbar nicht der einzige Faktor den man mal berücksichtigen sollte. Schließlich stellt selbst die Formel1 ab 2022 auf 18 Zoll um. Bremsenkühlung ist auch ein Faktor. Wenn rund um die Bremse weniger Platz ist, kann auch weniger Luft zirkulieren, sprich Kühlwirkung kleiner. Rad-Aero ist irrelevant wenn man keinen Open-Wheeler fährt, aber die Eigendämpfung der Reifen, hat auch Einfluss auf das Fahrwerk. Die Radgröße an sich beeinflusst die Endübersetzung. Nur einzig und allein das Gewicht zu betrachten, ist nicht das Ende aller Weisheit. Sicher hat es den größten Einfluss von den genannten Faktoren, aber möglicherweise hat jemand ein Anforderungsprofil, bei dem größere Räder sinnvoll sein können.


    3l3ktron : Lass dich von den wenigen lauten Leuten nicht fertig machen.

  • SwiffiSport : Das Radgewicht ist dabei scheinbar nicht der einzige Faktor den man mal berücksichtigen sollte. Schließlich stellt selbst die Formel1 ab 2022 auf 18 Zoll um. Bremsenkühlung ist auch ein Faktor. Wenn rund um die Bremse weniger Platz ist, kann auch weniger Luft zirkulieren, sprich Kühlwirkung kleiner. Rad-Aero ist irrelevant wenn man keinen Open-Wheeler fährt, aber die Eigendämpfung der Reifen, hat auch Einfluss auf das Fahrwerk. Die Radgröße an sich beeinflusst die Endübersetzung. Nur einzig und allein das Gewicht zu betrachten, ist nicht das Ende aller Weisheit. Sicher hat es den größten Einfluss von den genannten Faktoren, aber möglicherweise hat jemand ein Anforderungsprofil, bei dem größere Räder sinnvoll sein können.


    3l3ktron : Lass dich von den wenigen lauten Leuten nicht fertig machen.

    Allein auf die Performance bezogen ist das Radgewicht DER Hauptfaktor. Das war meine Aussage und das ist Fakt.

    Das es für jeden individuell noch zusätzlich Dinge zu beachten gibt habe ich nicht ausgeschlossen.


    Die Formel 1 fährt aktuell 13 Zoll das ist aber ein völlig anderes Thema. Die stellen auf 18 Zoll um weil es das Regelwerk so verlangt und nicht weil es besser ist.

    Suzuki Swift Sport 2019 Stage 3 Stage 2

    Software (Max. Ladedruck 1,2 bar) + Straight Pipe Abgasanlage 2,5 Zoll ab Kat (Eigenbau) + CTC-Ladeluftkühler + CTC-Ladeluftschläuche

    + MST Performance Intake + FMS Downpipe + (Upgradelader)


    Yamaha YZF-R1 2018

  • Ich kann es nur für mich sagen, meine 18' sind zudem noch leichter als meine 17er und kleben halt dank der breite und den Schlappen halt deutlich mehr als die 17' Kombo. Sonst eben was Swiffi schon gesagt hat, muss zum Rest passen.