Frischling

  • Hallo Zusammen.

    Ich habe noch keinen Ignis, aber es wird wohl ein Comfort, Frontantrieb, Schaltgetriebe werden. Ich erhoffe mir ein kleinen, zuverlässigen, langlebigen, sparsamen Begleiter, ohne viel Schnick Schnack. Ich mag es, wenn ich das Auto fahre und nicht das Auto mich.

    Alternativ wäre ein Panda City Cross, den bekommt man mit Frontscheibenheizung und der ist in der VK um einiges billiger. Aber ich traue der italienischen Langlebigkeit nicht...;)

    Ich hab hier schon eine Weile mitgelesen. Mir gefällt der Umgangston und das recht viel und ausgiebig geantwortet wird (ist nicht überall so).

    Das große zentrale Display, möchte ich als Navi nutzen. Entwerder mit SD, als WerksNavi, oder

    1. ...aber wie kann man es mit Android (Goggle Maps?) verbinden ???

    2. kann mir jemand einen realistischen Verbrauchswert (Frontantrieb, Schaltgetriebe) nennen ?

    3. wie wird der Heckspoiler befestigt (ich hoffe irgendwie ohne rostende Bohrlöcher) ?


    Gruß aus UM, Gerd.

  • Guten Morgen und Willkommen!

    Zu 1. Leider ist mein Huawei P9 Lite diesbezüglich nicht kompatibel mit dem Ignis.
    Zu 2. Habe einen Allradler, schwierig zu sagen da ja sehr abhängig von der Fahrweise. Ich habe im Mix im Sommer einen Verbrauch im Schnitt etwa 4,9 und im Winter etwa 5,2/100 km. Vielleicht hilfts.

    Zu 3. Dachspoiler habe ich direkt mitgekauft. Es müssen 4 größere Löcher in die Karosserie gebohrt werden. Wenn da wieder etwas Lack aufgetragen wird, rostet da nichts. Spoiler :thumbup:


    Nochwas zum Panda, vor dieser Entscheidung: Ignis Allgrip oder Panda Allrad stand ich auch. Nach dem letzten Crashtest des Pandas bin ich umso froher mich für den Ignis entschieden zu haben.


    Grüße

  • 1. Android. Du musst Dein Handy mit der USB-Buchse unten links verbinden, über Bluetooth geht es nicht.

    Über Android-Auto hast Du dann u.a. Maps am Display, kannst es auch dort bedienen. Funktioniert super!

    Alternativ oder zusätzlich kannst Du auch nachträglich für ca 40,- Euro die SD mit der Navisoftware bei ebay kaufen, funktioniert auch problemlos.

    Ich nutze beides. Maps wegen der minutengenauen Routenänderung bei Staugefahr, SD-Navi trumpft mit der Warnung vor festen Blitzern. (nachträgliche Installation, dazu gibt es einen eigenen Thread hier)


    2. Allrad. Bei mir zeigt der Verbrauchszähler nach ca 7000 KM bei 5,8 Liter. Ist mir aber völlig egal. Ich fahre auch sicher nicht verbrauchs- oder materialschonend.

    Für mich ist ein Auto nur ein Gebrauchsgegenstand. (wird auch nicht gewaschen oder gesaugt. OK, manchmal erbarmt sich der Kundendienst :-))


    3. keine Ahnung

    Gruß Ørn


    Ignis III Comfort Allgrip

  • Guten morgen lieber Gerd und herzlich Willkommen.

    1) siehe "oern1". Ich persönlich nutze ein mobiles Navi, da ich mich schon so dran gewöhnt habe.

    2) Comfort+, AGS, bei mir zeigt der Zähler momentan 5,4 l. Schau mal bei Spritmonitor nach.

    3) sorry, darüber kann ich nichts sagen.

    Viele Grüße

    Annemarie

  • Moin,

    Verbrauch ist immer schwierig. Meiner (Comfort+, Front, Schalter) liegt bei 6,09 Liter.

    Ich fahre aber auch extreme Kurzstrecken (5km) und das ganze im Berufsverkehr mit vielen Ampeln.


    Ich hatte mal son YouTube Video hier gepostet. Da wurde gezeigt wie der Spoiler verbaut wird. Ist wie schon gesagt mit Löchern.

    Ich hab zwar nen iPhone, aber soweit ich weiß soll Andriod Auto ja über Kabel auch gehen. Ich glaube aber es geht erst ab einer bestimmten Software Version des Radios, aber da bin ich nicht sicher.

  • ... 1. keine Ahnung - ich benutze das interne Navi (beim Comfort+ serienmäßig, beim Comfort ohne + kann es in Form einer SD-Karte nachgekauft werden, Hardware ist schon vorhanden) und finde die Bedienung einfacher als so manches Handy-Navi da das Display größer ist.

    2. irgendwo zwischen 4,5 und 6,5 Liter - kommt drauf an wo und wie man fährt.

    3. wird gebohrt - wenn fachmännisch (versiegeln der Bohrlöcher) gemacht wird, sollte es keine Probleme geben.

    Hier ist das Video dazu:


  • Wie schon gesagt wurde Verbrauch ist relativ, und nach Anzeige geh ich schon lange nicht mehr ,Volltanken und ausrechnen ,fertig da kommen immer 0,5-,07 Liter mehr raus als angezeigt,mach ich schon seit Jahren und ist zuverlässig gibts auch nee App GAS MANAGER


    Zur Aussage Fiat nicht zuverlässig ,hatte Jahre lang Fiat ,genau wie bei Suzuki nie Probleme gehabt auss das ganz normale ,Ok der Crash Test war nicht so berauschend ,da kann ich die Entscheidung verstehen ,nur im Gelände ist der glaube ich ein wenig besser als der IGNIS

  • mich begeistert der 1.2-Liter-DUALJET-Motor, zumindest erst mal die Papierform. Zwei Einspritzdüsen pro Ansaugkanal sind im PKW-Bereich wohl eher selten. Gut möglich, daß die Entwickler das aus dem Motorradbereich übernommen haben, dort ist es bei den Sportlern Standart und funktioniert super (auch wenn dort ist das System auf Leistung getrimmt ist).

  • mich begeistert der 1.2-Liter-DUALJET-Motor, zumindest erst mal die Papierform. Zwei Einspritzdüsen pro Ansaugkanal sind im PKW-Bereich wohl eher selten. Gut möglich, daß die Entwickler das aus dem Motorradbereich übernommen haben, dort ist es bei den Sportlern Standart und funktioniert super (auch wenn dort ist das System auf Leistung getrimmt ist).

    ... richtig erkannt - die Erfahrungen aus dem Sport und Motorradbereich sind auch bei den PKW-Motoren zu sehen. Hab schon einige Motorentypen durch und habe bei diesem Motor ein sehr gutes gefühl. :thumbup:

  • Wie gesagt mit Motoren von Fiat nie Probleme

    der Diesel in Suzuki SX4 Classic war ja auch von FIAT (und der lief einwandfrei) und der Fiat Sedici war von Suzuki ;). Da gab es ja mal eine Zusammenarbeit. Ist ja nur gut , dass die Kooperation von Suzuki mit VW beendet ist, sonst würden wir ständig Steuerketten wechseln :saint:.

    Suzuki SX4 S-Cross 1.4 Boosterjet Comfort 4x4 blau 09/2016 "Crossy"

    Suzuki SX4 Classic Style Bj.09/2013 EY Bison Braun "Susi"

    Suzuki Swift Sport blau NZ Bj.2015 "Sporty"

  • der Diesel in Suzuki SX4 Classic war ja auch von FIAT (und der lief einwandfrei) und der Fiat Sedici war von Suzuki ;). Da gab es ja mal eine Zusammenarbeit. Ist ja nur gut , dass die Kooperation von Suzuki mit VW beendet ist, sonst würden wir ständig Steuerketten wechseln :saint:.

    Na beim Sx 4 musste halt den Zahnriemen wechseln auch nicht besser und billiger

  • Super Video für den Dachspoiler, danke !!! Wenn, dann werde ich den selber anbauen, da weiß ich, wie tief ich gebohrt habe und wo Farbe drauf gekommen ist.

    Ich finde zwar, dass es eine Sünde ist, an einem fabrikneuen Auto ohne Not die Heckklappe zu durchbohren, aber wenn Du es schon zumindest selber machst und hoffentlich handwerklich überkorrekt arbeitest (entgraten etc.) sowie geeignete Rostschutzfarbe verwendest, dann solltest Du auch die Gelegenheit nutzen, die gesamte Heckklappe von innen mit Hohlraumwachs nachzubehandeln, auch und insbesondere im Bereich der Bohrlöcher. Im Video ist das Entgraten entweder rausgeschnitten bzw. gar nicht gefilmt oder sogar gänzlich unterlassen worden, außerdem ist es haarsträubend, dass dort das blanke Blech nur mit Decklack bestrichen wird.

  • Aber ich traue der italienischen Langlebigkeit nicht...;)

    Früher, als ich noch Autos verkaufte, sagte man, Fiat....? die Rosten doch schon im Prospekt. Ich glaub, das ist heute noch so.

  • …….oder - spasseshalber, weil Fasching ist - die englische Version: "Fix It Again,Tony". Aber diese Zeiten dürften lange vorbei sein; vor einigen Wochen war in der Autobild ein Dauertest von einem Fiat 500X (wenn ich mich recht erinnere) und da schnitt dieser sehr gut ab. Wahrscheinlich hatte der kürzlich verstorbene Fiat-Chrysler Chef Marcchione doch vieles zum positiven verändert.