HKS Power Editor

  • Bei der Standardmap merkt man die Mehrleistung erst ab 3500UpM!

    Vorher ist die Leistung ähnlich wie Serie, das ist auch gut so.

    Das habe hier schon mal sehr gut beschrieben und ist auch genau so im Diagramm sichtbar.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Hanzo ()

  • Wenn du den Stick einsteckst werden je nachdem über welche Schnittstelle dieser an deinem Mainboard hängt unterschiedliche Treiber geladen, das kann dazu führen, dass die Daten anders weitergegeben werden.


    Hört sich nach einem normalen Programmaufruf an.


    Frage gibt es das Programm auch für Linux?


    PS: Habe mir die Beschreibung durchgelesen, der installiert automatisch einen Treiber...schon mal versucht den von HKS zu installieren?

    Bei NVidia gab es da mal ein Problem, dass bei Microsoft ein fehlerhafter Treiber hinterlegt war, direkter Download von Nvidia hat aber geklappt.

  • Sehr gute Arbeit, hast Du sehr gut gemacht!👍

    Da muss man erstmal drauf kommen.🤯

  • Super das es jetzt klappt :thumbup::)

    Die Zahlen kommen mir aber standardmäßig sehr wenig vor und die Werte ansteigen ist auch komisch...

    Kann die Werte jemand anderes mit der Box bestätigen?

    Wenn dein 10 Prozent Test keine Probleme macht, könntest du mal das Setting im Anhang testen (ist von der HKS-Webseite)


    Falls man es nicht erkennen kann:

    Alles vo

    2.25 -5

    2.50 -8

    2.75 -10

    3.00 -11

    Rest nach 3.00 -11

  • Mega :!:

    Das ist ja das Geile an dem Power Editor. Wenn ein einzelner Wert nicht passt, wird er passend gemacht ;)

    Bei den anderen Boxen kann man ja nur komplette Stufen verstellen. Wenn es bei einer Stufe im unteren Bereich ruckelt, muss man eine Stufe runter drehen.

    Dann wird aber auch oben Leistung weggenommen.

    Apropos wie ist denn nun der Vergleich zu deiner CPA-Nitro-Box? :)

    Suzuki Swift Sport 2019

    Yamaha YZF-R1 2018

  • Klingt echt gut. Das erhöht natürlich die Vorfreude bis mein Power Editor ankommt :)

    Ich bin mir aber nicht sicher, ob sich 11% "Voltreduktion" auch direkt in 11% Ladedruckerhöhung umrechnen lassen.

    Das wäre nur so, wenn der Sensor linear misst. Also 1,0V bei 0,25bar, 2,0V bei 0,5bar, 3,0V bei 0,75bar, 4,0V bei 1,0bar, etc.

    Suzuki Swift Sport 2019

    Yamaha YZF-R1 2018

  • Mein Power Editor ist heute angekommen und wird morgen verbaut und erstmal mit Standardwerten getestet :)

    Habt Ihr zwischenzeitlich Erfahrungen mit eigenen Settings gemacht und könnt Ihr da was empfehlen?

    Suzuki Swift Sport 2019

    Yamaha YZF-R1 2018

  • Am besten wären natürlich Messwerte.


    Es ist ja nunmal so, dass der Mensch dazu neigt sich viele Dinge einzubilden. Vor allem das was er mag bzw. besitzt ist besser als alles andere.


    Daher würde ich gerne Vorher- Nachhermessungen sehen wollen :)


    Grüße

  • Hey Aries

    Ganz klar sind Messwerte eigentlich das Wichtigste.

    Nun ist es so, dass der Power Editor ohne Bearbeitung (Standard 9%) etwa 10 PS bringt (mehrfach bestätigt).

    Es ist ebenfalls Fakt (Quelle: CTC), dass die Seriendownpipe die maximale Leistung auf etwa 178 PS "drosselt".

    Das heißt es ist völlig egal welches Setting wir im Power Editor fahren, wir werden Serie (oder nur mit Luftfilter oder Sportauspuff ab Kat) nie mehr als 178 PS erreichen können.

    Also wären Messungen dahingehend irrelevant (außer man hat eine Downpipe mit 200 Zellen-Kat und Ladeluftkühler).


    Deswegen interessieren mich persönlich eher solche Aussagen von YAB der sagt, dass die CPA-Box Untenrum besser ging, obwohl die maximale Leistung

    höchstwahrscheinlich die gleiche war, aber dennoch Unterschiede bei der Leistungsentfaltung bestehen.


    Also wenn einer ein Setting hat, bei dem die Leistungsentfaltung direkt von unten raus "brachial" und gleichmäßig (ohne Ruckler) ist, würde ich so etwas gerne selbst testen :)

    PS: Ich teste heute Elastizitätswerte mit dem Power-Editor. Von 80-120 und 100-150 KM/h :)

    Suzuki Swift Sport 2019

    Yamaha YZF-R1 2018

  • Habe gestern mal dein 11% Setup getestet, ich sage nur eins, zum Glück war kein Blitzer in der nähe, der zieht ab wie eine Rakete

    SSS 2018 Super Pearl Black

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von ams82 ()

  • Schaut schon fast professionell aus ams82  ;):thumbup:


    Ich habe gestern die Software nicht zum Laufen bekommen ;(

    Zwei PCs ausprobiert (Win7 und Win10). Power Pack 3.0 und 10.0 installiert. Mal alle Windows-Einstellungen auf englisch, mal auf japanisch probiert. Kann es sein, dass ich ERST auf Englisch umstellen muss und DANACH erst die Daten von Power Editor ziehen muss? :/

    Ich habe es so gemacht: Erst die Daten ausgelesen und abgespeichert und anschließend mit der gespeicherten Datei herumprobiert...

    Die Graphen sehen ohne Veränderung aber trotzdem in Ordnung aus, nur die Zahlen nicht.

    Sobald ich die Zahlen verändern wil, springt der Graph auch extrem nach oben.

    Hat hier jemand noch einen Tipp für mich?


    Nichts desto trotz werde ich voraussichtlich bei der 9% Standardeinstellung bleiben, da die Temperatur der Ansaugluft bereits nach einer Beschleunigung auf 30°C steigt.

    Serie: Normal: 20°C. Bei Vollgas: 25°C. Ab 3500 U/min: 25°C

    HKS 9%: Normal: 20°C. Bei Vollgas: 25°C. Ab 3500 U/min: 30°C


    Mir ist noch aufgefallen, dass der bekannte Leistungseinbruch bei 2500 Umdrehungen noch stärker spürbar ist (klar weil der Overboost stärker ausfällt, den er bei etwa 2500 U/min dann wieder rausnimmt).


    Dennoch ist die Box jeden Cent wert. Wahnsinn was ab 3500 U/min (gefühlt!) abgeht.

    Habe leider noch nicht exakt messen können (ganz grob eine gute halbe Sekunde schneller von 80-120 KM/h. Genaue Messungen folgen).

    Bestellt habe ich übrigens bei CTC-Performance. Sehr zu empfehlen :)

    Suzuki Swift Sport 2019

    Yamaha YZF-R1 2018

  • Ich habe auf meinen Notebook mit Windows 10 1903 64Bit ein zweites Benutzerkonto mit English(US) Einstellung eingerichtet und das Programm funktioniert einwandfrei.