MST Performance Air Intake

Aufgrund von Problemen wurde ein Backup eingespielt, wobei die Datenbank relativ aktuell ist (24.3.) die Dateien aber ca 14 Tage älter. D.h es werden hier und da Dateien fehlen.
  • Das ist krasser Tobak, so wird Tuning als weiter erschwert, das nervt echt gewaltig!? Mit einer Leistungssteigerung scheint gar nix mehr zu gehen, das ist echt sehr schade.?

    Zum Glück habe ich das ganze Programm schon letztes Jahr machen lassen, großes Glück gehabt!

  • Das ist krasser Tobak, so wird Tuning als weiter erschwert, das nervt echt gewaltig!? Mit einer Leistungssteigerung scheint gar nix mehr zu gehen, das ist echt sehr schade.?

    Zum Glück habe ich das ganze Programm schon letztes Jahr machen lassen, großes Glück gehabt!


    Bei uns in A kommt ein Gesetz, dass sie dir das Auto beschlagnahmen können, wenn du wiederholt zu schnell fährst und du bekommst es nicht mehr zurück ^^ Weltklasse!

  • Bei uns in A kommt ein Gesetz, dass sie dir das Auto beschlagnahmen können, wenn du wiederholt zu schnell fährst und du bekommst es nicht mehr zurück ^^ Weltklasse!

    Das ist doch Schwachsinn, ohne Führerschein darf bzw. sollte man kein Auto fahren. Wenn man das KFZ abgenommen bekommt, nimmt man einfach ein anderes!??

    Also ist so ein Gesetz absoluter Schwachsinn.? Nichtsdestotrotz, pfeift es bei mir vorne und röhrt es hinten, das können diese Schweine mir nicht mehr nehmen, ich liebe es! ?❤

  • Echt ärgerlich, bei mir hat sie sich noch nicht gemeldet, meinte sie würde noch die Woche anrufen.. langsam gehen die seriösen Optionen aus.

  • Das ist doch Schwachsinn, ohne Führerschein darf bzw. sollte man kein Auto fahren. Wenn man das KFZ abgenommen bekommt, nimmt man einfach ein anderes!??

    Also ist so ein Gesetz absoluter Schwachsinn.? Nichtsdestotrotz, pfeift es bei mir vorne und röhrt es hinten, das können diese Schweine mir nicht mehr nehmen, ich liebe es! ?❤

    Keine Sorge. Die nehmen dir den Schein auch ab. Die Autoabnahme bzw. der temporäre Entzug des KFZ ist das Sahnehäubchen zusätzlich zum Führerscheinentzug

  • Tuning ist keine Grauzone.

    Es gibt einen gewissen Spielraum, den Prüfer haben (z. bsp Anerkennung von Gutachten die nicht aus der EU kommen aber ähnliche Tests mit den Bauteilen gemacht wurden, Reifengrößen außerhalb der AbE der Felge, Eintragungen mit Gutachten für andere Fahrzeuge als Vergleichsgutachten usw.)


    Eine Eintragung, die entgegen der gültigen Gesetze gemacht wird ist einfach gesetzeswidrig und kann auch wieder ungültig/rückgängig gemacht werden.


    Bsp: Du wirst angehalten, der Polizist ist sich unsicher ob das so richtig ist. Er untersagt dir die Weiterfahrt, das Auto wird zur amtl. anerkannten Prüfstelle geschleppt. Der Prüfer kommt zum Ergebnis, dass die Eintragung nach aktuelle geltendem Recht so nicht zulässig ist. Er fordert einen Nachweis an wann diese Eintragung erfolgt ist. Der Nachweis ergibt, dass die Eintragung zum Zeitpunkt des aktuell gültigen Rechts erfolgte. Damit ist die Eintragung illegal. Das Fahrzeug wird stillgelegt.

  • Das hat mit Moralapostel nichts zu tun. Die Rechtslage ist nunmal so. Ich spreche mich selbst auch nicht davon frei schon dagegen verstoßen zu haben, mit vorherigen Fahrzeugen. Trotzdem ist die Rechtslage klar, und da gibt es keine "Grauzone". Das würde ja heißen dass es keine klaren Regeln gibt, und der Richter entscheiden müsste. Das ist einfach nicht der Fall.


    Und das das Tuning stirbt ist sicher die langfristige Intention. Wenn ich daran denke, wie aufwendig die Systeme der Zukunft sind, ist das auch sicher nicht verkehrt. Wenn wir alle in 30-40 Jahren vielleicht mal autonom fahren, will ich eigentlich nicht dass jeder Hinterhofschrauber an den Systemen was verändert. Und solche Gedanken verfolgt eben auch die Politik. Die Diskussion führt jetzt aber eigentlich viel zu weit.


    Nach wie vor gibt es legale Wege sowas wie das MST Intake legal fahren zu dürfen. Das würde jedoch einen erhöhten finanziellen Aufwand, und das Engagement von genug Leuten erfordern. Vielleicht macht ja mal jemand ein Crowdfunding auf, um ABE´s für solche Teile anfertigen zu lassen.

  • Letztendlich habe ich ALLES eintragen lassen und somit fahre ich ohne Bedenken.

    ...und genau das ist der Trugschluss, wie oben beschrieben.


    Das hat nichts mit Moralapostel zu tun. Das ist so die Rechtslage. Egal welches Auto man fährt.


    Ich habe niemandem vorgeschrieben sich daran zu halten, noch habe ich eine Aussage über Personen gemacht, die sich nicht daran halten.


    Ebenso wenig habe ich dich irgendwo attackiert...im Gegenteil...ich war es der mehrfach versucht hat dir sachliche Hinweise zu geben und habe Fragen gestellt um deine Vorhaben zu verstehen (5kg/PS Thread)


    „Jeder der klar denken kann versteht was ich meine“

    —> Prima Aussage!

  • das versteht sich für mich so, das man es momentan nur wegen der nicht genaubeschriebenen Messmetodik, nicht eingetragen bekommt. Wobei ich aber auch der Meinung bin das, die bestehende Messmethode total fürn Ar... und keinerlei aussagekräftig ist.

  • Natürlich bekommt man irgendwie und irgendwo ALLES eingetragen (natürlich nicht überall und das hat seinen Grund).

    Was viele aber nicht wissen und sich völlig zu unrecht sicher fühlen ist das so eine Eintragung an sich fast nichts wert ist. Warum ist das so?

    Wie Supernasenbaer richtig geschrieben hat reicht alleine ein begründeter Verdacht eines Streifenbeamten um das Fahrzeug sofort aus dem Verkehr zu ziehen. Wenn man Glück hat darf man dann noch selber zur Dienststelle fahren ansonsten zahlt man sogar den Abschleppdienst. Das Zauberwort heißt "Anzweifeln". Wenn dann ein unabhängiger Gutachter bestätigt das das ganze so nicht legal ist kann in dem Fahrzeugschein stehen was will.


    Davon abgesehen sind es leider genau solche Kandidaten die z.B. mit dem i30N mit eingetragenen 109 dB völlig legal den ganzen Tag durch die Innenstadt ballern und so die Auto- und Tuningszene erstens überhaupt ins Visier und zweitens extrem in Veruf bringen. Dann am besten bei der Kontrolle noch frech grinsen mit dem Fahrzeugschein wedeln und du kannst mir gar nichts entgegnen. Das sowas auf Dauer Konsequenzen hat muss einem normal denkenden Mensch doch klar sein. Die Konsequenzen bekommen wir jetzt live mit und das erschwert ehrlichen Tunern überhaupt noch etwas Sound bzw. was eigentlich wichtiger ist mehr Leistung aus dem KFZ zu bekommen.

    Suzuki Swift Sport 2019 Stage 3 Stage 2

    Software (Max. Ladedruck 1,2 bar) + Straight Pipe Abgasanlage 2,5 Zoll ab Kat (Eigenbau) + CTC-Ladeluftkühler + CTC-Ladeluftschläuche

    + MST Performance Intake + FMS Downpipe + (Upgradelader)


    Yamaha YZF-R1 2018

  • Wobei ich aber auch der Meinung bin das, die bestehende Messmethode total fürn Ar... und keinerlei aussagekräftig ist.

    Das sehe ich ganz genauso. Zumindest die Standmessung ist überhaupt nicht aussagekräftig. Das ist aber die einzige Messung die bei einer Verkehrskontrolle schnell vor Ort durchgeführt werden kann und auch durchgeführt wird.

    Suzuki Swift Sport 2019 Stage 3 Stage 2

    Software (Max. Ladedruck 1,2 bar) + Straight Pipe Abgasanlage 2,5 Zoll ab Kat (Eigenbau) + CTC-Ladeluftkühler + CTC-Ladeluftschläuche

    + MST Performance Intake + FMS Downpipe + (Upgradelader)


    Yamaha YZF-R1 2018

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von SwiffiSport ()

  • Das sehe ich ganz genauso. Zumindest die Standmessung ist überhaupt nicht aussagekräftig. Das ist aber die einzige Messung die bei einer Verkehrskontrolle schnell vor Ort durchgeführt werden kann und auch durchgeführt wird.

    selbst die fahrgeräusch Messung ist nicht Aussagekräftig, denn ab 50km/h ist der reifen die hauptgeräuschquelle.

  • selbst die fahrgeräusch Messung ist nicht Aussagekräftig, denn ab 50km/h ist der reifen die hauptgeräuschquelle.

    So pauschal ist die Aussage falsch.

    Es kommt stark auf das Auto an. Und natürlich auch auf den Reifen.

    Bei einem kleinen leisen Fahrzeug mit kleinem Motor und guter Schalldämpfung misst du wahrscheinlich bei 50 und konstantfahrt nur den Reifen. Aber dann hast du mit Sicherheit auch kein Geräuschproblem...außer mit Spikes.


    Es geht ja eben darum die Lautstärke (und damit ist die nicht notwendige zusätzliche Lautstärke) der Abgasanlage zu messen.

    Mit irgendwas muss man es ja messen, und daher gibt es festgelegte Prüfverfahren.


    Und die Standgeräuschmessung ist eben - wie es hier schon erwähnt wurde - für den Kontrollbeamten vor Ort eine durchführbare Messung mit „einfachen Mitteln“.

    Der Aufschrei wäre groß, wenn jeder Beamte ein Geräuschemissionsgutachten durchführen würde, weil ihm ne AGA zu laut erscheint. ;-)