Micro Hybrid mit defekter Batterie benutzen ?

Aufgrund von Problemen wurde ein Backup eingespielt, wobei die Datenbank relativ aktuell ist (24.3.) die Dateien aber ca 14 Tage älter. D.h es werden hier und da Dateien fehlen.
  • Zunächst mal Danke für die sofortige Aufnahme.

    Bis auf den Besitz eines Suzuki Carry vor jahrzehnten hatte ich nichts mit Suzuki zu tun.


    Jetzt steht die Anschaffung eines Swift oder Ignis ( evtl. mit CVT ) für meine Frau an.

    Die beiden gibt es jetzt nur noch als Micro Hybrid, wobei ich darin keinen finanziellen Nutzen für den Käufer sehe.

    Ich habe mich nach dem Preis für eine Ersatz Batterie beim Händler erkundigt: ca 2000 € 8|


    Es stellt sich die Frage ob man auch mit defekter Batterie das Fahrzeug weiter nutzen kann?

    Ob Warnmeldungen angezeigt werden?

    Ob man dann nicht mehr durch den TÜV kommt?


    Es wäre auch interessant zu wissen was bei längerer Standzeit in Sachen Tiefentladung passiert und ob die Starterbatterie davon unabhängig ist.


    Bin mal auf eure fachkundigen Antworten gespannt

  • Wenn Du von Vorn herein schon nicht von diesem light Hybridsystem überzeugt bist, warum dann keinen guten gebrauchten mit wenig Kilometern, ohne Hybrid bei autoscout kaufen?

    motormaul

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Deejay-Q ()

  • Das Fahrzeug sollte regelmäßig (ca. einmal im Monat) bewegt werden. damit der Hybridakku geladen wird. Nach Tiefentladung lässt er sich nicht mehr laden und muss ausgetauscht werden.

    Grundsätzlich besteht man mit einem defekten Akku die HU/AU nicht mehr. Es werden dieverse Fehler im Kombiinstrument angezeigt und das Fahrzeug würde ggf. in einem gewissen Notlaufmodus laufen.

    In the beginning I looked around, but couldn't find the car I dreamt of, so I decided to build it myself. (Ferry Porsche)

  • "Desweiteren soll der Wagen mindestens einmal im Monat für mindestens 30 Minuten am Stück bewegt werden."


    PROBLEMFALL: Hybrid

    Das sollte man meiner Meinung nach aber auch mit einem normalen Verbrenner machen wenn man sonst nur kurze Strecken fährt.

    Es tut dem Wagen einfach gut wenn alles auf Betriebstemperatur kommt ordentlich geschmiert wird und eventuelle Rückstände verbrannt werden.


    Edit:

    Ich persönlich würde mir aktuell auch keinen Hybrid kaufen aber die Bedienung bzw. der Betrieb ist wirklich kein Hexenwerk. Ich bin schon zum testen einen Suzuki Hybrid gefahren und das Auto kümmert sich batterietechnisch selbstständig um alles. Das heißt wenn die Batterie direkt nach dem starten nach einer Standzeit schwach ist (z.B. zwei von fünf Balken im Display) dann wird erstmal kein Strom beim beschleunigen entnommen aber wenn man dann drei oder vier Balken durch vorausschauendes Fahren oder Bremsen gesammelt hat und man gibt Gas dann unterstützt das System und das spürt man auch deutlich. Das ganze funktioniert so intelligent dass man nie eine ganz volle oder leere Batterie hat sondern sich immer im optimalen Bereich befindet. So war zumindest meine Erfahrung. Also wirklich keine schlechte Sache. Solange es funktioniert :)

    Suzuki Swift Sport 2019 Stage 3 Stage 2

    Software (Max. Ladedruck 1,2 bar) + Straight Pipe Abgasanlage 2,5 Zoll ab Kat (Eigenbau) + CTC-Ladeluftkühler + CTC-Ladeluftschläuche

    + MST Performance Intake + FMS Downpipe + (Upgradelader)


    Yamaha YZF-R1 2018

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von SwiffiSport ()

  • Danke für eure Antworten. :thumbup::thumbup::thumbup:

    Da hilft mir jede Antwort weiter.


    Habe bei meinen Fahrzeug mit Start-Stop und EFB Batterie schon Probleme bei längerer Betriebspause.

    Die EFB hat einen vergleichsweise geringen Preis und kann nachgeladen werden.


    Danke das ihr mich vor einer Fehlentscheidung bewahrt habt.


    Der Swift ( ggf auch Ignis ) würden mich dennoch interessieren, gibt es die irgendwie oder wo auch ohne Hybrid ?

    Oder bleibt dann nur noch ein Gebrauchtfahrzeug ( sollte aber LED oder Xenon haben).

    Bis zu welchem Zeitpunkt gab es die ohne Hybrid

  • Wenn es ein Ignis ohne Hybrid sein soll, dann würde ich nicht den mit dem AGS Getriebe nehmen. Das Problem mit der rupfenden Kupplung ist ständig aktuell. Wenn es ein Automatik sein soll, der Swift ATM ist da meiner Meinung nach schon wesentlich besser. Alternativ wäre da noch der Baleno ATM. Der hat auch kein Motor Start/Stop an der Ampel und der Kofferraum ist größer, bei ähnlichem Preis zum Swift.

    In the beginning I looked around, but couldn't find the car I dreamt of, so I decided to build it myself. (Ferry Porsche)

  • Zitat "Desweiteren soll der Wagen mindestens einmal im Monat für mindestens 30 Minuten am Stück bewegt werden."


    Glaubt ihr eigentlich was ihr da schreibt ??


    1. der Hybrid Akku entlädt sich maximal bis ca. 20-25 %

    2. Tiefentladung wird so verhindert

    3. Selbst wenn die Karre 3 Monate steht gibts keine Tiefentladung

    4. wenn du eine halbe Stunde fährst dann lädt sich der Akku so gut wie gar nicht

    5. Die Ladung erfolgt ausschließlich im Schubbetrieb .

    6. Je nach Strecke und Fahrweise kann die Ladung in 5 bis 10 Min. erfolgen.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Pick up ()

  • In bestimmten Situationen kann sich der Hybridakku schon so weit entladen, dass er danach nicht mehr funktioniert. Ein Fall wäre da z. B., wenn man die Zündung Stufe 1 oder 2 ohne laufenden Motor länger als eine Stunde anlässt. Das sollte aber auch in der Betriebsanleitung des Fahrzeuges stehen.

    In the beginning I looked around, but couldn't find the car I dreamt of, so I decided to build it myself. (Ferry Porsche)

  • Nicht, dass da ein Missverständnis aufkommt. Für den Ignis hab ich jetzt keine Informationen dazu gefunden. Bei den 48V ISG Modellen aber (Swift Sport, S-Cross, Vitara), unterliegt der LiIon Akku bei Nichtgebrauch einer gewissen Selbstentladung. Hier rät der Hersteller 1 mal im Monat den Motor laufen zu lassen, bis mindestens 2 Balken im Display angezeigt werden.

    In the beginning I looked around, but couldn't find the car I dreamt of, so I decided to build it myself. (Ferry Porsche)

  • Mag sein das der 48 V ISG etwas anders funktioniert .


    Ich hab den 1 Liter 111 PS Swift mit 12 V ISG

    Bei 2 Balken ist Schluß mit Entladung , drunter geht es nicht .

    Noch mal , ich kann den Motor stundenlang laufen lassen , davon wird der Hybrid Akku nicht voll .

    Ladung erfolgt ausschließlich im Schubbetrieb

  • Die Ladung erfolgt auch über rekuperation. Das System ist darauf ausgelegt auch bei Roll und Bremsbetrieb sich zu laden. Meiner Meinung nach sind die Hybride schon recht gute Fahrzeuge, vorallen die Asiaten voraus da sie viel mehr Zeit in diese Kraftart stecken.