Wo viel Licht ist, gibt es auch etwas Schatten. Was stört euch am RZ/AZ?

  • Zurück zum Thema Licht und Schatten.


    Bin gestern wieder eine längere Strecke unterwegs gewesen. 250 km, Häfte AB, Hälfte Landstraße.


    Meinem 1.2 4 Zyl. fehlt definitiv ein 6. Gang. Den hätte ich auch gerne teuer bezahlt, dass wäre mit egal gewesen.

  • Das "Problem" mit der Tankgröße hatte ich bereits bei meinen Daihatsus. Bei jedem neuen Modell mit geringerem Verbrauch sank auch gleichzeitig das Tankvolumen. Man könnte fast ein physikalisches Gesetz aufstellen, Verbrauch ist proportional zur Tankgröße mit Reichweite gleich konstant 😁

    Suzuki SX4 S-Cross 1.4 Boosterjet Comfort 4x4 blau 09/2016 "Crossy"

    Suzuki SX4 Classic Style Bj.09/2013 EY Bison Braun "Susi"

    Suzuki Swift Sport blau NZ Bj.2015 "Sporty"

  • Immer diese Ansprüche....Das'n Kleinwagen für die Stadt und ein wenig Überlandfahrten und kein Fernreisefahrzeug für die Autobahn. 8o

    Kommt auf die eigenen Ansprüche an.
    Ich fahre mit meinem NZ SSS auch von Köln nach Stralsund, Berlin oder an den Gardasee.
    Ist kein Problem und macht Spaß :-)

  • Kommt auf die eigenen Ansprüche an.
    Ich fahre mit meinem NZ SSS auch von Köln nach Stralsund, Berlin oder an den Gardasee.
    Ist kein Problem und macht Spaß :-)

    ich benutze den SS fast ausschließlich als Langstreckenfahrzeug. Da würde der 6.Gang tatsächlich viel Sinn machen!

    Ob der Ursprungsgadanke, dass Kleinwagen vorwiegend als Kurzstrecken- und Stadtfahrzeuge genutzt werden, noch zeitgemäß ist,......? :/

    Die Dinger fahren sich meist auch auf Langstrecken recht passabel.

    Und warum braucht dann ein SSS ein Sechsganggetriebe?


    In der Massenproduktion wäre ein 6.Gang unbedeutend teuer als 5.Gang.

    In der Verbrauchsbilanz würde das aber signifikante Vorteile bringen, besonders bei richtiger Nutzung außerorts und auf der BAB. Ich schätze, ich würde damit 0,3 bis 0,5 L Kraftstoff sparen.


    Im Übrigen fahre ich mit unserem Dienstwagen oft im 6.Gang durch die Stadt. Zugegeben, dann fahre ich 60 km/h :saint:.

    I.d.R. fahre ich mit allen modernen Fahrzeugen pro 10 km/h einen Gang höher.

    D.h. Ab 30 im 3., ab 40 im 4., ab 50 im 5. Das funktioniert sehr gut und spart viel.


    Wer mal öfter Langstrecke fährt muss ja nicht gleich Mittelklasse oder größer kaufen.

  • Sorry, hab das noch nicht raus, wie das hier mit dem zitieren geht :/:(

    Off-Topic

    Zum zitieren einfach bei dem Beitrag, den du zitieren willst rechts unten auf das Icon " klicken zum zitieren bzw. bei der mobilen Version rechts auf die drei Punkte klicken und zitieren auswählen.

    Dann wird der Post bei deiner Antwort als Zitat eingefügt, welches du natürlich auch noch kürzen kannst.

    Off-Topic Ende


    Das schöne "Geklacker" beim Blinken von hinten habe ich bei unserem Kizashi genauso.

  • Ich fahre auch weite Strecken mit dem Swift, wenn es um Urlaub und Co geht. Ich habe da nur nicht den Anspruch, dass der Tank 1000kM halten soll. Hab für die Strecke Magdeburg-Kassel-Dortmund-Magdeburg auch Ca. 90l Sprit durchgezogen. Ist dann halt so, dass man unterwegs einmal mehr tankt. Im Alltag gefahren sind für mich 580-600kM mit Ca. 42l nachtanken (45l Tank) vollkommen in Ordnung.


    Hätte ich aber die Wahl für weite Strecken was anderes zu nutzen, dann würde ich halt einen Kombi Diesel oder ähnliches nehmen. Der kann dann auch 1000kM am Stück bei weniger Verbrauch, wenn man will.

    mfg Robert
    Wenn die Kerzen brennen, dann müssen die Pferde rennen...

  • Hi

    Reden wir alle vom gleichen Swift Modell? Mein Tank fast inclusive Reserve ca 35l und das finde ich etwas knapp bemessen. Bei freier Bahn fahr ich schon etwas flotter unterwegs.


    Michael

    Der neue Swift hat auch nur noch einen Tank mit 37l, der NZ hatte 42l und der MZ davor sogar 45l. Davor hatten die Swift EA und MA 40l.

    Aber wie Didi1403 schon schrieb an der Reichweite selber hat sich nicht wirklich etwas geändert ^^

  • Bei meinem Toledo 6L konnte ich um die 50l tanken.


    Die Gurke hat allerdings auch um die 12-15 l/100km genommen :)


    Wenn es mal wirklich sehr gut lief dann kam ich um die 500-550km weit.


    Mit meinem Sport waren auch schonmal 609km drinne.


    Von daher bin ich recht enspannt.


    Frauchens Baleno nimmt um die 5,3 l/100km. Hat ca. 37l Tankinhalt und sie fährt im Schnitt ca. 600km bis sie tankt und hat dann ca. 5-7l übrig.


    Ich finde das eigentlich recht ordentlich was Suzuki hier abliefert.


    Grüße

  • Je nach Alter des Diesels brauchst du den grossen Tank auch um die Umweltzone zu umfahren 😭

    Suzuki SX4 S-Cross 1.4 Boosterjet Comfort 4x4 blau 09/2016 "Crossy"

    Suzuki SX4 Classic Style Bj.09/2013 EY Bison Braun "Susi"

    Suzuki Swift Sport blau NZ Bj.2015 "Sporty"

  • Habe nochmal etwas für die Schattenseite, habe den Kleinen jetzt ein paarmal die Woche mit Kindern voll die zur (und auch wieder nach Hause) Schule müssen. Dabei fiel mir auf dass bei Besetzung mit 3 Kindern sich ein Fahrgefühl entwickelt als hätte ich 1 t Ziegel im Kofferraum. Der Wagen schaukelt bei jeder noch so kleinen Bodenwelle als wären die Dämpfer komplett durch ... Wie ist das bei euch, fühlt sich das ähnlich an?

  • Natürlich ändert sich das Fahrverhalten fast aller Fahrzeuge bei Beladung. Das ist jetzt bestimmt nicht Swift typisch. Bei kleineren (leichten) Fahrzeugen wird sich eine Zuladung immer etwas deutlicher zeigen als bei schweren Kfz.

    Also im dicken Benz wirst du die Drei weniger merken als im Swift. Und dann kommt es auch noch auf die Kinder an, sind es drei leichte Erstklässler oder wohlgenährte Primaner ^^^^^^

    Suzuki SX4 S-Cross 1.4 Boosterjet Comfort 4x4 blau 09/2016 "Crossy"

    Suzuki SX4 Classic Style Bj.09/2013 EY Bison Braun "Susi"

    Suzuki Swift Sport blau NZ Bj.2015 "Sporty"

  • 3x 11-12 Jahre also noch nicht so schwer, wobei ja noch einer davon vorne sitzt. Heute hat der Swifty auch gemeckert "Luftdruck zu gering" obwohl der korrekt eingestellt war... bin eh in Richtung Händler gewesen und kurz vorbeigeschaut. Das lustige ist, der Fehler muss per Tester gelöscht werden sonst kommt er immer wieder. Denke da wird wohl in naher Zukunft ein neuer Sensor fällig sein.

  • So schön die automatische Überwachung von diversen Merkmalen auch ist....die Irritation die z.B. die Luftdrucküberwachung erzeugt - nicht nur bei Suzuki - , ist auch nicht hilfreich. Ich wünschte, ich dürfte ohne den Qatsch unterwegs sein.


    Zur Zuladung mit drei Schulkindern: Ich bin in meinem Wagen bislang max. zu zweit gefahren, kann also nicht viel dazu sagen. Sollte mich aber schon wundern, wenn "diese" Zuladung zu einem so stark geändertem Fahrverhalten führen würde, wie beschrieben.


    Ich habe den Swift jedoch schon ein paar Mal mit max. Anhängelast genutzt (400kg, ungebremst). Natürlich merkt man die Last am Haken und natürlich merkt man am Auf-/Abwippen auch, ob die Beladung korrekt oder falsch verteilt ist. Bei richtiger Gewichtsverteilung/Stützlastvorschrift hatte ich nix zu meckern.


    Was mich echt nervt ist dieses blöde Gepiepse, sobald die Tür auf geht. Ob der Motor dabei an oder aus ist, vollkommen egal. Ich habe keine Lust mich von dem System anschreien zu lassen, nur weil ich die Garage aufschließen möchte oder ähnlich.

    Liebe Leute bei Suzuki: ich weiß, das meine Tür auf ist, wenn ich sie aufgemacht habe!

    Ich weiß auch, das das Auto nach links fährt, wenn ich nach links lenke!

    Brauchen wir da demnächst auch ein akustisches Signal für?