Wo viel Licht ist, gibt es auch etwas Schatten. Was stört euch am RZ/AZ?

  • Und das kannst nur mit komplett Fahrwerk abstellen....

    Mit Verlaub: falsch. Das Rollen (ugs.: Neigung) kann man grundsätzlich auch mit stärkeren Stabilisatoren verringern. Bevor der Thread hier aber noch länger als allgemeiner Fahrwerks-Trhead mißbraucht wird, könnte das vielleicht in passenderen Threads weiterdiskutiert werden?

    "Der [Impreza WRX STI] ist ein perfektes Auto für den zeitgenössischen Intellektuellen." - Mara Delius

    - Fun: JDM '05 Impreza WRX STI Spec C

    - Trailer + Gepäck: JDM '04 Forester STI

    - Youngtimer: '86 XT, '92 AUDM Brumby, '87 Mitsubishi Galant

    - Nichtsubaru-Alltag: '18 Suzuki Swift Sport + '90 Mitsubishi Galant EXE

  • Mit Verlaub: falsch. Das Rollen (ugs.: Neigung) kann man grundsätzlich auch mit stärkeren Stabilisatoren verringern. Bevor der Thread hier aber noch länger als allgemeiner Fahrwerks-Trhead mißbraucht wird, könnte das vielleicht in passenderen Threads weiterdiskutiert werden?

    Mich hat das original Fahrwerk gestört, die Wankbewegungen gingen mir auf den Sack und dann fand ich es viel zu hoch, dazu noch nicht gerade Komfortabel.

    Deswegen hab ich da etwas nachgebessert, was sich auf jeden Fall gelohnt hat!

    Ich kann jedem die Federn empfehlen, es verbessert das Fahrverhalten um einiges.

  • Mit Verlaub: falsch. Das Rollen (ugs.: Neigung) kann man grundsätzlich auch mit stärkeren Stabilisatoren verringern. Bevor der Thread hier aber noch länger als allgemeiner Fahrwerks-Trhead mißbraucht wird, könnte das vielleicht in passenderen Threads weiterdiskutiert werden?

    Beim beschleunigen und beim Bremsen hilft dir dein Stabi auch nicht, da sind wir wieder beim komplett Fahrwerk, Richtig?

  • Hättest du dir die Federn nicht eingebaut, wäre auch mehr Komfort da. Ich habe auch die H&R Federn drin, meine Frau fährt ihn original und da funktioniert das Fahrwerk einfach besser. Federn machen echt nur günstig (Optik ).

  • Beim beschleunigen und beim Bremsen hilft dir dein Stabi auch nicht, da sind wir wieder beim komplett Fahrwerk, Richtig?

    Zunächst war bisher von Neigen die Rede (also Bewegung um die Längsachse nach meinem Deutschverständnis, was ich extra mit "Rollen" klargestellt habe).

    Jetzt Nicken oder Eintauchen als Argument zu bringen, scheint also ein Nachscheiben von Gründen für eine andere Frage.

    Aber selbst da ist das nicht zwingend. Gegen das Anheben der Front beim Beschleunigen kann auch ein "anti-lift-kit" helfen (dafür weiß ich gerade nicht den deutschen Namen). Inwieweit es das auch für die HA gibt gegen das Eintauchen beim Bremsen, weiß ich nicht, aber da ist das sicherlich auch weniger relevant, weil beim Bremsen ja sowieso das Auto darauf werksseitig abgestimmt ist, dass die VA den Großteil der Bremswirkung überträgt...

    "Der [Impreza WRX STI] ist ein perfektes Auto für den zeitgenössischen Intellektuellen." - Mara Delius

    - Fun: JDM '05 Impreza WRX STI Spec C

    - Trailer + Gepäck: JDM '04 Forester STI

    - Youngtimer: '86 XT, '92 AUDM Brumby, '87 Mitsubishi Galant

    - Nichtsubaru-Alltag: '18 Suzuki Swift Sport + '90 Mitsubishi Galant EXE

  • Mittlerweile hat sich das Fahrwerk gut eingespielt, ich denke wenn der Wagen länger steht härtet es irgendwie aus.

    Oder ich gewöhne mich einfach dran. Wer weiß :D


    Android Auto läuft jetzt auch stabil. Das Software-Update auf 1870 habe ich selbst durchgeführt. Nur die Sprachansagen sind viel zu laut, ich stelle die Lautstärke passend für die Musik von Spotify an und werde dann immer angebrüllt. Da ist das interne Navi besser. Ich habe in Google Maps und Waze Einstellungen zur Sprachlautstärke gefunden, bei nächster Gelegenheit werde ich sehen, ob die ihren Zweck erfüllen. In Android Auto selbst hat man leider nur wenige Einstellmöglichkeiten, aber gut, soll ja während der Fahrt nicht ablenken. Nutze es vorwiegend für Spotify, das ist echt praktisch, und wird mir künftig in jedem Auto was das nicht hat (damit auch im Erstwagen) fehlen. Man hat zwar Bluetooth, kann aber nicht mal eben so z.B. an der Ampel die Playlist wechseln, außer ich packe mir das Smartphone in ne Halterung und nutze mit dessen Display Android Auto, geht ja auch. Ansonsten rühre ich das Ding während der Fahrt nicht an.


    Die Lautsprecher sind nicht gerade pegelfest, ich habe die Bässe etwas angehoben weil sonst kommt halt nix, aber dann übersteuern die auch recht schnell, für mich reicht die Lautstärke ohne Übersteuern noch aus, auf lange Sicht werde ich mich aber nach alternativen Boxen umsehen, wenn jemand nen Tipp hat immer her damit.

    Die Hochtöner hingegen machen ihre Job ganz gut. Nur müssen die 2 vorne das ganze Auto mit Hochtönen beschallen, die hinteren Lautsprecher sind ziemlich dumpf, die kannste vergessen. Hab den Fader jetzt etwas nach vorne gestellt. Wie es sich hinten anhört muss ich noch rausfinden.

    Den Klang über DAB kriege ich noch nicht so wirklich in den Griff, der DAB-Empfänger scheint nicht der beste zu sein, der Klangunterschied zwischen Spotify und DAB ist gewaltig. Ich habe ein DAB-Radio im Haus mit Spotify Connect, da ist der Unterschied nicht so krass.

    Ich finde es schade dass man die Mitten nur indirekt mit dem EQ beeinflussen kann, und dass es auch keinen manuellen EQ gibt. Da könnte ich sicher noch einiges rausholen. Ansonsten habe ich jetzt alle Einstellungen durch, nur Jazz und Rock sind wirklich brauchbar, auch für eher elektronische Musik.


    Wenn der Klimakompressor im Stand anspringt sackt die Drehzahl kurz ein. Ob die Klima läuft oder nicht merkt man an der Motorleistung im Gegensatz zu meinem alten Fahrzeug (82PS) nicht mehr, denn der war mit Klima noch langsamer.

    Das schöne am Wagen ist, der Swift Sport hat immer Power, selbst bei 2000 RPM geht der schon gut nach vorne, bei über 3500 geht richtig die Post ab, da muss man sich keine Sorgen machen - außer, was die Einhaltung des Tempolimits angeht. Da ist man schnell im roten Bereich. Im normalen Stadtverkehr, wo ich meist fahren muss, kann ich die Leistung des Wagens nicht mal ansatzweise ausreizen. Aber es ist gut, reserven zu haben. Noch mehr Leistung brauche ich wirklich nicht, höchstens vielleicht auf der Autobahn, aber der Wagen ist auch so schnell auf 160, lange Strecken mit über 200 will ich damit gar nicht fahren befürchte ich. Überholvorgänge laufen gefahrlos schnell und beim auffahren kann ich mir die Lücke aussuchen weil man sofort das Tempo des fließenden Verkehrs erreicht hat.

    Wenn man jahrelang mit 80PS gefahren ist, sind das einfach Dinge, die vorher nicht gingen, da musste man sich hinten anstellen oder hinterm LKW zurück bleiben weil man nie wusste, schaff ichs, oder schaff ichs nicht? Das ist eigentlich der Hauptgrund warum ich mich auch für den Sport entschieden habe. Der Motor gibt die notwendigen Leistungsreserven, ohne, dass es sich beim Verbrauch bemerkbar macht, denn den habe ich jetzt laut Anzeige bei 7,1l eingependelt, vorwiegend Stadtverkehr. Mit dem alten Auto war ich trotz 60PS weniger bei 7,2l, tut sich also nicht viel. Mit weniger stop and go komme ich sicher auch unter 7l, wahrscheinlich sogar unter 6l wenn ich die Leistung nicht zu oft beanspruche. Da kann ich nicht meckern.


    Eine Sache, die mich noch stört...die Frontscheibe ist irgendwie so niedrig, wenn ich vorne an der Ampel stehe und normal an die Linie fahre, kann ich die Ampel vor mir/über mir gar nicht sehen, das ist blöd. Entweder ich muss ein paar Meter vor der Linie anhalten oder hoffen dass kein LKW die Sicht zur seitlichen Ampel blockiert. Hier wäre ein Glas-Schiebedach sicherlich eine nette Abhilfe gewesen.

  • Gute 7 l/100 km im Stadtverkehr ist aber viel. Mein Bordcomputer ist auf 5,3 l/100 km im Stadtverkehr runter. Ohne daß ich das Gefühl hätte, ein Verkehrshindernis zu sein. :)

    Wir sind bei 7,4 Liter im Schnitt mit viel Stadt :D bei 5,3 ist man definitiv ein Verkehrshindernis ODER man rollt recht viel, hat nicht viel Stop & Go :/

  • Eine Sache, die mich noch stört...die Frontscheibe ist irgendwie so niedrig, wenn ich vorne an der Ampel stehe und normal an die Linie fahre, kann ich die Ampel vor mir/über mir gar nicht sehen, das ist blöd. Entweder ich muss ein paar Meter vor der Linie anhalten oder hoffen dass kein LKW die Sicht zur seitlichen Ampel blockiert. Hier wäre ein Glas-Schiebedach sicherlich eine nette Abhilfe gewesen.

    Das mit der Frontscheibe nervt mich auch hart! Allerdings sitze ich auch mit 2 Metern ganz unten hinten^^ Meine Frau mit 1.64 m hat damit kein Problem8o

  • Die Fahrwerksdiskussion ist nur entstanden weil ich geschrieben habe dass es etwas härter ist als erwartet, aber mittlerweile hat es sich ja eingerenkt. Wir können gerne in Tuning-Thread weiter drüber reden.


    Gute 7 l/100 km im Stadtverkehr ist aber viel. Mein Bordcomputer ist auf 5,3 l/100 km im Stadtverkehr runter. Ohne daß ich das Gefühl hätte, ein Verkehrshindernis zu sein. :)

    5,3l?

    Ich wüsste nicht wie ich da hin kommen soll. Vielleicht wenn ich das Gaspedal streichle.

    Ich fahre eher zügig und geb auch mal kurz Gas wenn ich etwas Platz hab. Dafür hab ich die Kiste doch :D

  • Leute, was soll der Sch...? Im Tuningthread für SSS wird behauptet, dass die anderen Fahrer neidisch auf SSS sind und nur Trollen, ein Geheimforum nur für SSS wird vorgeschlagen und jetzt zanken sich hier wieder 2 SSS Fahrer. Auch die Diskussion über Sportfahwerk gehört in den Tuningthread.

    "Was störte mich am AZ" Ich habe mich an die Threadüberschrift gehalten und habe hier keine offtopic Diskusion angefangen! Das hier meine Erfahrungen angezweifelt werden, obwohl der oder die jenigen KEINE Ahnung haben wie sich mein Swift fährt... Diese NZ Fahrer sind schon ein lustiges Völkchen, aber dadrauf bin ich lieber nicht weiter eingegangen.😉✌

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Hanzo ()

  • Leute, was soll der Sch...? Im Tuningthread für SSS wird behauptet, dass die anderen Fahrer neidisch auf SSS sind und nur Trollen, ein Geheimforum nur für SSS wird vorgeschlagen und jetzt zanken sich hier wieder 2 SSS Fahrer. Auch die Diskussion über Sportfahwerk gehört in den Tuningthread.

    Ich fand das war keine Zankerei =O Die Aussage dass das H&R Setup besser als das Seriensetup ist muss aber einfach falsch sein. Dazu muss man das Auto auch nicht fahren, weil:

    Der Dämpfer und seine Länge werden auf eine gewisse Fahrhöhe ausgelegt. Mit Tieferlegungsfedern und tieferer Fahrhöhe nimmt man ihm einen Teil des Arbeitswegs. Allein deswegen können die Tieferlegungsfedern nicht besser mit dem Seriendämpfer harmonieren. Alles andere ist selektive Wahrnehmung. Dazu kommen Änderungen in der Fahrwerksgeometrie. Ob diese positiv oder negativ sind ist reines Glücksspiel. Weiterhin wird H&R oder jeder andere Federnhersteller nicht den Aufwand betreiben den Suzuki bei der Entwicklung des gesamten Fahrwerks und der Geometrie betreibt.

    Ordentlich tieferlegen tut man über einen kürzeren Dämpfer mit passender Feder. Wenn man nur tiefer will und die Nachteile in Kauf nimmt sind Federn ok. Trotzdem sollte man dann nicht die konzeptionellen Nachteile wegreden. Sonst liest das jemand und ist enttäuscht wenn ihn die Nachteile stören über welche der Verfasser hinwegsieht.

    Und welchen Swift ich fahre ist dafür auch egal, wenn ich 3 Jahre später ein Auto gebraucht hätte würde ich auch AZ statt NZ fahren, ist eine gute Weiterentwicklung :)

  • Ich fand das war keine Zankerei =O Die Aussage dass das H&R Setup besser als das Seriensetup ist muss aber einfach falsch sein. Dazu muss man das Auto auch nicht fahren, weil:

    Der Dämpfer und seine Länge werden auf eine gewisse Fahrhöhe ausgelegt. Mit Tieferlegungsfedern und tieferer Fahrhöhe nimmt man ihm einen Teil des Arbeitswegs. Allein deswegen können die Tieferlegungsfedern nicht besser mit dem Seriendämpfer harmonieren. Alles andere ist selektive Wahrnehmung. Dazu kommen Änderungen in der Fahrwerksgeometrie. Ob diese positiv oder negativ sind ist reines Glücksspiel. Weiterhin wird H&R oder jeder andere Federnhersteller nicht den Aufwand betreiben den Suzuki bei der Entwicklung des gesamten Fahrwerks und der Geometrie betreibt.

    Ordentlich tieferlegen tut man über einen kürzeren Dämpfer mit passender Feder. Wenn man nur tiefer will und die Nachteile in Kauf nimmt sind Federn ok. Trotzdem sollte man dann nicht die konzeptionellen Nachteile wegreden. Sonst liest das jemand und ist enttäuscht wenn ihn die Nachteile stören über welche der Verfasser hinwegsieht.

    Und welchen Swift ich fahre ist dafür auch egal, wenn ich 3 Jahre später ein Auto gebraucht hätte würde ich auch AZ statt NZ fahren, ist eine gute Weiterentwicklung :)

    Ich fahre keine H&R Federn, also können deine Aussagen mich betreffend, nur falsch sein.

    Wenn ich keine Ahnung habe, dann stelle ich hier keine Behauptungen auf, geschweige denn ich Zweifel eine Aussage an, schon sehr dreist oder...?

  • Marcel21 während eine Ansage vom Navi kommt kann man die Lautstärke einstellen (blauer Balken statt Orange)


    @FedernstattsFahrwerk

    Dämpfer arbeiten bei "nur" Federn genau wie Serie, da einfach nur die 35mm (Arbeits-/Wirkbereich) weiter eingefahren sind. Passiert ja auch wenn der Kofferraum voll ist, nur kommt dann hier die Serienfeder an ihre Grenzen.


    Unser SSS ist kein Tracktool, da reicht die Optik. Deshalb bleiben auch die 195er, so bleibt er performant um die Münchner zu erschrecken. :D

    ZC33S K14c |H&R F -35 28736-3 | H&R SP +30 HA 3065606 | REMUS 8540181580 | K&N LF 33-3130 | Champion Yellow :love:

  • Ich fahre keine H&R Federn, also können deine Aussagen mich betreffend, nur falsch sein.

    Wenn ich keine Ahnung habe, dann stelle ich hier keine Behauptungen auf, geschweige denn ich Zweifel eine Aussage an, schon sehr dreist oder...?

    Wie ich schrieb ist der Federnhersteller völlig irrelevant. Das ist allgemein bei einer kürzeren Feder so, da konzeptbedingt.

    Mehr als "du hast unrecht" und "es funktioniert besser" kam von dir noch nicht. Daher ganz schön "dreist" anderen vorzuwerfen sie hätten keine Ahnung. Geh doch fundiert auf meinen Beitrag ein :);)

  • Wie ich schrieb ist der Federnhersteller völlig irrelevant. Das ist allgemein bei einer kürzeren Feder so, da konzeptbedingt.

    Mehr als "du hast unrecht" und "es funktioniert besser" kam von dir noch nicht. Daher ganz schön "dreist" anderen vorzuwerfen sie hätten keine Ahnung. Geh doch fundiert auf meinen Beitrag ein :);)

    Ich werde jetzt nicht mehr auf solche Behauptungen eingehen, besonders nicht bei Leuten die dieses KFZ nicht mal so gefahren sind, geschweige denn besitzen.😉✌