Motoröl SSS AZ ab Bj 2017

  • Der NZ 1.2er (gut ein etwas anderer Motor :D) hat 5W30 und 0W20 zugelassen. DIeses Jahr mit 0W20 unterwegs und konnte keinen Verbrauch bis dato feststellen. Kann beim Turbo etwas anderst sein, aber generell hat man zumindest früher immer gesagt, wenn ein Suzuki Motor Öl verbraucht, dann ist er über kurz oder lang kaputt :D

  • ist das 0w 20 denn zugelassen für den Motor ,sonst könnte dir der Ölfilm reißen und was dann passiert .

    Diese Oel darf nur in zugelassenen Motoren gefahren werden

    Laut Handbuch ist 0W20 die primäre Ölempfehlung bzw. Vorgabe für den NZ Sport, man kann aber auch 5W30 nehmen, quasi als 2. Wahl.

    Hab leider nur das Handbuch auf englisch als PDF, aber im originalen deutschen stehts genauso drin.

    Und es steht eben auch nur dazu, daß es eben mindestens Norm "SG, SH, SJ, SL oder SM" erfüllen muss, nix von wegen spezielle Additive oder sonstige Normen.

    Also macht man wohl mit 0W20, SN nix verkehrt, da SN eben "besser und aktueller" ist als SM.

    Aber wie schon gesagt, die freundlichen bei Suzuki werden schon wissen was sie tun.






    Rote Bremsen bremsen besser...


    Threema-ID: FE9BUNR6

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 Mal editiert, zuletzt von der.lars ()

  • Naja, es hat jemand im AZ Unterforum einen Thread erstellt mit der Frage nach 10W40 im Sport, wenn dann andere anfangen über Öl im alten Sport zu diskutieren, der ja nun mal einen doch etwas anderen Motor hat, verstehe ich das irgendwie nicht ganz.

  • Naja, es hat jemand im AZ Unterforum einen Thread erstellt mit der Frage nach 10W40 im Sport, wenn dann andere anfangen über Öl im alten Sport zu diskutieren, der ja nun mal einen doch etwas anderen Motor hat, verstehe ich das irgendwie nicht ganz.

    Wenn das so ist, dann könnte das manche Leute leicht verwirren, was für ein Öl sie sich in ihren Sport AZ schütten...🤔

  • Deshalb denke ich, es ist am einfachsten in das Handbuch zu gucken oder die freundlichen Jungs einfach machen zu lassen.

    Ich finde es irgendwie sowieso erstaunlich wie wenige mal einen Blick ins Bordbuch werfen... :/

    Rote Bremsen bremsen besser...


    Threema-ID: FE9BUNR6

  • Deshalb denke ich, es ist am einfachsten in das Handbuch zu gucken oder die freundlichen Jungs einfach machen zu lassen.

    Ich finde es irgendwie sowieso erstaunlich wie wenige mal einen Blick ins Bordbuch werfen... :/

    Gerade mit dem Wissen sollte man mit Empfehlungen und Bildern aus einem Handbuch im falschen Forum vielleicht etwas vorsichtig sein um Missverständnisse zu vermeiden, weil viele sich eben nicht alles so ganz genau durchlesen.

  • weil viele sich eben nicht alles so ganz genau durchlesen.

    wer als Schlaumeier meint, sich nicht die Mühe machen zu müssen, in sein Handbuch zu schauen, der sollte den Ölwechsel in einer Fachwerkstatt machen lassen.

    (nicht falsch verstehen: das geht gegen diejenigen, die es besser wissen wollen als der Hersteller!!!)

    Suzuki SX4 S-Cross 1.4 Boosterjet Comfort 4x4 blau 09/2016 "Crossy"

    Suzuki SX4 Classic Style Bj.09/2013 EY Bison Braun "Susi"

    Suzuki Swift Sport blau NZ Bj.2015 "Sporty"

  • wer als Schlaumeier meint, sich nicht die Mühe machen zu müssen, in sein Handbuch zu schauen, der sollte den Ölwechsel in einer Fachwerkstatt machen lassen.

    (nicht falsch verstehen: das geht gegen diejenigen, die es besser wissen wollen als der Hersteller!!!)

    In der regel weis man was man an Öl da rein schüttet . Und mal ganz ehrlich solche Öle benötigst du nur wenn du echten Motorsport betreibst ,in der Regel fährt keiner so ,das man solch Öl benötigt ,auch wenn du wirklich mal für ein Paar Minuten richtig heizt das hält das 5/30 auch aus .

    Und Spritverbrauch ist genauso wie beim Sprit ,Glaube kann berge versetzten ,weil all das schon in Test alles wiederlegt wurde.

    Wie gesagt nur bei echter Belastung wie Motorsport

  • Also ich habe jetzt 5w40 drinne und komischerweise bleibt bei mir die öltemp trotz flotten fahren bei über 30 grad ausentemperatur unter 100 grad. das 5w30 hatte da schon 110 grad. ich kann es jetzt zwar nicht erklären warum das so ist aber dem Motor tut es gut. die hochdruckpumpe ist auch leiser geworden. steuerkette macht auch keine mucken

  • Also ich habe jetzt 5w40 drinne und komischerweise bleibt bei mir die öltemp trotz flotten fahren bei über 30 grad ausentemperatur unter 100 grad. das 5w30 hatte da schon 110 grad. ich kann es jetzt zwar nicht erklären warum das so ist aber dem Motor tut es gut. die hochdruckpumpe ist auch leiser geworden. steuerkette macht auch keine mucken

    ... komisch ist da nix dran und auch ganz einfach zu erklären - das 5w40 hat gegenüber dem 5w30 eine um 10 Grad höhere Hochtemperaturviskosität. Es schmiert bei hoher thermischer Belastung besser, was weniger Reibung und weniger Temperaturentwicklung heißt.

  • ... komisch ist da nix dran und auch ganz einfach zu erklären - das 5w40 hat gegenüber dem 5w30 eine um 10 Grad höhere Hochtemperaturviskosität. Es schmiert bei hoher thermischer Belastung besser, was weniger Reibung und weniger Temperaturentwicklung heißt.

    Soweit habe ich ja noch gar nicht Gedacht. Aber was hat 5w30 den 5w40 gegenüber für ein Vorteil?

  • Soweit habe ich ja noch gar nicht Gedacht. Aber was hat 5w30 den 5w40 gegenüber für ein Vorteil?

    ... je dickflüssiger ein Öl ist um so sicherer ist seine Schmierwirkung bei hohen (Außen-)Temperaturen - aber die andere Seite, es frisst mehr Leistung weg, denn es bremst die sich reibenden Teile. Deswegen nennt man die Dünnflüssigen Öle ja auch Leichtlauföle.


    Die hohe Kunst ist es jetzt, das richtige Öl für die Einsatzbedingungen der Fahrzeuges zu finden.


    SAE-Klasse       Temperaturbereich Für diese Umgebungstemperaturen ist das jeweilige Öl geeignet

    SAE 0W-20 ist für -35°C bis 20°C,

    SAE 0W-30 ist für -35°C bis 30°C,

    SAE 0W-40 ist für -35°C bis 40°C,



    SAE 5W-20 ist für -30°C bis 20°C,

    SAE 5W-30 ist für -30°C bis 30°C,

    SAE 5W-40 ist für -30°C bis 40°C,



    SAE 10W-30 ist für -20°C bis 30°C,

    SAE 10W-40 ist für -20°C bis 40°C,

    SAE 10W-50 ist für -20°C bis 50°C,

    SAE 10W-60 ist für -20°C bis 55°C,



    SAE 15W-40 ist für -15°C bis 40°C,

    SAE 15W-50 ist für -15°C bis 50°C,



    SAE 20W40 ist für 0°C bis 40°C,

    SAE 20W50 ist für 0°C bis 50°C geeignet.

  • Dankeschön.

    Zum Abschluss will ich noch sagen an die nörgler die lieber 5w30 fahren weil der Hersteller es so vorgibt. Ihr könnt das 5w30 ja fahren ist eure Entscheidung, aber wenn es nicht so deppen wie mich gibt die mal was ausprobieren was nicht der Herstellervorgabe entspricht würdet ihr bestimmt noch trabbi oder golf 1 fahren. Golf 1 brauch übrigens 10w40. PS: mir is auch wurst wenn der motor hops geht gibts halt nen neuen. Aber dann nen standfest aufgebauten.

  • Dankeschön.

    Zum Abschluss will ich noch sagen an die nörgler die lieber 5w30 fahren weil der Hersteller es so vorgibt. Ihr könnt das 5w30 ja fahren ist eure Entscheidung, aber wenn es nicht so deppen wie mich gibt die mal was ausprobieren was nicht der Herstellervorgabe entspricht würdet ihr bestimmt noch trabbi oder golf 1 fahren. Golf 1 brauch übrigens 10w40. PS: mir is auch wurst wenn der motor hops geht gibts halt nen neuen. Aber dann nen standfest aufgebauten.

    ... bei den jetzigen Temperaturen um die 30 Grad machst Du mit diesem Öl bestimmt nichts verkehrt - aber wenn es wieder kälter wird da wäre das 5w30 wieder besser geeignet.

  • Bei Motoröl sollte man lieber auf die HTHS Viskosität achten. Dieser Wert wird bei hoher Öltemperatur und hoher Motordrehzahl gemessen. Heutige 5W-30 haben meistens einen Wert von 3,5-3,6 mPa×s. Bei einem guten 0W-40 Ölen liegt der Wert im 3,8er Bereich. Ein 0W-20 Öl, ist ein Öl mit abgesenkter HTHS Viskosität. Sie liegt im 2,6 mPa×s Bereich. Damit Versuch man Kraftstoff zu sparen. Gegenüber einem 5W-30 soll ein 0W-20 einen Verbrauchsvorteil von ca 2-4% bringen.


    Das wird auch ein Grund sein, warum Suzuki beim neuen Sport kein 0W-20 verwendet. Die Belastung durch den Turbo ist doch anders, wie beim SSS NZ.

  • Ähhhhh.

    Wir reden hier von nem Suzuki Swift?

    Der kriegt das Öl das Suzuki vorschreibt und gut is.

    Wo ist das Problem?

    Nur weil da Sport auf der Heckklappe steht und der Kleinwagen einen 1,4 Liter Turbo mit 140 PS hat, muss man doch aus dem Öl keine Doktorarbeit machen.

    Und ich glaube das über 90% der hier Anwesenden mit dem Swift nie auf ner Rennstrecke fahren werden.

    Und selbst da, reicht das Öl für ne Laienrunde völlig aus.


    Sorry, will hier niemandem zu nahe treten oder beleidigen, aber wir alle fahren keinen Rennwagen oder Tourenwagen, sondern ne kleine Spaßbüchse.

    Fahrt ihn ( wie jedes andere Mobil auch) lieber ordentlich warm und kalt.

    Und denn sollte es gut sein.