Leistungssteigerung Sport NZ

  • Servus ,

    Eine Frage ich habe das Problem das ich meinen Wagen bei deiner Firma machen lassen habe , nun kam nicht die Leistung raus was angepeilt wurde sondern nur 3 PS über Serien Leistung ...


    Gemacht wurde , Motor geplant , scharfe Nockenwellen drin, Motor neu aufgebaut ,

    Ansaugung 65 mm , Größe droßelklappe ,

    Fächerkrümmer , 200 Zeller hinter der Vorderachse , Anlage 63mm FSW Anlage .

    19 Reihen Ölkühler mit Thermostat

    Spal Lüfter .

    Kurzes Getriebe mit Speere


    Was kann man da erwarten ?

    Bitte Mal um Schätzungen

    Mfg

  • Die erste Frage ist: Wieviel Leistung hatte er den vor den Maßnahmen?

    Wurde da eine Messung gemacht?

    Wenn nein, dann ist die Messung danach wertlos.


    Der NZ ist ein Sauger. Bei allen aufgezählten Maßnahmen würde ich ca. 5-10PS mehr (im Vergleich zu vorher) erwarten.

  • Effektiv bringen höchstens Nockenwelle und Fächerkrümmer etwas bei den ganzen Maßnahmen. Die Auswirkungen sind alles in allem bei vielleicht 8PS anzusiedeln, was dann mit wahrscheinlich geringer Serienleistung und der aktuell gemessenen Leistung überein kommt. Die größere DK ändert fast nur das Ansprechverhalten vom Motor, da bei weniger Winkel mehr Querschnitt frei wird im Gegensatz zur originalen Klappe.


    Mangels der Vorhermessung und den generell fehlenden Diagrammen kann man dazu jetzt auch nicht viel mehr sagen. Sind es nur 3ps in der Spitze oder liegt ab einer bestimmten Drehzahl kontinuierlich mehr Leistung an ect... Jetzt nur zu Jammern, dass da 3 PS in der Spitze über Serienleistung rauskommen, zeugt nicht gerade vom übermäßigen Verständnis in Sachen Motortuning.


    Eine entsprechende Abstimmung vom Motor setze ich mal voraus...

    mfg Robert
    Wenn die Kerzen brennen, dann müssen die Pferde rennen...

  • Also es existiert eine Messung vor den aufbauen

    Da hatte er mit Software Anpassung

    Randleistung 132 PS und Motor 151ps


    Das ist mein Problem mit dem Motorbauer da der Umbau gute 10.000€ gekostet hat und angestrebt waren 160-170 PS Motor Leistung was am Rad 150-160 PS sind.

    Tipp er fängt mit Z an und ist in Österreich ...

  • Hab selber Nocken, Fächer Krümmer, ansaug kit, 2.5" Anlage drinnen gehabt und alles mit ewig vielen Läufen am Prüfstand abgestimmt.


    Bin knapp unter 150 Ps und knapp 190nm gelandet. Mehr war nicht drinnen.


    Dafür den Drehmoment verlauf weit aus schöner / das dach länger.


    Jetzt ist's ein Turbo und das passt ;)

  • Sorry, ich bin in der letzten Zeit eher ein Skeptiker geworden und glaube schon lange nicht mehr alles.


    Flori's S1600 hattest du keinen Kostenvoranschlag ? keine Prognose der Leistungssteigerung ?
    dich nicht in Foren vorher informiert, dass das nix bringt ?


    Ich kann das einfach nicht glauben und muss mich Hanzo anschließen. Falls das alles so stimmt, hättest du den NZ verkaufen können und für 10.000 +Restwert einen tollen gebrauchten Flitzer mit mehr PS bekommen können.


    Als nächstes frage ich mich, welche Werkstatt macht solche Umbau Angebote ? Selbst wenn die Arbeiten ihr Geld wert wären, muss dir eine vernünftige Werkstatt von so etwas abraten. Sorry meine Meinung.

    Suzuki SX4 S-Cross 1.4 Boosterjet Comfort 4x4 blau 09/2016 "Crossy"

    Suzuki SX4 Classic Style Bj.09/2013 EY Bison Braun "Susi"

    Suzuki Swift Sport blau NZ Bj.2015 "Sporty"

  • Fakt ist, Sauger-PS sind teuer...Das ist Allgemeinwissen.


    Wenn der Motor (Serie?) abgestimmt wurde und angeblich 151PS hatte und nun mit anderer Hardware kaum mehr raus kommt, dann stimmt irgendwo was nicht. Entweder in der Eingangsmessung oder beim Aufbau oder bei der Abstimmung oder bei der Endmessung oder generell beim Setup.


    Diagramme haben wir bisher ja auch keine gesehen.

    mfg Robert
    Wenn die Kerzen brennen, dann müssen die Pferde rennen...

  • Die Sinnfrage habe ich mir natürlich auch sofort gestellt. Ich kann es mir nur so erklären das mit dem Auto in einer bestimmten Klasse professionell Rennen gefahren werden. Mit 1,6 Liter müsste das die 1600 Klasse sein.

    Selbst kleine Turbomotoren werden in viel höhere Klassen eingestuft wo sie dann in der gleichen Klasse gegen Autos mit 3 Liter 6-Zylinder Hochdrehzahl-Saugmotoren meist keine Chance haben.

    Um einen Vorteil in der Klasse 1600 zu haben würde so ein Umbau Sinn machen.

    Vielleicht kann der Threadersteller Klarheit schaffen.


    Edit:

    Super 1600 heißt die Klasse.


    Wenn man bei dem Reglement einen Turbo fahren will dann wird beim Benziner der Hubraum mit dem Faktor 1,7 multipliziert. Das heißt z.B. der Swift Sport AZ mit seinen nicht ganz 1400 Kubik mit 1,7 multipliziert würde als Fahrzeug mit 2380 eingestuft. Der NZ als Turboumbau 2720. Beide fahren dann in der Klasse 2000-3000 und dort fahren wie schon geschrieben die 3 Liter 6 Zylinder.

    Suzuki Swift Sport 2019

    Yamaha YZF-R1 2018

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von SwiffiSport ()

  • Häää, für das Geld hätte er einen Geilen e46 bekommen...

    Wenn ich wählen müsste, dann hätte ich mir einen AZ geholt.

  • Irgendwie sind die Angaben vom Thenenersteller nicht so ganz nachvollziehbar.


    Im 1. Beitrag heißt es die Leistung wäre nur um 3 PS über Serie.

    Das heißt für mich beim NZ Sport 100kW/136PS laut Herstellerangaben plus 3PS, also lediglich 139PS (nach den Umbauten)


    Im 5. Beitrag heißt es dann auf einmal der Wagen hätte vorher bereits eine andere Software und 151PS. Das wäre nur mit der Software ein ordentliches plus von ca. 15-20PS, je nach tatsächlicher Ausgangsleistung die leider nirgends erwähnt wird.


    Wenn nun durch die nachträglichen Arbeiten am/um den Motor nur 3 PS dazugekommen sind, also 154PS ist das durchaus möglich.

    Die Software war schließlich auf den Serienstand optimiert, oder wurde diese nach dem Umbau nochmal verändert?


    Gib doch mal ein paar mehr Daten oder gar Diagramme und Unterlagen an. Das wäre sehr hilfreich.

  • Guten Morgen

    Wie schon erklärt wurde

    Fahre ich tatsächlich Rennen

    Salalom so wie Bergrennen in der 1600 ccm Klasse .


    Auf die weiteren Fragen ja es gab ein Gespräch und was möglich wäre .

    Diverse andere tuner haben wir das auch versichert mit dem genannten Aufwand die Leistung zuholen .


    Beim Umbau würde das Steuergerät auf null gesetzt so wie der Motor und verbessert .


    Es sind 288 Wellen verbaut , Größe droßel, 2,5 ansaugung , Abgasanlage mit Fächer und Hosen Rohr und 200 Zeller hinter der Vorderachse komplett 2,5 Zoll,Verdichtung würde erhöht also alles was geht im Sauger Bereich .



    Mehrere Motorbauer sagten alle je nach Abstimmung 160PS minima bei 6800 u/d

    Klar je höher er drehen kann desto mehr Leistung

    Das Setup kann 8500 drehen !!

    Abgestimmt ist es aktuell 7300u /m .

    Um den Motor auch haltbarer zu haben nun ist es eben so das bei 7,3 eben die versprochenen Leistung nicht da ist ...

  • Häää, für das Geld hätte er einen Geilen e46 bekommen...

    Wenn ich wählen müsste, dann hätte ich mir einen AZ geholt.

    Die Klasse "Super 1600" heißt maximal 1600 ccm Hubraum. Bei einem Turbobenziner wird der Hubraum mit 1,7 multipliziert.

    Um in der 1600 Klasse mitzufahren müsste er einen e46 316i mit 102 PS nehmen oder beim Swift AZ wäre nur der 1,2 Liter Motor ohne Turbo möglich.

    Beides keine guten Optionen die du da vorschlägst.


    Edit:

    Ein guter Vorschlag wäre z.B. ein alter Honda Civic Type R EG9 der ab Werk schon 160 PS aus 1,6 Liter bei einer Tonne rausholt. Sehr gut aufrüstbar und lange haltbar.

    Suzuki Swift Sport 2019

    Yamaha YZF-R1 2018

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von SwiffiSport ()

  • Woher soll ich Wissen, das der Threadersteller es für einen sportlichen Einsatz braucht, wurde leider nicht erwähnt, hellseherische Fähigkeiten sind mir leider nicht gegeben.😅

  • Hi Flori's S1600


    Wie geschrieben.

    Ich bin nicht ganz so weit gegangen wie du mit dem Sauger Tuning aber hab die meiste Zeit nachher am Prüfstand verbracht um einen besseren Drehmoment Verlauf und die paar PS raus zu quetschen.


    Also entweder passt dein Hardware Paket nicht zusammen oder der Tuner (Software) ist nicht gut.


    Kompression solltest auch Mal messen .. meiner hatte mit anderer Nocken und Serien Verdichtung annähernd 13bar auf allen 4 zyl. Bei einem fast neuen (Serien) block

  • Woher soll ich Wissen, das der Threadersteller es für einen sportlichen Einsatz braucht, wurde leider nicht erwähnt, hellseherische Fähigkeiten sind mir leider nicht gegeben.😅

    diese Angabe kam vom Themenersteller auch erst, als durch andere darauf hingewiesen wurde :D - da kann sich jeder seinen Teil selber zu denken ;)

    Suzuki SX4 S-Cross 1.4 Boosterjet Comfort 4x4 blau 09/2016 "Crossy"

    Suzuki SX4 Classic Style Bj.09/2013 EY Bison Braun "Susi"

    Suzuki Swift Sport blau NZ Bj.2015 "Sporty"

  • Der Serienmotor kann auch über 8000 drehen, nur wurde festgestellt, dass da die Komponenten der Steuerkette zu stark verschleißen. Darum ist die Cupsoftware eben auch bei, weiß gar nicht mehr so recht, 7200 Umdrehungen (?) begrenzt.

    Und das mit dem "alles was geht" sehe ich anders... Da fehlen noch Komplettbearbeitung vom Kopf mit zb. größeren Ventilenund eine Einzeldrosselklappenanlage (welche generell den größten Effekt haben dürfte)


    Ich bitte dich, der Übersicht halber, die folgende Passage zu zitieren und auszufüllen:


    Motor Serie:

    Leistung?


    Motor 1. Ausbaustufe:

    Leistung?

    Umbauten/Änderungen?


    Motor 2. Ausbaustufe:

    Leistung?

    Umbauten:

    -Nockenwellen

    -Kompression erhöht

    -Größere DK

    -Fächerkrümmer mit Sportkat

    -Ansaugung

    -Software(?)

    mfg Robert
    Wenn die Kerzen brennen, dann müssen die Pferde rennen...