Swift Inspektionskosten

Aufgrund von Problemen wurde ein Backup eingespielt, wobei die Datenbank relativ aktuell ist (24.3.) die Dateien aber ca 14 Tage älter. D.h es werden hier und da Dateien fehlen.
  • Die Gewährleistung wurde gerichtlich auch für Privatverkäufe bestätigt (BGB gilt für alle). Generell läuft diese 2 Jahre, die Beweispflicht liegt unabhängig ob privat oder gewerblich in den ersten 6 Monaten beim Verkäufer. Danach gilt die Beweislastumkehr, der Käufer hat dann zu beweisen, dass der Mangel beim Verkauf bestand. Diese netten Klauseln auf Ebay ala " Keine Rücknahme, keine Gewährleistung" sind vor Gericht nicht haltbar.

    Bei Händlern wurde durch das BGH allerdings für die Zeit nach den 6 Monaten noch etwas verschärft:

    https://www.verbraucherzentral…r-haendler-beweisen-13160

    Deine zitierte Quelle passt aber nicht zu deiner Aussage ! Im Tiefkerzen Link geht es um die Rechte zwischen Händler und Käufer!!!

    Es geht da nicht um Privatverkäufer!

  • Die Gewährleistung wurde gerichtlich auch für Privatverkäufe bestätigt (BGB gilt für alle). Generell läuft diese 2 Jahre, die Beweispflicht liegt unabhängig ob privat oder gewerblich in den ersten 6 Monaten beim Verkäufer. Danach gilt die Beweislastumkehr, der Käufer hat dann zu beweisen, dass der Mangel beim Verkauf bestand. Diese netten Klauseln auf Ebay ala " Keine Rücknahme, keine Gewährleistung" sind vor Gericht nicht haltbar.

    Bei Händlern wurde durch das BGH allerdings für die Zeit nach den 6 Monaten noch etwas verschärft:

    https://www.verbraucherzentral…r-haendler-beweisen-13160

    ... das gilt aber nicht auf Auktionen für ersteigerte Ware (ebay) und bei Privatverkäufen, wenn Käufer und privater Verkäufer einen anders lautenden Kaufvertrag abgeschlossen haben. Wenn vom Privatverkäufer nichts ausgeschlossen wird, gilt natürlich BGB.


    Zitat ebay:

    Kann ich als privater Verkäufer die Gewährleistung für den Artikel ausschließen?

    Ja! Grundsätzlich können Sie als privater Verkäufer die gesetzlichen Gewährleistungsrechte des Käufers beschränken oder völlig ausschließen. Hierbei sind allerdings einige Dinge zu beachten.

    [...]

    Eine deutlicher Gewährleistungsausschluss könnte etwa lauten: "Die Ware wird unter Ausschluss jeglicher Gewährleistung verkauft."


    https://pages.ebay.de/rechtsportal/private_vk_7.html


  • DiesDie Gewährleistung wurde gerichtlich auch für Privatverkäufe bestätigt (BGB gilt für alle). (...) Die netten Klauseln auf Ebay ala " Keine Rücknahme, keine Gewährleistung" sind vor Gericht nicht haltbar.

    Bei Händlern wurde durch das BGH allerdings für die Zeit nach den 6 Monaten noch etwas verschärft:

    https://www.verbraucherzentral…r-haendler-beweisen-13160

    Gewährleistung gilt im Normalfall auch bei privaten Verkäufern, ja.

    Das Zur Haltbarkeit von Klauseln stimmt so nicht: Denn private Verkäufer können Gewährleistung wirksam ausschließen (und dahingehend wird auch ausgelegt, wenn Rechtsunkundie private Verkäufer z.B. die umgangssprachliche Formulierung "keine Garantie" verwenden).

    Solche Ausschlüsse sind gerade bei privaten Autoverkäufen auch nicht selten, denn die von mobile.de oder autoscout24.de zur Verwendung durch Verkäufer vorbereiteten Formularverträge sehen solche Ausschlüsse auch vor.

    "Der [Impreza WRX STI] ist ein perfektes Auto für den zeitgenössischen Intellektuellen." - Mara Delius

    - Fun: JDM '05 Impreza WRX STI Spec C

    - Trailer + Gepäck: JDM '04 Forester STI

    - Youngtimer: '86 XT, '92 AUDM Brumby, '87 Mitsubishi Galant

    - Nichtsubaru-Alltag: '18 Suzuki Swift Sport + '90 Mitsubishi Galant EXE

  • Ich behaupte mal ganz starkt bis auf das Spezialwerkzeug das Suzuki extra für Ihre Fahrzeuge parat hat und natürlich die Probleme und Maken von Suzuki kennt, sind Vertragshändler nicht besser oder schelchter wie besagte Ketten. Überall arbeiten normale Menschen der eine mit mehr der andere mit weniger Knowhow.

    Ich kann absolut nicht nachvollziehen wieso alle die Ketten so extrem runterreden.

    Sicher muss man abwägen für welche Leistungen ich mein Auto wohin bringe.

    Aber diese "schlechten" Rufe werden teilweise von etlichen Idioten auf der Welt ausgerufen. Weil sie was falsch verstehen oder nicht zuhören etc.

    Ich habe in beiden Teilen gearbeitet Autohaus bestimmter Marke und in einer besagten Kette. Ich muss ehrlich sagen, dass es zum Teil echt unverschämte Kunden gibt die diesen Ruf fördern. Ich möchte allerdings nicht sagen das beides unfehlbar wäre. Fehler kommen defintiv vor. Aber sowohl in dem einen als auch in dem anderen Betrieb. Nur da die Autohäuser nicht so verrufen werden, weil die ganzen Garantie/Neuwagen sowieso dort hingebracht werden.


    Ich meine jeder kann seine Meinung haben wie er will :) ich hatte nur das Bedürfnis das mal los zu werde

  • Auf der einen Seite gebe ich dir recht, wenn in einer Kette ein top Mechaniker dein Auto macht und beim Händler die Langeweile des Arbeiter's zuschlägt, wirst du das bessere Resultat in der Kette bekommen.

    Auf der anderen Seite haben die Mechaniker beim Händler auch die Erfahrung mit deinem Fahrzeug und wissen manche Kniffe und Erleichterungen der zu machenden Arbeit. Ich meine damit Erfahrungswerte, da dort der eine oder andere Fehler oder ein Problemchen schon bekannt sind. Gruss K-SWISS

  • In der Regel sind die Vertragshändler besser geschult, weil die Hersteller da viel Wert drauflegen. Allerdings bestätigen hier auch Ausnahmen die Regel .

    K-SWISS schrieb auch schon richtig, die Fachwerkstätten kennen die Macken der eigenen Marke besser, weil sie häufiger mit selbigen konfrontiert werden.

    Nicht nur das Spezialwerkzeug fehlt den Ketten, sondern immer öfter auch die spezielle Software für die Tester. Damit versuchen die Hersteller die Kunden natürlich in Fachwerkstätten zu zwingen. Bei Suzuki geht das noch, wenn du aber Premiumhersteller nimmst, kannst du ohne die originalen Tester fast nix mehr machen. Ich erlebte das bei einer BMW (Motorrad). Dieses wurde an den Tester angeschlossen und der hat sich dann über Internet bei BMW eingewählt.

  • Habe meinen 1.2 am 14.8. mit 12.000 km zur 1. Jahresinspektion bei meinem Freundlichen gehabt. Konnte drauf warten (60 Min) und war preislich fair, wie ich finde. All in 159,17 €.

    ... die 1. sieht preislich meistens recht nett aus, da nicht viel zu machen ist.

    Tja - wer es sich zutraut und auf die Garantie und Restwert pfeift, kann anhand des Wartungsplanes das auch selber machen. Zum Filter und Öl wechseln brauche ich keine Werkstatt und wegen der Garantie - wenn nach einem Jahr Nutzung und ca. 10000 km nichts aufgetreten ist, dann ist die Wahrscheinlichkeit schon erheblich geringer, das da noch ein versteckter Werksfehler irgendwo schlummert.

  • Und immer noch solche Posten wie Intervallschmiermittel und Spülflüssigkeit. Ich hatte diese auch auf der Rechnung und habe sie bezahlt. Dafür gibt es kein Trinkgeld mehr.

    ... solch Kleinmaterial und Verbrauchsmaterialien bekommen die Werkstätten auch nicht geschenkt. Bei den Autohäusern, wo so was nicht auf der Rechnung steht, hat man dafür einen höheren Stundensatz - blöd ist da dann aber, dass der Stundensatz immer bezahlt werden muss, egal wie wenig Verbrauchsmaterialien in die Arbeitsleistung mit eingeflossen sind. Ich hab daher so was lieber auf der Rechnung und dafür einen moderaten Stundensatz.