Tuning für den neuen Swift Sport 2018

  • Was fährst Du denn?

    Nokian Powerproof in 215/40/17 . In der Thoerie eigentlich garnicht so ideal, aber nachdem die Reifen eingefahren waren hatte ich nahezu keine Probleme mehr. Besonder dieses aus ner Kurve mit allem was geht raus geschleunigen macht er jetzt viel besser als vorher. Erlich gesagt haben mich die reifen echt umgehauen.


    Hab sie damals eigentlich nur gekauft weil mir die Michilin Pilot Sport etwas zu teuer waren und ich wuste, das ich den ersten Satz eh beim ersten Trackday verbrate.

    Tatsächlich bin ich jetzt aber komplett "in Love" mit den Schluppen. Vorallem weil sie auch bei Nässe fast genau so fahren wie trocken. Das kann Nokian einfach.

    Entwickler in der Automobilindustrie | Engineering-Designer | Hobby-Rennfahrer | Suzuki-Swift-Sport-Fan

  • Obenrum ist diese Software bestimmt Hammer, jetzt kommt ein großes ABER....

    Ich wollte gestern mal eine Messung 0-100 machen und was soll ich sagen, ich habe jetzt schon ohne Ende Traktionsprobleme! Der erste ist eine Katastrophe, bekomme die Kraft nicht auf die Straße, auch im zweiten Probleme! Ich muss das üben, aber er geht jetzt schon wirklich mächtig gut nach vorne, um die 7sek auf 100, wenn nur diese Traktionsprobleme nicht wären😫

    Stimmt so nicht ganz. Hauptsächlich merkst du die Software im unteren und mittleren Drehzahlbereich - der Motor zieht jetzt von unten heraus viel besser. Ich hatte zur Fa. Zellhofer ca. 350km Anfahrtsweg und natürlich auch wieder soviel zum "Testen" nach Hause. Hälfte Autobahn und Hälfte Bundesstraße. Und ich kann nur sagen, die Cup Software ist wirklich der Hammer. Egal, ob du dahincruist, bei 100km/h im 6. Gang reinsteigst oder in den 4. Gang zum Beschleunigen zurückschaltest, es ist immer Leistung da und macht einfach nur Spaß. Ich hab nur den Inox-Endtopf und ansonsten keinerlei Leistungsgimmicks. Das Auto fährt sich jetzt so, wie ich mir das gewünscht habe und mehr brauch ich nicht. Anbei ein Bild der Leistungskurve vom Prüfstand.

    Du kannst das Steuergerät auch ausbauen und zur Fa. Zellhofer schicken lassen. Ich habe auch das Steuergerät eines Freundes mitgenommen, hat alles problemlos funktioniert und er ist auch total begeistert.



  • Stimmt so nicht ganz. Hauptsächlich merkst du die Software im unteren und mittleren Drehzahlbereich - der Motor zieht jetzt von unten heraus viel besser. Ich hatte zur Fa. Zellhofer ca. 350km Anfahrtsweg und natürlich auch wieder soviel zum "Testen" nach Hause. Hälfte Autobahn und Hälfte Bundesstraße. Und ich kann nur sagen, die Cup Software ist wirklich der Hammer. Egal, ob du dahincruist, bei 100km/h im 6. Gang reinsteigst oder in den 4. Gang zum Beschleunigen zurückschaltest, es ist immer Leistung da und macht einfach nur Spaß. Ich hab nur den Inox-Endtopf und ansonsten keinerlei Leistungsgimmicks. Das Auto fährt sich jetzt so, wie ich mir das gewünscht habe und mehr brauch ich nicht. Anbei ein Bild der Leistungskurve vom Prüfstand.

    Du kannst das Steuergerät auch ausbauen und zur Fa. Zellhofer schicken lassen. Ich habe auch das Steuergerät eines Freundes mitgenommen, hat alles problemlos funktioniert und er ist auch total begeistert.



    Was beinhaltet diese Software alles ?

    Mehr PS auch ,oder nur besseres Ansprechverhalten ?


    Kann man dabei auch nur bis 6000 U/min drehen , oder ist die Sperre jetzt bei 6300 U/min ?


    Ist der Eingriff auf das Steuergerät durch eine Suzuki Werkstatt zu sehen , wegen Garantie etc ?

  • Wie am Diagramm ersichtlich hatte mein SSS direkt nach dem Update 170PS auf dem Prüfstand. Das Problem ist, dass sich das Steuergerät erst wieder mit den diversen Komponenten neu anlernen muss. Jedenfalls bild ich mir ein, dass das Update beim Heimfahren nach einigen Kilometern immer besser zur Wirkung kam. Laut Programmierer soll die Software ca. 175 PS und ca. 300NM bringen und dass stimmt sicher auch. Wie gesagt laufen alle Suzuki Swift Cup Fahrzeuge mit dieser Software schon seit ca. 3.500km problemlos, und das eigentlich immer unter Vollbelastung.

    Drehzahl geht bei Vollgas bis 6.200 U/min, ansonsten bis 6.000 U/min.

    Im Suzuki Cup wird jedoch zw. 5.000 und 5.500 U/min in den nächsten Gang geschalten, da weiter hochdrehen nix bringt (Aussage eines Cup Fahrers).

    Was vielleicht noch interessant ist, es wurden mehrere SSS im Originalzustand vor dem Update gemessen. Alle lagen leistungsmäßig zw. 152 und 155 PS - im Serienzustand :P


    Garantie: Laut Suzuki Vertragshändler kein Problem, da Suzuki angeblich keine Steuergeräte ausliest. Aber das ist Restrisiko und muss natürlich jedem selber bewusst sein.

  • muss ich haben. Preis würde mich hier auch mal interessieren.


    Bleibt aber auch hier die Frage, wie sich die Software verhällt, wenn man Beispielsweise ne andere Ansaugung fährt oder einen 200 Zellen-Kat.

    Es wird ja nix direkt auf dein Fahrzeug angepasst.


    Weis jemand ob die Cup-Swifts ansaugungsseitig und Kat seitig original sind?

    Entwickler in der Automobilindustrie | Engineering-Designer | Hobby-Rennfahrer | Suzuki-Swift-Sport-Fan