Welche Autos hattet ihr schon?

  • Ob ich das noch alles zusammen bringe (nur Privatfahrzeuge)

    1. Trabbi von meinem Vater, kam nach 1.5 Jahren in die Presse, war damals über 20 Jahre alt.

    2. Trabbi Kombi in himmelblau, unser "7 Sitzer" zu Studentenzeiten. sind damit tatsächlich mit 7 Leuten durch Chemnitz. Nach Kupplungsdefekt einem guten Freund überlassen, Der hat ihn noch 2-3 Jahre gefahren.

    3. Skoda Favorit in grün - meine erste Familienkutsche - kaum Geld, kaum Leistung (54 PS)

    4. Skoda Favorit Kombi dunkelblau - die Familie wurde größer

    5. Skoda Felicia in blau - nach wie vor mein liebstes Stück, 1.3 Liter Alu-Motor 68 PS, Verbrauch 6L und das Ende der 90er. Musste gehen, wegen dem

    6. Volvo 440 - gebraucht gekauft (erstes und letztes Mal) - hatte wohl doch nen Unfall, nach 1,5 Jahren Motor im Eimer, musste den Flizzi hergeben um das Stück auszulösen, Ging dann nach Jugoslawien.

    7. Skoda Octavia dunkelblau(Original vor dem großen Facelift) - Raumwunder, einziger Fehler ich habe um 2000 € zu sparen den 1.6er Benziner genommen. Führte zu

    8. Skoda Octavia Kombi silber, 1.9 er TDI hat sich gerechnet, nachdem der 1.6er so viel Sprit geschluckt hat und meine Frau damals 120km am Tag schaffte,

    9. Mazda MX5 ND - einer der ersten die in Deutschland gefahren sind. Mondsteinweiß nachdem meine Freundin das Rot untersagt hat, das wäre sonst die gleiche Farbe wie ihr 3er Mazda (den auch hauptsächlich ich fahre) - geht nach 4 Jahren wieder, Mit einer Träne im Knopfloch, als Zweitwagen fehlt ihm die Alltagstauglichkeit und als Drittwagen fehlt mir das Geld und der Platz ihn auf Dauer zu halten.

    10. SSS in speedy blue. Frisch vom Händler, demnächst noch ein wenig dekoriert, bald im Osten von München häufiger zu sehen.

  • Auweia.... Seid Führerscheinerwerb 98...


    1.Opel Kadett E 1,3 S

    2.Opel Kadett E 1,6

    3.Opel Astra F Gsi

    4.Opel Astra F Kombi 1,6

    5.BMW 520 Limo

    6.Nissan 200Sx s13

    7.Opel Kadett E Gsi

    8.Opel Calibra V6

    9.BMW E36 318is Coupe

    10.Fiat Punto 176

    11.Honda Civic Eg3

    12.Opel Astra F Kombi 1,8 16v

    13.Opel Astra F Gsi

    14.Opel Kadett E Cabrio 1,6

    15.Citroen Bx 1,9

    16.Vw Passat 35i 2,0

    17.Audi A4 B4 2,4

    18.Volvo 850 Kombi 2,0

    19.Volvo 850 Limo 2,5

    20.Opel Omega B Mv6

    21.Peugeot 206 Gti


    Aktuell Suzuki Swift MA, und Volvo v40 als Familienkutsche.

    Das müssten soweit alle gewesen sein.Hab eben vieles mal ausprobiert,und es war eigenlich keiner von denen wirklich schlecht. Im Jahr 2006 hatte ich teilweise bis zu 4 Autos gleichzeitig angemeldet,daher komm ich auf rund 20 Autos in 20 jahren...:S

    Es waren eigentlich sogar 4-5 mehr.Diese hatte ich aber nie angemeldet,sondern einfach nur weiterverkauft,darum zähl ich die nicht mit...;)

    Ich muss kein altes Auto fahren, ich WILL!

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 Mal editiert, zuletzt von Ron-ny ()

  • SSS76 : Die Golf- und Seat-Defekthistorie bestätigt ja mal wieder meine Vorurteile...


    Und erstaunlich wie viele Fahrzeuge manche hier durch Unfälle verlieren.


    Meine Historie:

    Das gesamte Studium bin ich noch ohne eigenes Auto ausgekommen. 2002 im Referendariat wurde es dann wegen der Pendelei zu verschiedenen Stationen der erste eigene, ein:


    1. Honda Civic ED6 1990 (3-Türer in weiß, 90PS)

    Sollte billig sein, beinahe wäre es ein Skoda aus der Vor-VW-zeit geworden, aber da waren dann Berichte davor. Beim örtlichen Billigautohändler sah ich anhand des Briefs, dass ich schon in dem Wagen zur Disko gefahren worden war: Vorbesitzer war eine Schulfreundin. Ein kurzer Anruf ergab, dass sie ihn NICHT wegen drohender Reparaturen abgegeben hatte. Ein toller Wagen: 90PS hatten mit 890kg leichtes Spiel, auch bei 190 auf der Autobahn noch gefühlt sicher, und ein supergeschmeidiger Motor, Welten besser als der gleich starke aus dem gleich alten Golf der Eltern. Der 5. Gang konnte auch bei 35 km/h ohne zu knurren rollen, das ging beim VW im Vierten (!) nicht unter 60... Wegen meines einzigen Blechschadens (Feuchtigkeit bei Ausbahnausfahrt übersehen, leicht in die Leitplanke gerutscht, bei dem Restwert automatisch Totalschaden) wurde die heile rechte Front verwendet für


    2. Honda Civic ED6 1990 (3-Türer in silber, 90PS)

    der hatte nämlich vorne rechts einen leichten Schaden, und so fuhr ich weiter das bewährte Modell, nun als Frankenstein-Modell in damals modischerem Silber und obendrein mit Schiebedach. Verkauft Ende 2004 wegen Auslandsstudiums.


    3. Lancia Delta II 1994 (rot unmetallic (anders als auf dem verlinkten Foto), 186 PS)

    Verliebt nach einer Probefahrt 2006 gekauft von einem anderen Verkäufer als dem im Brief genannten Eigentümer - wie blauäugig man sein konnte. Heckschaden übersehen (Lackriß am Heckblech war sogar außen mit Lackstift schlampig korrigiert). Toller Innenraum und hochmodern ein Fahrwerk mit verstellbarer Dämpfung - was wegen den Tieferlegungsfedern nicht funktionierte und sich sicherheitshalber dauernd auf "hart" einstellte. Beim Verkauf fand ich im Ersatzrad ein Ersatzsteuergerät, was mir nachträglich ein Licht aufgehen ließ, warum der so ging wie Hölle und irgendwo bei 130-150.000km einen Motorschaden erlitt - offensichtlich war ich 1 gutes Jahr unbewusst mit illegaler Leistungssteigerung des Vorbesitzers unterwegs. Eine brachiale Spaßsemmel mit vermutlich über 200PS auf rund 1,3 Tonnen und italienischer Zuverlässigkeit:

    - Klimaanlagensteuerung ging defekt und leider hing an der auch die Lüfterschaufeln von dem Kühler. Was macht man also, wenn innerorts im Sommer der Fahrtwind nicht zur Motorkühlung reicht, um Wärme vom Motor abzuführen? Genau, die Heizung auf höchste Stufe! *schwitz*

    - Die Benzinpumpe ging natürlich nicht bei der Einkaufsfahrt fest, sondern beim Oktoberfestbesuch 700 km fern von zu Hause. Der ADAC konnte mit Umpolen freimachen. Es war gut, dass ich bei erneutem Festgehen auf der Autobahn hinter München 200 Sachen fuhr, so konnte ich noch zum 3km entfernten Parkplatz rollen, mit einem vom LKW-Fahrer geliehenem Schraubenschlüssel draufhauen, eine Sicherung transplantieren und weiterfahren... 8)


    4. Subaru Impreza WRX Kombi 2007 (grau metallic, 230 PS)

    Mit der Ersatzsuche ließ ich mir Zeit, zur Arbeit konnte ich mit dem Rad und der Supermarkt war um die Ecke. Ein Honda Civic Type R 2007 sah cool aus und fuhr wie auf Schienen, war aber unübersichtlich und hatte saugertypisch kaum Drehmoment. Als ein Parallelimporteur den Mittelklassekombi mit 230 Turbo-PS >30% unter Listenpreis und billiger als den Type R anbot, schlug ich ohne Probefahrt blind zu (ich hatte früher mal einen 280PS-STI probegefahren und nun zusätzlich einen 150PS-Sauger, da habe ich geraten, wie der WRX sein würde...)

    Tolles Auto, keine Defekte auf 37tkm bis zur Sonderzahlung vom Arbeitgeber. Deshalb verkauft und was noch stärkeres gesucht:


    (5a. Mitsubishi Lancer Evo X 2007 MR TC-SST (280PS)

    Einen 2010 genauso blind vom selben Händler gekauften Evo X konnte ich als Gebrauchten mit 1000km bei Abholung probefahren - und er hat mir nicht gefallen.

    Doppelkupplungsgetriebe schaltete schneller als ich je konnte - aber immer nur nach einer Gedenksekunde. Starre Paddles verwehrten eine rechtzeitige Schaltungsaufforderung am Lenkrad noch in der Kurve. Innenraum unharmonisch (Hightech-Radio in Plastikwüste) und Kofferraum zerklüftet und winzig wegen serienmäßigem Subwoofer und Batterie. Deshalb Kauf widerrufen nach Fernabsatzgesetz.)


    5b.Subaru Impreza WRX STI 2006 (blaumetallic, 280 PS)

    Stattdessen habe ich verrückterweise für einen gebrauchten STI, den ich noch nicht gesehen hatte, den WRX verkauft (nach der Krise für absurd wenige 14.300€, das wurde 7 Jahre danach genauso gezahlt). Der hatte nur 24.500km runter, aber mißtrauenserweckend schon 4 Besitzer gehabt. Dennoch gekauft - die eierlegende Wollmilchsau für alles. Supermarkteinkauf, Weihnachtsfamilienrundreise mit Kleinkind, Rennstreckentag - ging alles mit dem.

    Mit dem fing auch meine Tuninggeschichte an. Bei 37tkm Zylinderkopfdichtungsschaden des 2,5l-Motors (leider Krankheit bei dem Motortyp), danach habe ich für eine "große" Lösung über 20t€ in den Motorraum versenkt für ein stabiles drastisches Upgrade. Davon hatte ich nicht viel, denn kurz nach der Einfahrzeit hat den ein anderer bei 51tkm mit der driftenden Hinterachse auf einen massiven Brückenstein gesetzt, so dass sich das Hinterrad im Kofferraum versteckt hat. Der wurde dann in Teilen verkauft und zum Übergang angeschafft ein


    6. Subaru Impreza Kombi 1999 Automatik (90 PS in silber)

    Sowas aber ohne Spoiler usw. Hat 2012 zuverlässig getan, bis ich ihn an dasselbe Autohaus zurückverkaufen konnte.


    7. Subaru Impreza WRX STI Spec C 2005 (280PS in weiß)

    Japanimport (Rechtslenker) als Ersatz für den Verunfallten. Das Basismodell für die Gruppe N-Rallyfahrzeuge. Rennstreckentauglich durch Myriaden von Veränderungen gegenüber dem Europamodell: Gleiche 280PS aus nur 2 Litern Hubraum, andere Abgasanlage, anderer Turbo, kürzeres Getriebe, Dachklappe im Rallystil, zusätzliche Öl- und Servokühler sowie diverseste Gewichtssparmaßnahmen - alles serienmäßig. Mein bestes und spaßigstes Auto. Keinerlei Defekte trotz intensiver Beanspruchung

    Mit dem Arbeitgeberwechsel war leider der Arbeitsweg für das Fahrrad zu weit und der Impreza für Pendler-Kurzstrecke zu schade - Ergänzung musste her. Billige Rechtslenker für den Alltag gab es nicht, so wurde es kurz darauf zusätzlich noch ein ähnlich spezielles Sondermodell, der


    8. Subaru Forester STI 2004 (265 PS silber)

    angeschafft. Impreza-Antriebstechnik im Schafsgewand eines (aus heutiger Sicht kleinen) SUV. Tolles Auto, aber auch für den Alltag zu schade. Dann brachen die Dämme und ich habe mir diverse alte Japaner für den Alltag oder aus Spaß an der Freude für vergleichsweise kleines Geld angeschafft:

    Erfreulicherweise dürften Impreza und Forester heute, 7 jahre später, noch ca. genausoviel wert sein wie bei Kauf - das zeigt, wie sehr die inzwischen geschätzt werden.


    9. Mitsubishi Galant E30 EXE Limousine 1990 (90 PS, anthrazit)

    Der Gegenentwurf zum Impreza, opahaftes Schunkelmobil mit Plüschsitzen, wegen nur 1200 Kilo Leergewicht und kurzer Getriebeübersetzung auch heute noch flüssig zu bewegen ohne dass er 150 PS braucht. Schluckt mit 25 jahre alter Technik in der Praxis weniger als heute das "Ökowunder" Passat Bluemotion.


    10. Subaru Vivio 1997 (44PS, rot)

    Nach einem Beinahekauf und einem Fehlkauf und nachdem ich frustriert zur Nr. 9, dem ersten Nichtsubaru gegriffen hatte, lief mir doch noch ein Subaru Vivio zu - ein winziges japanisches Kei-Car und automobiles Existenzminimum: 140x330cm, 4 Räder, 44 PS, 5 Türen, sonst quasi nichts. Kein ABS, keine Klima, kein Servo (schadete aber bei 13"-Reifen nicht). Vom Vorbesitzer aber mit nachgerüsteter ZV, Alcantare-Leder und bester Soundanlage ever aufgerüstet. Mein billigstes Auto im Unterhalt: 50€ Versicherung, 50€ Steuer. Später verkauft, weil Freundin ohne Angst auf der Landstraße mobil sein sollte und Wasser in der Tür das Soundvergnügen gekillt hatte.


    11.Subaru XT 1986 (136 PS, rot)

    Das 80er-Jahre-Ufo mit klassischer Keilform, Klappscheinwerfern, spacigem Innenraumdesign und digitalem Mäuekino. Technisch state of the art inkl. Luftfederung, Turbomotor, Allradantrieb und cw-Rekord vom 0,29.

    Rostfrei aber mit unbekannten sonstigen Defekten als Import aus Andorra von deutschem Händler gekauft für 1700€. Nach 2 Jahren TÜV-fertig bekommen, aber bei der ersten Ausfahrt machte leider ein Luftfederbalg schlapp. zur Strafe in die Ecke gestellt und sporadisch Ersatzteile gesucht. Nächstes Jahr soll es weiter vorangehen, nachdem das andere Projekt fertig ist, nämlich der:


    12. Subaru Brumby 1992 (82PS, weiß)

    Ein weiteres Kuriosum, beim Urlaub in Australien angelacht und selbst importiert, der die Ladefläche überbaut und regensicher machen soll. Zusätzlich mit Glachfaseraufbau inkl. Fenstern und Heckklappe. Unverwüstliche 70er Jahre Technik, in den USA unter dem Namen "Brat" und in Australien noch Anfang der 90er als "Brumby" verkauft. Gebrauchte haben in Australien meist zwischen 200 und 500tkm runter, quasi unverwüstlich.


    13+14. Suzuki Swift (Sport)

    Der Grund, warum ich in diesem Forum bin:

    2017 wurde der normale Swift AZ Club in blau als Ersatz für den Vivio angeschafft - wegen des günstigen Verbrauchs und der gefühlt absurden Gebrauchtpreise wurde es nach langer Zeit mal wieder ein Neuwagen, den jetzt meine Partnerin fährt. Grund: Ich habe 2018 auf den AZ Swift Sport upgegradet - der ist auch hier im Forum vorgestellt.


    15. Mitsubishi Galant E10 1987 (90 PS, ein Traum in braun)

    zuletzt noch zugelaufen ist mir ein Doppelpack aus einem Verunfallten als Teilespender und einem Gerbauchten fahrfähigen, der noch etwas Liebe braucht. das aktuelle Projekt und ein Traum in braun: Der Innenraum ist durchgängig in zweierlei Braun gehalten. Hier noch ein Video von einem verspoilerten.


    Wo nicht als verkauft beschrieben, sind die aktuell noch in meinem Fuhrpark. :)

    "Der [Impreza WRX STI] ist ein perfektes Auto für den zeitgenössischen Intellektuellen." - Mara Delius

    - Fun: JDM '05 Impreza WRX STI Spec C

    - Trailer + Gepäck: JDM '04 Forester STI

    - Youngtimer: '86 XT, '92 AUDM Brumby, '87 Mitsubishi Galant

    - Nichtsubaru-Alltag: '18 Suzuki Swift Sport + '90 Mitsubishi Galant EXE

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 Mal editiert, zuletzt von Runeflinger ()

  • Woa. Mit euren Listen kann ich nichtmal ansatzweise mithalten. Allerdings fahre ich auch erst seit knapp 6Jahren Auto xD


    1. VW Polo 5KV (Kombi) mit 1,4L 60Ps (1999)

    2. Hyundai Coupe 2,0L 140Ps (2003)

    3. Mazda Mx5 Facelift 1,6L 110Ps (2003)

    4. Mazda Mx5 1,6L 110Ps (1998)

    5. Suzuki Swift Sport - bald wenn er endlich da ist! :*

    1. Peugeot 106 mit 1,1 l, 60 PS in weiß
    2. Peugeot 307 SW mit 2,0 l HDI, 90 PS in Silber Metallic
    3. Peugeot 207 mit 1,6 l, 109 PS in Grün Metallic
    4. Suzuki SX4 4WD mit 2,0 l DDis, 135 PS in Silber Metallic
    5. Suzuki Vitara Allgrip mit 1,4 l, 140 PS in Ice Grayish Blue Metallic

    YAB Für mich genug für 25 Jahre Führerschein ;)

    Suzuki Vitara 1,4 Allgrip, Automatik, Comfort+

  • 1. Smart 450, Sondermodell blue motion, BJ 1999, 54 PS, true blue metallic, silberne Tridionzelle


    2. Golf V, BJ 2007, Modell "Tour", 80 PS mit nachgerüsteter LPG-Anlage, Silber Metallic


    3. Hyundai Getz TB, BJ 2003, 64 PS, gelb


    4. Toyota Yaris Verso, BJ 2001, 86 PS, Silber Metallic


    5. Suzuki Swift Sport, BJ 2016, 136 PS, Schwarz Metallic

  • 1. Opel Corsa B 1.2

    2. Nissan Primera P10 2.0 SE

    3. Suzuki Swift EA 1.3 GS

    4. Toyota Carina E 1.6

    5. Honda civic Type r ep3

    5a. BMW 320i e36 (Rennfahrzeug)

    6. Subaru Outback 3.0R

    6a. BMW 320i e36 (2. Rennfahrzeug)

    7. Hyundai i40 Kombi

    7a. Suzuki Swift EA GTI (Rennfahrzeug)

    8. Seat Ibiza 1.0 FR

    9. Suzuki Swift Sport (seit letzten Freitag)

  • Mitsubishi colt 75 ps

    Toyota Celica T20 116 ps

    Audi TT Roadster 262 ps

    Mazda 323 75 PS

    Mitsubishi colt CZT 210 PS

    Swift Sport MZ Ringtool 125 PS

    Nissan Juke Nismo 200 PS

    Honda Civic EG6 160 PS

    Honda Civic EP 90 PS

    Nissan Skyline R34 430 PS

    Octavia RS245 245 PS

    RS3 Limousine 400 PS

    Swift Sport AZ 140 PS

  • Nissan Juke Nismo und Nissan Skyline ...... schöne Dinger :love:



    Lg

    Als Gott mich schuf sagte Er nur: " Hoffentlich geht das gut !!! "
    Als ich geboren wurde sagte der Teufel: " na, schöne Scheiße..... Konkurrenz !!!



    Nissan Quashqai 1.6 Dig-Tec Tekna-Plus , schwarz metallic , EZ 10.01.2020 , " Black Edition "

    Suzuki Baleno Hybrid , Arctic White Pearl Metallic , EZ 25.01.2019 , " Limited Edition "

  • 1. Toyota Corolla Liftback E8

    2. Tabant 601 Limo

    3. Fiat Uno

    4. Suzuki Swift EA 1.3GS

    5. Suzuki Baleno Kombi 1.8

    6. Suzuki Alto 1.1

    7. Toyota Avensis T25 2.0


    Alle Autos (außer Corolla) mit meiner Frau zusammen. Reicht für 25 Jahre Führerschein (Frau 20 Jahre)

  • Unsere Autos bisher:


    Renault R4 TL

    + BMW 2002

    Fiat Panda 45

    + Suzuki Samurai

    Citroen 2CV Charleston

    + Suzuki Swift 1,3 GS (EA/MA)

    Ford Fiesta Courier 1,8 D (Ausbau zum WoMo light)

    Suzuki Baleno 1,6 GLS Kombi

    + VW T3 1,5 D (Ausbau incl. Reimo-Hochdach)

    Fiat Ducato 244 2,3 JTD L1H1 (Ausbau zum WoMo)

    Suzuki SX4 Classic 2,0 ddis Style

    Suzuki Vitara (ANV) 1,6 ddis Allgrip C+

    + Renault R4 GTL

    Suzuki Vitara (ANV) 1,4 BJ AT Allgrip C+


    Das sind zusammen 1.094 PS und 9 Betten !


    Aktuell in der Familie aktiv sind:

    - der neue Vitara, für den Alltag

    - der Ducato, für Urlaub und IKEA

    - der R4, fürs Gemüt und zur Erdung

    ... und der SSS (NZ/FZ) meines Juniors


    Beste Grüße, Onny

  • 1. Mazda 323F

    2. Mazda 322

    3. Seat Toledo

    4. VW Golf Syncro

    5. Honda Crx

    6. Honda ej coupe

    7. Honda Ep2

    8. Honda FN2

    9. VW Golf 4. 4 motion

    10.Mitsubishi Lancer

    11. Mazda 626

    12. Toyota Corolla E12

    13. Toyota Yaris TS

    14. Toyota Corolla E12 Kombi


    Und irgend wo dazwischen noch einen Opel omega v6

  • 1. 1992: Golf 1 (Typ 17) GL 50PS 1.0 Liter in gelb - verunfallt, Aquaplaning

    2. 1993: Golf 1 (Typ17) 60PS 1.3 Liter in Porscheblau und GTi-Look - verunfallt, Frontalcrash

    3. 1995: Golf 2 (Typ 19E) 90 PS 1.8 Liter "Carat" in Gold - verkauft

    4. 1997: BMW 318ti compact 140 PS (M42) 1.8l in Rot mit M-Paket - verkauft

    5. 1999: VW Käfer "Mex" mit 34PS 1.2l in Marsrot - verkauft

    6. 1999: VW Bus T3 WBX Wasserboxer mit 112 PS (ohne Kat) :-) - Familienbesitz, verkauft

    7. 2002: Z3 coupe 3.0i 231PS (M54B30) in schwarz - Erstbesitz bis heute

    8. 2006: Golf 3 GL 1.8l 90PS in Anthrazit - der Ex geschenkt

    9. 2003: FIAT Panda 0.9 Fire 45PS in schwarz mit Faltdach - verkauft

    10. 2012: Hyundai Getz 1.5l CRDI 110PS in silber - verkauft

    11. 2019: Suzuki Swift Sport - Erstbesitz


    ...und noch diverse Fahrzeuge von Freundinnen betreut über die Jahre, LOL. Seat Ibiza 1.5l, Opel Corsa B, Ford Ka (der "Fiat 500"), Peugeot 206 GTi...

  • In dieser Reihenfolge:


    Ford Taunus (übler Spritsäufer, Rost, reparaturanfällig)

    BMW 320/6 (o.k., bei schwerem Unfall zu Schrott gefahren, schlechte Erinnerung)

    Alfa Romeo Giulia Super Nuova ( nie einen Pkw länger besessen, leider rostanfällig, viele kleinere Reparaturen aber einfach schön, unvergesslich)

    Mercedes-Benz 230 E W 123 ( da hat Mercedes noch Qualität gebaut, super Auto)

    Porsche 911 ( wie konnte ich Idiot nur dieses Fahrzeug verkaufen, heute fast unbezahlbar)

    Alfa Romeo Spider ( schönes Cabrio, extrem rostanfällig, nicht regen u. wintertauglich)

    Renault Clio (übelste Karre, die ich hatte , ständige Defekte, hätte mich über Motorschaden gefreut, hat mir diesen Gefallen jedoch nicht getan)

    Alfa 75 3,0 America (auch lange gefahren, keine Rostprobleme, gelegentliche Defekte, schönes Fahrzeug)

    Jaguar S-Type (Spritsäufer, leider im Innenraum zu viel Ford-Ambiente, ansonsten o.k.)

    Suzuki Splash ( auch lange gefahren, fährt heute noch, so gut wie keine Defekte in jetzt 12 Jahren)

    Porsche Cayman ( hätte ich vielleicht behalten sollen, noch ein Sauger, leider kein S, aber der 2,9 l Motor ist verm. kein Fehler)

    VW-Phaeton 4,2 (Neupreis über 100.000-Euro, LPG-Tank, Luxus pur, teure Versicherung, komfortabel ohne Ende, grandioses Fahrzeug)

    Suzuki Swift Sport AZ (zurzeit, günstiges Fahrzeug mit guter Ausstattung, quirliger Stadtflitzer, macht Spaß)


    Stelle im nachhinein fest, dass meine Fahrzeugwahl nicht immer von Vernunft geprägt war, aber wirklich übel war nur der Clio.

    Die Liste meiner Zweiräder ist übrigens ähnlich lang ;),


    Gruß Micha