• Ölkühler, ich habe ja in anderen Threads schon immer wieder mal darüber sinniert so etwas noch nachzurüsten. Bestellt habe ich das dann bei ISA-Racing als Bausatz. Der von HKS ist mir mit +- 650 einfach zu teuer...


    Der Einbau hat nicht gleich geklappt, daher heute nur Teil 1


    Zubehör Kit

    https://www.isa-racing.com/fah…mpletter-einbausatz?c=861

    Kühle

    https://www.isa-racing.com/fah…/serie-6-oelkuehler?c=856


    So sieht das dann aus vor dem Einbau



    Bei der Montage hat sich dann herausgestellt, daß die Schlauchschellen die beiliegen nichts taugen, beim anziehen durchgedreht. Also gleich in guter Qualität besorgen.


    So sieht dann der montierte Kühler aus




    Die Winkel sind existieren Löchern festgeschraubt, man brauch also nicht zu bohren.


    Die Lufthutze muß unten entsprechend ausgeschnitten werden, hab ich leider vergessen zu fotografieren


    Warum heute nur Teil 1?



    Ich wollte unbedingt eine Sandwichplatte mit integriertem Thermostat. Leider ist aber die Aussparung an der Ölwanne in der der Filter sitzt zu klein (deswegen hat der HKS das auch nicht. So wie ich das im JP Video gesehen habe, hat der gar kein Thermostat).


    Die Platten ohne sind einfach nur rund und sollten passen, werde ich jetzt bestellen, aber ich denke vor Weihnachten wird das nix mehr


    Also besser gleich dieses Kit nehmen

    https://www.isa-racing.com/fah…mpletter-einbausatz?c=861


    Die Schläuche liegen jetzt einfach unten drin. Das anschliessen sollte jetzt kein Drama mehr werden



    Von vorne betrachtet sieht das so auch



    geht sicher noch besser zu fotogarfieren, mach ich bei nächster Gelegenheit. Ebenso ein Wärmebild, wenn der Kühler angeschlossen und heisst ist


    Ob man dann noch ein Thermostat seperat in die Schläuche baut, werde ich dann sehen

  • Der Ölkühler von HKS hat ein Thermostat.

    Meines Wissens ist es in diesem Adapter welcher auf den Ölfilter-Anschluss geschraubt wird, mit drin.

    Vielleicht gibt es ja eine Möglichkeit das noch nachzurüsten?


    Edit:

    Ich sehe gerade, dass man auf der Webseite beim Zubehör mehrere Optionen hat. Darunter auch "mit Thermostat". Vielleicht kannst du das Zubehör ja noch umtauschen.


    Nochmal Edit:

    Beim HKS gehen die Anschlüsse nach vorne weg. Bei deinem Set gehen die Anschlüsse nach unten. Du könntest also Recht damit haben, dass es nicht passt.

    Suzuki Swift Sport 2019

    Yamaha YZF-R1 2018

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von SwiffiSport ()

  • Wie viel mehr an Öl frisst der Kleine dadurch eigentlich?

    Null - solange Du kein Leck am Ölkühler hast

    Denn das Öl geht ja - wenn - dann im Motor an den Kolbenringen usw. aus dem Ölkreislauf verloren.

    Zur Öl-Mehrmenge im Kreislauf siehe oben ;-)

    "Der [Impreza WRX STI] ist ein perfektes Auto für den zeitgenössischen Intellektuellen." - Mara Delius

    - Fun: JDM '05 Impreza WRX STI Spec C

    - Trailer + Gepäck: JDM '04 Forester STI

    - Youngtimer: '86 XT, '92 AUDM Brumby, '87 Mitsubishi Galant

    - Nichtsubaru-Alltag: '18 Suzuki Swift Sport + '90 Mitsubishi Galant EXE

  • Heute war mal wieder "Basteltag"





    Man sieht sehr gut den Unterschied zwischen den beiden Sandwichplatten. Die ohne Thermostat passt dann auch ohne Probleme, dafür gibts dann andere Themen bei der Montage


    Um die Platte anzuziehen bräuchte man eine sehr dünnwandige und tiefe Nuss (hat natürlich niemand zur Hand). Mit einem Ringschlüssel bekommt man es auch nicht fest weil der Platz fehlt und mit einem Rollgabelschlüssel wurde es nicht fest genug, beim Probelauf kam etwas Öl zum Vorschein.





    Zum Glück hatte ich ich durch die Fehlbestellung 2 der Adapterschrauben. Die aufeinander gesetzt, festgedreht und mit dem Schlagschrauber dann die obere wieder gelöst... danach war es dicht.


    So sieht das Ergebnis aus



    Das Thermostat liess sich unten nicht befestigen, das geht nur oben. Es ist jetzt ohne Thermostat


    Zu den Ergebnissen bei 5 Grad Aussentemperatur


    ohne mit

    Autobahn zwischen 90-130 km/h. knappe 90 knapp über 70

    Hausstrecke deutlich über 110 knappe 90

    Eher 130


    ca. 3km "ausrollen" reduziert um ca. 10 Grad


    Stadtverkehr dürfte der Effekt mangels Fahrtwind kleiner sein. Ob ich das Thermostat noch einbaue werde ich nach mehr km entscheiden

  • Sehr fragwürdig! Auf der Autobahn kommst du nur auf 70°C und somit nicht auf die Betriebstemperatur des Öls. Für meinen Geschmack machst du dir mit dem Ölkühler so keinen Gefallen. Der optimale Temperaturbereich von Motoröle liegt bei 80 bis 90 °C.

  • also ich weiss durchaus was ein Themorstat ist und was der Sinn der Sache ist.


    Der aufmerksame Leser hat ggf. gelesen, daß es durchaus meine Intention ist ein solches einzubauen aber


    a) die Platte mit Thermostat läßt sich bauartbedingt nicht installieren

    b) das Schlauchthermostat lässt sich nicht von unten einbauen, dazu muß nochmals der Vorderbau weg um die Schläuche am Ölkühler abzunehmen und das hinter / neben dem Wasserkühler einzubauen, dazu hat heute schlicht die Zeit gefehlt



    so sieht das +- auf der Autobahn aus


    Mir ist schon klar, gut erkennbar an der Zahl der Antworten, daß in diesem Forum Folierung, Geräusche und andere Themen höheren Wert geniessen als Bastelarbeit (alles was nicht genormt ist, ist ja heute total bedenklich).

    Ist halt so, mich interessiert im Wesentlichen was das Auto objektiv messbar schneller macht und meine Fragestellungen Richtung Bremsbalance, Abstimmung Fahrwerk etc sind hier deplatziert. Das Thema, Einbau eines Ölkühlers scheint auch nur dahingehend von Interesse um Bedenken zu äusssern


    Ich persönlich fahre lieber mit 75 Grad als dauernd mit 110 und freue mich auf den ersten Trackday des Jahres in Hockenheim auf meinen neuen Semi-Slicks


    Den weiteren Umbau / Fertigstellung behalte ich dann doch besser für mich und die, die es wirklich interessiert dürfen mir eine PN schreiben.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Timme ()

  • Ich habe heute den selben Weg wie Timme eingeschlagen und einen Mocal 10 Reihen Ölkühler verbaut. Mit dem Einbausatz von isa-racing und nem Schlauchthermostat. Der Einbau lief komplett problemlos, und war inklusive Thermostat nochmal ausbauen und umdrehen und viel schnack nebenbei in nicht ganz 3 Stunden erledigt.


    Die Sandwichplatte ließ sich ganz gut mit nem Ringschlüssel anziehen. Ergebnis: Die Öltemperatur geht auf der BAB bei 220 auf ziemlich genau 90°C. Außentemperatur von 28°C.


    Um Stauhitze im Motorraum entgegen zu wirken habe ich auch die Dichtung zwischen Scheibenwischerkasten und Motorhaube entfernt.


    Zum Schluss noch ein Foto vom Einbau. Hat übrigens inklusive Öl und Filter gerade knapp über 300 gekostet.

  • Die Links zu dem Ölkühler und dem Einbaukit sind im ersten Beitrag. Ölkühler hab ich 10 Reihen mit 1/2" Anschlüssen genommen.


    Als Thermostat hab ich den hier genommen: Thermostat 1/2"


    Timme hat 13 Reihen genommen, womit der im BAB-Betrieb mit Thermostat nochmal ne Ecke kühler läuft. Ist wohl die bessere Größe wenn man häufig Trackdays fährt. Für den Alltagsgebrauch sind 10 Reihen vollkommen in Ordnung.


    Ich würde übrigens empfehlen die Gummischlauch-Version zu bestellen. Das Stahlflexzeug ist der selbe Schlauch nur mit dem Stahlgeflecht drübergeschoben. Ist ne sehr stachelige Angelegenheit nach dem Ablängen, und hat meines Erachtens keinen wirklichen Vorteil gegenüber den reinen Gummischläuchen. Gummi ist auch nochmal günstiger.


    Beim Schlauchthermostat unbedingt auf die Einbaurichtung achten, ich hatte den erst verkehrt rum drin.