Swift Sport AZ keine Leistung mehr

Aufgrund von Problemen wurde ein Backup eingespielt, wobei die Datenbank relativ aktuell ist (24.3.) die Dateien aber ca 14 Tage älter. D.h es werden hier und da Dateien fehlen.
  • EInbau sollte eigentlich kein Problem sein, hier mal ein Link zum englischen Forum mit Bildern, dann kannst du es dir ja in etwa vorstellen:

    SSSOC Forum Oil Catch Tank


    AlexR Hast du die Rückführung dann auch wieder angeschlossen oder nicht? Laut dem oben genannten Post hat der User ohne Rückführung auch ein besseres Ansprechverhalten und ist wohl laut Cusco auch so empfohlen.

    wir müssen in de die Rückführung wieder anschließen. Hatte da ein längeres gespräch mit dem tüv. Der grund ist dass die öldämpfe nocht 100% gefilltert werden und ein kleiner teil in die umwelt geht. System muss geschlossen sein.

    Folgen wenn man das nicht macht ist, das man bei einer Polizei kontrolle eine anzeige wegen Umweltverschmutzung bekommen kann und das nicht ganz günstig sein kann

  • Hallo Communtiy,


    Ich hab genau das gleiche Problem mit meinem Sport seit gestern Abend. In der Hoffnung das es funktioniert, habe auch ich mein Auto mal vollgetankt... Leider ohne Erfolg. Oldschool Fehlerspeicher "löschen" in dem man die Batterie eine Weile lang abhängt brachte auch nichts.

    Ich schätze mal das ich nicht um einen Werkstattbesuch drum herum komme.


    Hat hier jemand in der Zwischenzeit evtl etwas davon gehört?


    LG,

    Red

  • Hatte eben das gleiche Problem habe den Hks boost Controller verbaut. Mit OBD2 und Torque pro ausgelesen das er max 1 bar Boost macht wenn er normal läuft.

    Kurz angehalten ohne Motor abzustellen und nach dem weiterfahren brachte er auf einmal nur noch maximal ~0,4 Bar Ladedruck.

    Und absolut keine Leistung mehr.

    Das Problem hatte ich jetzt schon 1-2 Mal.


    Kann es sein das der Swift wenn man oft bei hohen Drehzahlen fährt und schaltet in eine Art Notlauf geht also Leistung rausnimmt weil ihm Kurz zu Warm geworden ist?


    Habe auch das Problem das er wenn er kalt ist bei 2500 rpm spürbar kurz Leistung verliert und dann wieder anzieht also ein richtiges rucken.


    LG Sway


    Edit: Problem besteht auch nach Ausbau des Hks Power Editor

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von xSwayx ()

  • If I see correctly it is not an additional cable. Just check the mounting point at the chassis before and after in the video. Before there is already a black cable mounted with a screw and after you can only see the magical shiny icewire mounted ^^ In my opinion the switched a "normal" cable to a super magic cable that has been cooled down to -196° so that the atoms align better and the current can flow smoother. I guess we just have to believe that 8o


    I understand the same that you can not use any mounting point on the negative battery pole because of the charging system for the battery.

    Suzuki Swift Sport 2019 Stage 3 Stage 2

    Software (Max. Ladedruck 1,2 bar) + Straight Pipe Abgasanlage 2,5 Zoll ab Kat (Eigenbau) + CTC-Ladeluftkühler + CTC-Ladeluftschläuche

    + MST Performance Intake + FMS Downpipe + (Upgradelader)


    Yamaha YZF-R1 2018

  • Heute Mittag nach dem warm Fahren war alles wieder in Ordnung... Woran das lag? Keine Ahnung. Ein recht bescheuertes Problem. Wenn ich mal dazu komme, rufe ich bei meiner Werkstatt an und frage ob sie da was im System hinterlegt haben. Mal schauen was dabei raus kommt.

  • Ich habe an meinem AZ das gleiche Problem.


    erst war es nur sporadisch, jetzt ist es fast täglich.


    bitte haltet mich auch dem Laufenden, ob ihr was raus bekommen habt

    Das Problem hatte ich noch nie. Hast du irgendwas am Auto verändert was die Leistung beeinflussen könnte (Auspuff, Luftfilter, Tuningbox, etc.)?

    Suzuki Swift Sport 2019 Stage 3 Stage 2

    Software (Max. Ladedruck 1,2 bar) + Straight Pipe Abgasanlage 2,5 Zoll ab Kat (Eigenbau) + CTC-Ladeluftkühler + CTC-Ladeluftschläuche

    + MST Performance Intake + FMS Downpipe + (Upgradelader)


    Yamaha YZF-R1 2018

  • nur den Auspuff, sonst ist alles Original.

    dass evtl. am Mittelschalldämpfer Luft austritt ?

    Das hört man und würde aber nicht solch ein Problem verursachen!

    Ich habe an meinem AZ das gleiche Problem.


    erst war es nur sporadisch, jetzt ist es fast täglich.


    bitte haltet mich auch dem Laufenden, ob ihr was raus bekommen habt

    Dieses Problem wurde hier schon paar mal geschildert, einmal war es das Steuergerät, das andere mal der Turbo...

  • Hallo Communtiy,


    Ich hab genau das gleiche Problem mit meinem Sport seit November 2019!

    Keine Leistung / kein Turbo mehr wie sonst üblich ab 3000 Umdrehungen. Ist auch deutlich an der Boost Anzeige zu erkennen (siehe Bild),

    die bleibt bei ca. der Hälfte des üblichen Ausschlages stehen. Als ob irgendwie elektronisch abriegelt wird.

    Fehler tritt völlig willkürlich auf, verschwindet aber auch wieder von selber nach unterschiedlichen Zeiträumen.


    In meiner örtlichen Fachwerkstatt konnte ich mein Auto zum Glück in diesem Zustand dem KFZ-Meister "vorführen".

    Es wurde das Steuergerät ausgelesen, aber keinerlei Fehlereintrag gefunden.

    Über mehrere Wochen der Fehlersuche wurden dann Steuergerät, Lichtmaschine, Nockenwellensensor und Turbolader etc. getauscht.

    Alles ohne Erfolg, der Fehler besteht weiterhin!


    Suzuki Deutschland wurde auch eingeschaltet, dort meinte man aber sinngemäß "Wenn im Steuergerät keinen Fehler gesetzt wurde, gibt es auch keinen Fehler.

    Und es sind uns auch keine anderen Fälle dieser Art bekannt". Ließt sich hier aber ein wenig anders.


    Wäre also brennend daran interessiert zu wissen wer ebenfalls dieses Problem hat und welcher Erfahrungen ggf. dazu in der Werkstatt gesammelt wurden.

  • Das Thema ist nicht ganz so einfach. Es kann eben so ziemlich vieles sein. Das Schubumluftventil klemmt auch gerne mal kurz fest (in dem Fall im geöffneten Zustand). Abgerutschter Schlauch passiert wohl auch kann man aber ausschließen weil es sonst ja dauerhaft wäre und man würde das hören. Ein defekter Ladedrucksensor ist schon auch denkbar dann müsste der aber so defekt sein das er manchmal geht und manchmal falsche Voltwerte liefert. Ist aber möglich durch Wackelkontakt oder Kurzschluss. Die verbauten Sensoren von Bosch gehen meines Wissens bis 1,5 bar. Bei 3000 Umdrehungen sollte etwa 1,0 bar Ladedruck anliegen. Wenn der Sensor aber defekt ist und die vollen 5 Volt (1,5 bar) weiterleitet reduziert das Steuergerät um 0,5 bar (um von den falsch gemessenen 1,5 auf die vorgegebenen 1,0 bar zu kommen) tatsächlich sind es aber 1,0 bar und die werden dann auf 0,5 bar reduziert was dem Fehlerbild entspricht.


    Vor allem wenn kein Fehler gespeichert wird kann man eigentlich nur auf Verdacht Teile tauschen vom günstigsten immer weiter nach oben bis man den Fehler beseitigt hat. Ich hoffe das die Werkstätten bald eine Lösung finden und dann auch bitte hier schreiben. Eure Händler sollen sich auch bei Suzuki Deutschland melden wenn das bei denen wirklich noch unbekannt ist.

    Suzuki Swift Sport 2019 Stage 3 Stage 2

    Software (Max. Ladedruck 1,2 bar) + Straight Pipe Abgasanlage 2,5 Zoll ab Kat (Eigenbau) + CTC-Ladeluftkühler + CTC-Ladeluftschläuche

    + MST Performance Intake + FMS Downpipe + (Upgradelader)


    Yamaha YZF-R1 2018

  • Und welcher Sensor liefert die Daten für die Anzeige? Ich kann mir jetzt kaum vorstellen dass da ein zweiter Sensor existiert der dann nicht vom Steuergerät berücksichtigt wird.


    Ich hatte Anfangs immer wieder gemerkt, dass der Ladedruck auch Öltemperaturabhängig ist, was von meiner Werkstatt dementiert wurde. Da spielen vielleicht noch mehr Parameter ne Rolle als selbst die Werkstätten so wissen. Selbst der Benzindruck könnte da ne Rolle spielen, wenn der mal kurz wegbricht. Tritt das vielleicht bei bestimmten Tankständen auf?

  • Und welcher Sensor liefert die Daten für die Anzeige? Ich kann mir jetzt kaum vorstellen dass da ein zweiter Sensor existiert der dann nicht vom Steuergerät berücksichtigt wird.


    Ich hatte Anfangs immer wieder gemerkt, dass der Ladedruck auch Öltemperaturabhängig ist, was von meiner Werkstatt dementiert wurde. Da spielen vielleicht noch mehr Parameter ne Rolle als selbst die Werkstätten so wissen. Selbst der Benzindruck könnte da ne Rolle spielen, wenn der mal kurz wegbricht. Tritt das vielleicht bei bestimmten Tankständen auf?

    Wie genau die Ladedruckanzeige im Tacho und der Ladedruck-OBD-Wert zustande kommt weiß ich bis heute nicht.

    Auf jeden Fall nicht von den beiden Ladedrucksensoren die jeder kennt der beim Swift mal eine Chiptuningbox verbaut hat. Denn so eine Box gaukelt ja niedrigen Ladedruck (weniger Volt) vor damit der tatsächliche Druck erhöht wird. Der Wert per OBD und die Anzeige im Tacho wird aber nicht niedriger wie es die Box dem Steuergerät an den beiden Sensoren vorgaukelt sondern höher. Es muss also noch irgendwo einen Sensor geben der den tatsächlichen Druck ausließt aber nichts mit der Ladedrucksteuerung zu tun hat. Der ist aber nicht gemeint sondern die beiden an die man eine Box anschließt und den Ladedruck beeinflussen.


    Die Temperaturabhängigkeit ist mir auch schon aufgefallen. Man merkt es so ab 70°C Öltemperatur. Da sehe ich bei gleicher vorsichtiger Teillast auf einmal minimal Ladedruck wo unter 70 Grad bei ganz leichter Teillast gar nichts ist.

    Suzuki Swift Sport 2019 Stage 3 Stage 2

    Software (Max. Ladedruck 1,2 bar) + Straight Pipe Abgasanlage 2,5 Zoll ab Kat (Eigenbau) + CTC-Ladeluftkühler + CTC-Ladeluftschläuche

    + MST Performance Intake + FMS Downpipe + (Upgradelader)


    Yamaha YZF-R1 2018

  • Das selbe passiert auch bei über 110°C. Zumindest meiner hat dann obenraus keinen Druck mehr gemacht. Seit der Ölkühler drin ist, ist das konsequent dann auch weg.


    Gibt es keine Teileliste, bei der die ganzen Sensoren drauf sind? Also außerhalb des Ersatzteilsystems....

  • Ist ja in dem Sinne kein Fehler. Das ist ein Betriebszustand mit Einfluss auf den Regler (In dem Fall das Motorsteuergerät). Der Regler reagiert und passt Parameter an, um seinen Sollwert zu erreichen. Soll heißen, dass er bei zu hoher Temperatur Druck wegnimmt um die Temperatur nicht noch weiter in die Höhe zu treiben ist in der Hinsicht kein Fehler, sondern genau das was er tun soll. Man schreibt ja kein Fehlerprotokoll in dem man vermerkt was alles nach Vorschrift läuft....