Feuchtigkeit im Auto

Aufgrund von Problemen wurde ein Backup eingespielt, wobei die Datenbank relativ aktuell ist (24.3.) die Dateien aber ca 14 Tage älter. D.h es werden hier und da Dateien fehlen.
  • Das zählt auch nach wie vor zu den unbelegten Mythen des Automobilbereichs.

    Da sieht man mal wieder das du überhaupt keine Ahnung hast.

    Hutfahrer du hast vollkommen recht !

    Mal kurz erklährt.

    Wenn man die Klima einschaltet pumpt der Kompressor das Kältemittel in den Kondensator was danach durch den Filter in den Verdampfer geht wo die Warme Luft

    runtergekühlt wird dadurch entsteht Wasser bzw Eis (wie im Kühlschrank der zu lange nicht abgetaut wurde) was dann über einen Schlauch abgeleitet wird (kennt man ja das Wassertropfen unter den Auto sind wenn man die Klima einschaltet).

    Das Problem ist das Eis was sich bildet taut erst auf wenn man den Motor abschaltet oder schlauerweise wie von Hutfahrer schon beschrieben 5 min BEVOR man den Motor auschaltet.

    Wenn man den Motor einfach so abschaltet ohne vorher die Klima auszuschalten taut das Eis ab und läuft über den Schlauch ab das Problem das es zu lange dauert und Wasser im Verdampfer bleibt wo durch sich Bakterien bilden und die Klima an fängt an zu stinken. (Die Werkstatt freut sich über die Klimarreinigung der Abwasserschlauch kann zu pappen)

    Wenn man das so macht wie von Hutfahrer beschrieben, beim abschalten der Klima erwärmt sich der Verdampfer schneller das Eis bzw dann Wasser wird regelrecht rausgedrückt und Verdampft es bleibt nix mehr im Verdampfer er trocknet aus. (Keine Klimarreinigung und man erkältet sich nicht so schnell da sich die Innentemperatur der Außentemperatur anpasst) ich mach immer das Fenster hinten noch einen kleinen spalt auf.

    Ganz extrem ist es wenn man in der kalten jahreszeit die Klima anmacht um die Scheiben frei zu bekommen da sammelt sich ein haufen Wasser im Verdampfer.
    Ich fahre jetzt seit 21 Jahren Auto und hatte noch nie das Problem mit den Geruch von der Klima da ich das damals bei Fiat auch so gelernt habe :)

    Anbei noch mal ein Link von den Aufbau einer Klimaanlage.


    Viele Grüße


    Sebastian


    https://www.kfztech.de/kfztech…rheit/klima/klimazwei.htm

  • Mal kurz erklährt.

    Kein guter Einstieg!

    Ich fahre jetzt seit 21 Jahren Auto und hatte noch nie das Problem mit den Geruch von der Klima

    Ich fahre deutlich länger und habe mich noch nie an die Vorgabe gehalten, kurz vor Fahrtende abzuschalten. Nie gab es irgendwelche Klimaanlagen-Probleme.


    Finde Dich damit ab, nicht der alleinige Inhaber der Wahrheit zu sein. Und damit, dass es Unterschiede zwischen Theorie und Praxis gibt.

  • Kein guter Einstieg!

    Ich fahre deutlich länger und habe mich noch nie an die Vorgabe gehalten, kurz vor Fahrtende abzuschalten. Nie gab es irgendwelche Klimaanlagen-Probleme.


    Finde Dich damit ab, nicht der alleinige Inhaber der Wahrheit zu sein. Und damit, dass es Unterschiede zwischen Theorie und Praxis gibt.

    Entweder hast du nicht den Geruchssinn und nimmst das normal hin oder du fährst deine Autos nicht länger als ung 4 Jahre oder du hattest bisher einfach nur Glück.

    Das Problem kann auch auftreten wenn die Pollenfilter nicht jährlich (kommt auf die Fahrleistung und den Dreck an der angesaugt wird) gewechselt werden und Dreckpartikel in den Verdampfer gelangen das beschleunigt die Sache noch mal.

  • Ich fahr seit 20 Jahren Autos mit Klimaanlage. Schalte diese, wie bereits geschrieben, nie aus, außer halt beim Alto, wegen Leistung. Ich hab auch keine Proleme mit Geruchsbildung. Wenn ich die Klima immer 5 Minuten vor Fahrtende abschalen würde, bräucht ich keine, da ich täglich 2x ca. 10 bis 15 Minuten fahre.

  • Wollte hier keine Diskussion losbrechen. Aber ein wenig feuchtes Klima, auch abseits der Fahrzeit, ist nicht schlecht. Mit den Trockenkissen konnte ich gute Ergebnisse erzielen.

    Ich bin kein Freund von dauerhafter Klima. Kann man aber sicher bei modernen Autos machen.

  • Moin,


    Schalten Sie kurz vor Fahrtende die Kühlfunktion der Klimaanlage, aber nicht das Gebläse aus. Das verhindert Restfeuchtigkeit im System, die Bakterien- und Pilzbefall und somit Geruchsbildung begünstigt.


    Steht hier: https://www.adac.de/rund-ums-f…attung/klimaanlage-tipps/


    Keine Ahnung, ob das jetzt weiterhilft.


    Habe auch 2 von den Feuchtekissen unter den Sitzen und mache etwas das Fenster auf, wenn es nicht gerade schüttet.


    Ab und an einen Heizlüfter im Innenraum am WE um den richtig zu trocknen, natürlich nur im Winter.


    Aber alles mal checken, evtl. Blätter im Wasserkasten, Innenraumfilter tauschen, Teppich abtasten ob nass, Wasser in der Reserveradmulde wg. Dichtung Rücklicht, etc.


    Vielleicht nur Angstschweiß? (Deckung und wech)


    Viel Glück.


    Gruß


    Matte

    meine Autos bisher: 82er Audi 80 Diesel; 81er urquattro (den hab ich noch), 91er Audi 80 quattro Limo, 99er Omega B Caravan (nie wieder Opel), 2002er 4x4 Liana, 2011er Grand Vitara X30, jetzt der 2017 er Crossy comfort+ allgrip automatik.

    meine Frau: Fiat 126 Bambino, Fiesta, Super Carry, Wagon R+, SX4 Street/City??, SX4 Classic.

  • Vor allen im Winter (oder wenn es geregnet hat Klamotten nass usw) mache ich immer das Fenster hinten ein Stück auf (auf der Fahrerseite damit ich es nicht vergesse zuzumachen) damit die Feuchtigkeit durch den Luftstrom raus geht. Hat immer gut geklappt das mit den Kissen habe ich auch eine Zeit lang probiert hat sich dann aber raus gestellt das Fenster ein paar cm aufmachen besser ist.

  • Moin,


    hier noch was dazu aus der Auto-Bild:


    https://www.autobild.de/artike…igkeit-im-auto-34815.html


    Und vom ADAC mit J.P.Kraemer


    https://www.adac.de/rund-ums-f…pflege/feuchtigkeit-auto/

    Gruß


    Matte

    meine Autos bisher: 82er Audi 80 Diesel; 81er urquattro (den hab ich noch), 91er Audi 80 quattro Limo, 99er Omega B Caravan (nie wieder Opel), 2002er 4x4 Liana, 2011er Grand Vitara X30, jetzt der 2017 er Crossy comfort+ allgrip automatik.

    meine Frau: Fiat 126 Bambino, Fiesta, Super Carry, Wagon R+, SX4 Street/City??, SX4 Classic.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von SX4-Matte ()

  • Mal noch was anderes zum Winter, als die innen gefrorene Scheibe.


    Wir hatten hier die Tage sehr bescheidenes Wetter, heißt ganzer Tag Regen, der dann zu Schnee wurde und dann gab es Frost dazu.

    Als ich am nächsten Tag losfahren wollte, wollte ich die Spiegel wieder ausklappen, was schon 2 Versuche benötigte und anschließend ließen diese sich nicht verstellen, erst bei der nächsten Fahrt wieder.

    Außerdem waren die Keyless Knöpfe an den Türen eingefroren, also es war ein starker Widerstand beim drücken zu spüren, funktioniert haben sie aber trotzdem.


    Hat jemand diese Probleme auch schon gehabt, bzw. inwiefern ist das normal? Oder solle ich mal den den Freundlichen aufsuchen?

  • Die Aussenspiegel sind dafür bekannt dass die im Winter und Feuchtigkeit mal den Geist aufgeben.

    Einfach mal zur Werkstatt fahren, die kennen die Problematik. Es wurden hier aus dem Forum einige auf Kulanz (Garantie) gewechselt.

  • Würde behaupten, das ist völlig normal.

    Wasser sammelt sich und gerfriert, also lassen sich z.B. die Spiegel auch nur schwergängig bewegen.

    Dieses "Problem" haben z.B. dir Hyundais bei mir auf der Arbeit ebenso.


    Mit den Knöpfen am Türgriff zum Keyless öffnen an unserem Kizashi hatte ich bisher zwar keine Probleme beim betätigen, aber auch das wird bei Frost sicher mal vorkommen können.

  • Einfach die Spiegel ausgeklappt halten und das Problem ist für mich erledigt.

    Die ZV hat bei mir keine Probleme bereitet (Garage).

    Werde ich in Zukunft bei solchem Wetter auch so machen.


    Es ist nur leider so, dass ich öfter mal an einer engen Straße stehe, wo auch beschädigte Spiegel bei anderen Autos keine Seltenheit waren in der Vergangenheit, natürlich mit anschließender Fahrerflucht des Verursachers.

    Deshalb hatte ich sie hier lieber angeklappt.