Gibt´s hier auch noch Leute die ihren SSS im Originalzustand haben und zufrieden sind ???

  • Hallo SSS-Fahrer.

    Ich verfolge das Forum hier ja schon einige Zeit und mich würde jetzt mal interessieren ob´s hier auch noch Leute gibt die ihren SSS einfach so lassen wie er ist und damit zufrieden sind, so wie ich z. B..:)


    Wenn ich die ganzen Beiträge lese, nur Tuning, Pseudotuning, Aufkleber-Mist, Tieferlegungen, Auspuffanlagen, Luftfilter-Dreck, Innenraummodifizierungen (eher Verschandelungen) usw., da wird mir schlecht dabei<X, einige motzen ja nur herum. Mir graut vor allem davor, wenn in einigen Jahren die Fahrzeuge von irgendwelchen "Hobby-Hinterhoftunern" verkauft werden und ein anderer möchte sich seinen Wunsch von einem gebrauchten SSS erfüllen und kauft sich so eine Bastelbude und hat danach nur Scherereien weil´s überall knackt, scheppert und dröhnt, der kauft sich doch nie mehr einen Suzuki. Leider ist´s halt so weil diese Fahrzeuge recht günstig waren bei Anschaffung, entsprechend kaufen auch viele junge Leute dann so ein Auto und vieles wird "kaputt getunt" und mit irgendwelchen 0815-Werkzeug wird daran herum hantiert wie hier auch schon in einigen Bildern von Beiträgen zu sehen war.

    Jetzt werde wieder einige hier herum motzen, vielleicht bekomme ich ja wieder ein Verwarnung aber ich hoffe dass sich doch ein paar Leute auf diesen Beitrag melden und ihren SSS einfach so fahren wie er ist und zufrieden sind.


    MfG

    Wilfried

  • Wenn dir das Tuning nicht gefällt, musst du dir die Bilder ja nicht ansehen^^ Ist halt wie bei allem Geschmackssache und das muss jeder für sich selbst entscheiden was er an seinem Auto verändern möchte... Ich persönlich bin mit dem Serien-Swift zufrieden aber möchte dennoch einige Veränderungen vornehmen, da diese das Auto meiner Meinung nach schöner und besser machen

    Wie du sagst eignet sich das Auto durch den relativ geringen Neupreis eben für Veränderungen und ich muss auch ganz klar sagen, dass das Auto für mich ein Tuningauto ist, das sieht man ja auch schon an der Menge an Leuten, die Veränderungen am Fahrzeug vorgenommen haben

  • Dann wünsche ich dir noch viel Spaß mit deinem originalen Swift.

    Ich bin zwar auch kein Freund von schlechtem Billigtuning oder riesen Heckspoilern an einem frontangetriebenen Auto etc. aber alles so extrem zu verteufeln halte ich für falsch. Alleine der Unterschied von Serienfahrwerk verglichen mit einem KW V3 ist absolut krass und da knackt und scheppert mal überhaupt gar nichts ^^

    Der Swift ist zwar serienmäßig schon nicht schlecht aber hat ein enormes Potential was man einfach nutzen sollte.

    Fahr doch einfach mal in einen gut getunten Swift z.B. bei einem Treffen mit und du wirst eine ganz andere Einstellung haben ;)

    Ich fahre weiterhin meinen Swift mit Premiumteilen von renomierten Tunern und erfreue mich tagtäglich über das absolut geile Gesamtpaket welches nur durch vernünftiges Tuning zu erreichen ist. Absolut gar kein Vergleich zu einem serienmäßigen Swift :)

    Suzuki Swift Sport 2019

    Yamaha YZF-R1 2018

  • Hallo.


    Auch ich wäre mit dem Serienmäßigen SSS zufrieden, aber er geht halt auch häufig auf die Rennstrecke.
    Wenn man dort Spaß haben möchte, führt schonmal an anderen Reifen kein Weg vorbei.


    Ich rede nicht von Semislicks aber der Conti ist halt ein extrem unpräziser Reifen im Vergleich zum Michelin PilotSport.


    Trotzdem Dir noch viel Spaß mit Deinem SSS

  • Ich wollte ja wirklich was Sinngemäßes hier beitragen, da Konstruktivität scheinbar nicht deine Stärke ist sondern eher provokantes Bashing "Tuning, Pseudotuning, Aufkleber-Mist, Tieferlegungen, Auspuffanlagen, Luftfilter-Dreck, Innenraummodifizierungen (eher Verschandelungen) usw.", erspar ich mir das.

    Stichwort, Individualismus, Zeit/Vertreib, exponentieller Anstieg Spaß/Zufriedenheit.

  • Abgesehen davon gibt und gab es schon immer diese "Bastelbuden".

    Autos an denen ohne wirklichen Verstand versucht wurde etwas zu verschönern oder zu "verbessern" oder teilweise sogar illegal ohne Eintragung oder ABE. Aber diese Fahrzeuge gibt es eigentlich bei sehr vielen Herstellern und auch in deutlich teureren Preisklassen.


    Allerdings sind solche Autos eigentlich selbst für Leute mit wenig Erfahrung mit Autos doch recht leicht zu erkennen. Wer dann aber solch einen Wagen trotzdem kauft ist dann nun wirklich selber Schuld.


    Ich persönlich versuche bei meinen Autos durch Veränderungen das Auto zu verschönern oder auch zu verbessern. Was man nun alles zu "Tuning" zählt bleibt jedem selbst überlassen. Der eine zählt schon optische Veränderungen wie Aufkleber dazu, für andere zählt nur Leistungssteigerung als Tuning.


    Jedem das seine!


    Und der SSS ist auch schon im Serienzustand ein tolles Auto.

  • ...und hat danach nur Scherereien weil´s überall knackt, scheppert und dröhnt, der kauft sich doch nie mehr einen Suzuki.

    Dann muss ich dich leider enttäuschen, aber ohne dass ich irgendetwas an dem Fahrzeug gemacht hatte, hat der auch schon geknackt, gescheppert und gedröhnt. Wie du selbst festgestellt hast sind es günstig produzierte Fahrzeuge. Da braucht es kein "Hinterhoftuning" dass die nach ein paar Jahren eine 90er Jahre Geräuschkulisse entwickeln.


    Davon unbeeindruckt muss ich aber auch zugeben, dass der SSS im Serienzustand ein durchaus spaßiges Fahrzeug mit seinen ganz eigenen Vorzügen ist. Aber vollends zufrieden und glücklich mit allen Apsekten des Fahrzeugs kann man mMn nur sehr schwer sein. Da möchte ich beinahe ein etwas geringeres Interesse an automobiler Fortbewegung unterstellen. Denn wer 2020 eine knarzende Mittelkonsole ab Werk für gut befindet, kann sich meines Erachtens nach nur wenig für sein Fahrzeug interessieren. Der Interessiertere Autobesitzer unternimmt etwas gegen die kleinen Schwächen eines sehr günstigen Fahrzeugs. Entweder mit bezahlter Hilfe oder eben selbst. Wie begabt derjenige dann ist, ist erstmal sein eigenes Problem. Und die Qualität der Werkzeuge sagt nur etwas über den Geldbeutel des Benutzers, nicht über das Talent. Ein 17er Schlüssel ist ein 17er Schlüssel, egal von welchem Hersteller. Billiger geht vielleicht schneller kaputt, aber das ist auch schon alles.


    Aus deinem Posting lese ich übrigens leider auch eine ganz andere Annahme raus: Nämlich dass jeder Schrauber, der nicht den Beruf des KFZ-Mechanikers erlernt hat, automatisch schlechter arbeitet als besagter Mechaniker. Und so traurig wie es leider ist, ist dies nicht regelmäßig der Fall. Für den Mechaniker ist dein Auto auch nur der nächste Kunde. Und wenn er damit fertig ist hat er Feierabend. Nun rate mal was ihm dann wichtiger ist, dein Auto oder sein Feierabend... Die meisten Schrauber schrauben nicht aus Geldnot (auch wenn die oft dabei ist), sondern erstmal weil sie ihr Auto lieben. Deswegen wird auch regelmäßig sorgfältiger, gewissenhafter und mit viel mehr Zeit nach Ursachen gesucht und entsprechende Reparaturen oder Modifikationen durchgeführt. Eben weil den ach so bösen Hinterhofschraubern meist deutlich mehr an ihrem Fahrzeug liegt als den meisten anderen, und vielleicht auch dir.


    Übrigens hat das Internet als Ganzes, und ich persönlich im ganz Speziellen, nicht den Anspruch dir zu gefallen. Ist bitter, das ist mir klar. Aber andere Leute haben möglicherweise, aber das ist nur eine Vermutung, einen anderen Geschmack als du.



    Ungeachtet dessen, mag ich den SSS als Gesamtpaket auch im Serienzustand. Preis und Fahrzeug passen einfach zusammen. Besser geht trotzdem.

  • Ich werde mir Anfang nächsten Jahres die Stage 1 von MPS gönnen. Zu Überlegen wäre nur Ladeluftkühler ja oder nein. Glaube aber nicht, dass ich ihn brauche werde. Fahre nur selten über 4000 Umdrehungen.

    Mein SSS hat vom Werk aus andere Federn drin und Distanzscheiben drauf.

    Finde ihn so gut. Auch das Fahrverhalten ist top gegenüber anderen Autos, die ich schon hatte.


    Ein bisschen mehr Drehmoment und das war es auch schon

  • Jedem das seine. Deine Meinung kannst du immer kund tun, ob sie jetzt kontraproduktiv ist oder nicht sei dahin gestellt. Im SSS Forum gibt es genug threads wo es nicht ums tuning geht, ich denke da bist du besser aufgehoben.

    Zu deinen Aussagen kann ich nur sagen, dass sie zum Großteil falsch sind. Wer beim Tuning auf Langlebigkeit und Verbesserung bedacht ist, lässt seine Veränderungen vom Profi machen oder hat selbst jahrelange Erfahrung im schrauben. Im übrigen bringen einige Änderungen rundum Verbesserung in Qualität und Langlebigkeit, der Sport hat in Serie nunmal leider nicht die hochwertigsten Teile verbaut. Wer das Geld und die Muse hat, lässt da eben was machen. Hat auch was mit Liebe für sein Auto zu tun.

    Dir trotzdem im Forum und mit deinen SSS viel Spaß für die Zukunft!

  • Auspuff, Fahrwerk und hübsche Felgen reicht eigentlich.


    Ein schöner Heckspoiler ist aber auch noch i.O.


    Da aber meine Frau den AZ fährt, habe ich da leider nicht viel zu melden ;)

  • Eigentlich nur die Boxen, der Rest ist Original. Ansonsten macht der Kleine in Serie schon viel Spaß. Vor allem gegen SUVs die einfach nicht aus dem Quark kommen. Aber auch die Sitze finde ich sehr gut. In dieser Preisklasse eigentlich nicht zu bekommen.

    Ich finde er kann viel, Spaß machen aber trotzdem sparsam fahren. Gute Straßenlage, ohne übertrieben hart zu sein.


    Klar ist er nicht perfekt abgestimmt, aber das würde ja auch bedeuten die Entwickler fahren meine Strecke und legen das Auto nicht für alle aus.


    Wenn ich über die Autobahn fahre, bin ich froh kein all zu hartes Fahrwerk zu haben. Ich habe das Gefühl die Räder bleiben auf dem Boden trotz Bodenplatten und >200 km/h.


    Das Licht ist top. Und wegen dieser Punkte habe ich den Wagen auch ausgesucht. Man muss sehr wenig Kompromisse mit dem Wagen eingehen. Gleichzeitig finde ich die Einfachheit des Wagens gut (Verkleidung entfernen Vergleich zu VW).

  • meiner ist auch original. habe mich dann doch gegen ne Oil Catch Can entschieden. das einzige was evtl. noch gemacht wird sind die Lautsprecher. Aber selbst da bin ich mir gar nicht so sicher. Solange ich noch Garantie habe, werd ich da eh nichts anfassen.

    Allerdings sieht man auf Insta immer wieder ein paar richtig schön getunte Exemplare. Weiß nicht warum man sich über sowas aufregen muss.

    Aber ich denke schon, dass unser SSS wie der i30n besonders vielen Hobbytunern zum Opfer fallen wird. Als ich damals auf der Suche nach einem Fahrzeug war und mir den i30n angesehn hatte gab es den nur überall als "kaputt getunt - notverkauf weil kein Geld mehr" :D

  • Ich kann versichern, dass es einige gibt, die ihren Sport so lassen wie er ist und auch sehr zufrieden damit sind. Zumindest ist es bei unseren Kunden so. Das diese Leute dann aber nicht viel zum Thema im Forum beitragen, liegt auf der Hand. Was will man auch erzählen? "Das Auto ist gut ... und ... es ist bis jetzt nichts Kaputt gegangen."

    Zum Thema Tuning: Es gibt halt Leute, die ihr Fahrzeug individualisieren wollen. Beispiel Fahrwerk: Dies ist i. d. R. so abgestimmt, dass ein Kompromiss eingegangen wird. Für den einen ist es OK, für den anderen sollte es noch etwas straffer abgestimmt sein. Hier verzichtet derjeneige halt etwas auf Komfort.

    Eine andere Sache ist das mit den Auspuffanlagen. Meiner Meinung nach sollten Fahrzeuge mit Straßenzulassung keine vorbestimmte Lautstärke mehr überschreiten. Technisch ist das ohne weiteres möglich. Der Scheiß mit der Knallerei beim Schalten a la Golf R, Focus RS und Co. gehört verboten. Ich würde mal gerne wissen wer beim KBA für so eine Freigabe verantwortlich ist, bzw. welche Aspiranten die Gestze für sowas machen. Das gehört für mich nicht zur Individualisierung. Es nervt nur die Mitmenschen. Mir geht's auf jeden Fall auf'n Sack! Motorräder mit eingeschlossen. Wer seinen Motor laut hören möchte, sollte sich unentstörte Zündkerzen einbauen, einen Subwoofer am Radio anschließen, denn hat derjenige genug Motorgeräusche, die er sich anhören kann.

    Vom Auspuff sieht man eh nur das Ende. Da kommt man mit einer schönen, hochwertigen Auspuffblende genau so weit und günstiger ist sie auch noch.

    Grundsätzlich gibt es aber sicher schöne und praktische Sachen, die man am Auto verändern könnte.


    So, und jetzt dürft ihr mich "prügeln". :whistling:

    Duck und weg . . . ;)

    In the beginning I looked around, but couldn't find the car I dreamt of, so I decided to build it myself. (Ferry Porsche)

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Jörg L. ()

  • In meinen Augen ist der Threadersteller einfach nur ein Troll, der hier etwas Unfrieden stiften möchte! Hier ist es in letzter Zeit eh etwas ruhig geworden, daher sehe ich das ganze als Sommerlochunterhaltung. Wer sich über Tuning aufregt ist hier falsch am Platz, daraus besteht ein Forum nunmal, wo es um Autos geht! Wen das nicht interessiert oder gefällt, der muss es ja nicht lesen oder kommentieren! Ich schimpfe ja auch nicht über die Leute, die Ihren Sport serienmäßig fahren wollen mit Lanweiler etc. denn jeder soll es so machen wie es ihm gefällt, ich muss ja nicht damit rumfahren! Natürlich kann man seine Meinung äussern, aber nicht so provokant und herabwürdigend wie es der besagte getan hat.

  • Ich werde bei meinem SSS vorerst nur den Auspuff tauschen, da ich noch nicht weiss, ob ich das Fahrzeug nach dem Leasing noch behalten möchte.

    Mich würde der neue Toyota GR Yaris reizen. Gerade der Allrad Antrieb wäre für mich in den Bergen ideal.