Motoröl SSS AZ ab Bj 2017

  • Ich halte mich an den 6 Monats Intervall(Kurzstrecke/schwere Einsatz Bedinungen), fahre sowieso weniger als 6K im Jahr

    Fahre auch viel Kurzstrecke, bei mir wird das Öl alle 2-3 Monate gewechselt, fahre aber auch ca. 15.000 km im Jahr. Das man nur höchstwertiges Motoröl für den hochgezüchteten Motor nimmt, versteht sich von selbst;);),


    Gruß Micha

  • Und andere freuen sich, dass sie mit ihrem VW erst nach 60 000 km zur Inspektion müssen.

    Ich habe bei knapp 17 000km auch noch keinen Ölwechsel gemacht und als neulich das Ölwechsellämpchen anging meinte mein Händler, kein Problem, es reicht auch bei 20 000 km, was soll ich denn jetzt glauben? =O

  • Halte dich am besten einfach an das Intervall. Lampe an - >Ölwechsel. Das geht nach Km UND/ODER Zeit. Die Angaben vom Hersteller werden schon nicht grundlos sein. Einige wechseln halt früher und deutlich öfter Öl, was nicht schadet, aber wie viel es am Ende wirklich am Motor leben ausmacht? Mag ich mir als "Laie" nicht mutmaßen. Bin kein Chemiker usw.

    Ich würde allerdings aufgrund vom Verbrauchen der Additive und der Abnutzung des Öls auch nicht länger warten als angegebene Intervalle anzeigen.


    VW hat spezielles Longlife Öl/Intervall. Diese Öle wie zb Liqui 4200 LL oder Castrol LL, Shell Helix Hx8 usw sollen länger halten, weil sie anders zusammengesetzt sind bzw andere Additive enthalten. Kann ich leider nicht urteilen ob diese Öle wirklich so lange gut sind. Aber bis jetzt halten auch diese Motoren einige Kilometer aus. (Abgesehen von VWs Steuerketten und AGR Problemen :D)

  • Halte dich am besten einfach an das Intervall. Lampe an - >Ölwechsel. Das geht nach Km UND/ODER Zeit. Die Angaben vom Hersteller werden schon nicht grundlos sein. Einige wechseln halt früher und deutlich öfter Öl, was nicht schadet, aber wie viel es am Ende wirklich am Motor leben ausmacht? Mag ich mir als "Laie" nicht mutmaßen. Bin kein Chemiker usw.

    Ich würde allerdings aufgrund vom Verbrauchen der Additive und der Abnutzung des Öls auch nicht länger warten als angegebene Intervalle anzeigen.

    hab mein intervall auf 7500km einstellen lassen da ich zwar keine kurzstrecke fahre, aber er oft gefordert wird. Hab auch schon mit der Rowe Motorsport Abteilung telefoniert und das empfohlene Öl eingefüllt. Ist aber wahrscheinlich auch nur für meinen Einsatzzweck gut. Würd allen empfehlen bei verschiedenen Herstellern anzufragen und direkt eine Empfehlung holen knd dann vergleichen.

  • Fahre auch viel Kurzstrecke, bei mir wird das Öl alle 2-3 Monate gewechselt, fahre aber auch ca. 15.000 km im Jahr. Das man nur höchstwertiges Motoröl für den hochgezüchteten Motor nimmt, versteht sich von selbst;);),


    Gruß Micha

    Ölwechsel alle 2-3 Monate ist mehr als übertrieben, egal was du reinkippst. Und 15.000 km p.a. ist nix besonderes.

    Suzuki SX4 S-Cross 1.4 Boosterjet Comfort 4x4 blau 09/2016 "Crossy"

    Suzuki SX4 Classic Style Bj.09/2013 EY Bison Braun "Susi"

    Suzuki Swift Sport blau NZ Bj.2015 "Sporty"

  • Also ich fahre knapp 20tkm im Jahr und arbeite in der chemischen Industrie. Wir stellen Kraftstoffadditive her. Wenn ich einen (in der Chemie durchaus üblichen) Analogieschluss anstelle, dann wechsle ich ein Mal im Jahr und achte nicht besonders auf bestimmte Eigenschaften, nehme aber auch nicht das billigste ganz ohne Additive.


    Und wer sich hier wirklich Gedanken um den "hochgezüchteten" Motor machen will: Die Literleistung spielt hier keine Rolle. Die anspruchsvollste Aufgabe für das Öl ist die Schmierung des Kolbens. Entscheidend ist dabei die mittlere Kolbentemperatur und die mittlere Kolbengeschwindigkeit. Bei einem K20A2 zB ist die mittlere Kolbengeschwindigkeit extrem hoch, weshalb dort meistens ein 5W50 empfohlen wird, das bei hoher Belastung noch keinen Filmabriss zeigt. Bei dem Motor hats einen relativ langen Hub und Drehzahlen bis 9000.

    Der K14C ist dagegen eher Human.

  • Das ist so ein Blödsinn den du erzählts ,Suzuki gibt öle frei die geeignet sind ,heist das Öl das Suzuki ausliefert reicht vollkommen aus ,und wenn du glaubst du hast einen Rennmotor, der das braucht ,kann ich dir gerne meine Kontonummer geben.

    Der Ford den ich fahre hat 60000 Öl Intervall und du glaubst es nicht kein anderes Öl ,einfach anständig gefahren ,vom 9,2,auf 7,4 ohne anderes ÖL.


    Fahre jetzt 50 Jahre Auto ,ja auch hab ich schon damit Motorsport gemacht ,früher gabs so ein Öl noch nicht und heute die Autos vertragen auch das man ihn auf den Sack tritt .

    Auf meiner Dienstelle wird normales Öl gefahren und die Autos bekommen es bestimmt auf den Sack ,kalt Vollgas etc. In den Jahren wo ich da war ,ist kein Motor platt gegangen, ja bei 300000 durfte er schon mal schwächen zeigen. Und ganz wichtig da wird auch schon mal ein ÖLwchsel vergessen

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von floeppy1 ()

  • Hab mal kurz durchgefegt ... was ein Kindergarten hier.


    Jeder darf hier gerne seine Meinung kundtun, aber niemanden seine Meinung aufzwingen. Und vor allem nicht beleidigend werden.


    Das Thema ist eh eher eine Glaubensfrage, also sachlich bleiben und vielleicht ausnahmsweise nur mal was posten, was thematisch passt und wenn man den Post in zwei Jahren lesen würde, man selbst davon sagen würde "Da hab ich mal was gutes zur Diskussion beigetragen und der Gesellschaft Positives zurückgegeben" :thumbup::*

    Meine Suzukis:
    seit 2011 93er Suzuki Swift 1.3 GTi: Heigo Überrollkäfig, Sparco Vollschalensitze, 195/45R15, K-Sport Gewindefahrwerk, Sportlenkrad, Domstreben ...

    seit 2014 93er Suzuki Swift 1.3 Cabrio GTi: Eibach Federn,195/45R15, Stahlflexbremsschläuche ...


    2013 - 16 Suzuki SX4 1.6 City+ Bj. 2013 | 2009 - 10 Suzuki Swift 1.0 GLS Bj. 1996 | 2007 - 10 Suzuki Grand Vitara 1.9 DDiS limited Bj. 2007 | 1997 - 2004 Suzuki Swift 1.3GS Bj. 1994

  • Macht euch doch nicht so verrückt. ;-)

    Eine Frage an euch, ich hab aktuell noch das Suzuki Öl im Motor, Ein Ölwechsel steht erst später im Jahr an. Ich würde mir allerdings gerne einen 5L Kanister anschaffen um mal selber was nachfüllen zu können, für den Fall das bei einer Kontrolle was fehlt.

    Zu welchem Öl greif ich da am besten? (Preiswert, Gut, Ausreichend für den Alltag) Beim Händler stehen die Ecstar Kanister für horrende Preise in den Regalen, das wird es definitiv nicht werden. Der Freundliche füllt doch ohnehin was anderes als ein Ecstar Öl ein oder seh ich das falsch?

    Gruß
    Nippon

  • Da kannst du z.B. zu einem der Öle von Mannol greife, die hier auch vorher schon genannt wurden. Die passende zu deinen gewünschten Kriterien. Auch laut diverser Test empfehlenswert.

    Mannol 5W30