Swift Sport AZ keine Leistung mehr

Aufgrund von Problemen wurde ein Backup eingespielt, wobei die Datenbank relativ aktuell ist (24.3.) die Dateien aber ca 14 Tage älter. D.h es werden hier und da Dateien fehlen.
  • In dem Thread hier schreibt einer, in Mexiko gäbs mehrfach Probleme mit dem Steuergerät:


    https://www.sssoc.co.uk/forum/topic/zc33s-boost-issue/


    Zitat


    a lot of zc33s (at least in mexico) came with some issue in the ECU, suzuki had to replace a lot of ecus in mexico because of this low boost issue.

    Swift Sport speedyblau 2019 "Swiss Edition", 180 PS (eingetragen!), Heckflügel von Zellhofer AT, ST Suspension Federn, 18" AC Wheels mit 215/35R18 Dunlop Sportmaxx, EBC Yellow Stuff Beläge, REMUS Catback Anlage, FORGE LLK, CUSCO Domstrebe vorne, CUSCO Domstrebe hinten, CTC Resonator Delete, CTC BOV, Cusco OCC, und ein Alu-Öldeckel von CTC weils gut aussieht ;-) https://www.garagesaner.ch/saner-performance

  • Moin,


    am Freitag, den 15.10.2021 wurde ich benachrichtigt, dass Suzuki eine neue Software entwickelt hat und diese heute eingespielt worden ist. Nach Aussage des Technikers läuft seitdem der Swift ohne jegliche Spuren an Leistungsverlust im Bereich der 3000 rpm. Habe nur nachgefragt ob dies vielleicht mit der Regenerationsfahrt zusammenhängt, aber angeblich nicht. Ich hole den Wagen morgen ab und werde auch so circa 150 km an einem Tag fahren und berichten, ob die Reparatur gelungen ist oder nicht. Der steht im Service seit Ende Mai! Wie sieht es in Deutschland und Österreich aus? Hat jemand gleiche Nachricht erhalten? Mir wurde mitgeteilt, dass Suzuki an alle Länder die Software-Update versendet hat.

  • Software-Update funktioniert überhaupt nicht und wird den Fehler auch nicht beheben! Achtung! Keine weitere Reparatur-Schritte werden vorgenommen, da das Software als Final angesehen wird und die Reparatur ist somit abgeschlossen, da Suzuki bereits alles unternommen hat. Ich soll den Swift abholen und fahren als ob alles beim alten wäre. Ich werde jetzt rechtliche Schritte vornehmen und alles im Fernsehen (TVN Turbo) hoffe ich dokumentieren lassen.

  • Ich habe mir was durch den Kopf gehen lassen und hätte vielleicht noch einen Schuldigen für den Leistungsverlust.

    Als ich bei etwa 35000km die Schläuche des Ansaugtrakts/Ladeluft gewechselt habe, sind mir sehr viel Rückstände von Motoröl aufgefallen, die Dämpfe vom Motor werde da ja bekanntlich reingeleitet. Diese Rückstände werden mit der Zeit nicht weniger, vielleicht sind die dafür mit verantwortlich...🤔

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Hanzo ()

  • Ich habe mir was durch den Kopf gehen lassen und hätte vielleicht noch einen Schuldigen für den Leistungsverlust.

    Als ich bei etwa 35000km die Schläuche des Ansaugtrakts/Ladeluft gewechselt habe, sind mir sehr viel Rückstände von Motoröl aufgefallen, die Dämpfe vom Motor werde da ja bekanntlich reingeleitet. Diese Rückstände werden mit der Zeit nicht weniger, vielleicht sind die dafür mit verantwortlich...🤔

    das ist von der Kurbelgehäuse Entlüftung. wenn es zuviel wird könnte der turbolader auch undicht sein aber das schließen wir bei 35k km erst mal aus. eine catch can kann dort Ablösung schaffen.

  • Catchtanks sind nicht relevant für den TÜV, solange das Entlüftungssystem geschlossen ist.


    Heißt: Schlauch vom Ventildeckel, oder wo auch immer die Entlüftung abgegriffen wird, in die Kanne rein und ein Schlauch von der Kanne zum Anschluss auf der Ansaugung.


    Nichts mit Luftfilter auf der Kanne, das sind offene Systeme.

    mfg Robert
    Wenn die Kerzen brennen, dann müssen die Pferde rennen...

  • Ich habe mir was durch den Kopf gehen lassen und hätte vielleicht noch einen Schuldigen für den Leistungsverlust.

    Als ich bei etwa 35000km die Schläuche des Ansaugtrakts/Ladeluft gewechselt habe, sind mir sehr viel Rückstände von Motoröl aufgefallen, die Dämpfe vom Motor werde da ja bekanntlich reingeleitet. Diese Rückstände werden mit der Zeit nicht weniger, vielleicht sind die dafür mit verantwortlich...🤔

    Ist mir auch mal aufgefallen als ich die Ansaugung gereinigt habe. Öl und sowas wie Ölschlamm vor dem Turbo und am Eingang vom LLK.

    Sehr wahrscheinlich wie schon geschrieben von den Öldämpfen der Entlüftung. Aber ob das zu dem Problem führt das manchmal der Ladedruck voll da ist und manchmal nicht weiß ich nicht.

  • Software-Update funktioniert überhaupt nicht und wird den Fehler auch nicht beheben! Achtung! Keine weitere Reparatur-Schritte werden vorgenommen, da das Software als Final angesehen wird und die Reparatur ist somit abgeschlossen, da Suzuki bereits alles unternommen hat. Ich soll den Swift abholen und fahren als ob alles beim alten wäre. Ich werde jetzt rechtliche Schritte vornehmen und alles im Fernsehen (TVN Turbo) hoffe ich dokumentieren lassen.

    Hallo,


    somit ist meine Entscheidung verfestigt, den SSS verkauft zu haben… leider mit ~ € 8.000,— Wertverlust, da ich ihm aufgrund des Fehlers nur den Händler zurückgeben konnte.


    Aus meiner Sicht ist der Verbrennungsmotor zu tode optimiert, also kein spezifisches Suzuki Problem. Die Fahrzeuge sind zu komplex und die Mechaniker auch mehr oder minder nur Anwender.


    Informiere uns über den Ausgang, du hast meine vollste Unterstützung, hätte ich meinen noch, würde ich mich an deiner Klage dranhängen!


    Seit September bin ich elektrisch unterwegs, das ganze hat sicher noch Potential, ist aber sicher weit weniger komplex als ein Verbrennungsmotor.


    Meine Frau hat noch einen Swift Hybrid 1.2 aus 2018, mal sehen wann wir diesen gegen etwas elektrifiziertes tauschen. Bis dato macht er keine Probleme und bei 10.000 km pro Jahr wird das hoffentlich auch noch länger so bleiben.


    LG

    Michael